PULT. Crosslauf in Turnau. Mit den Ohren sehen? Neuer Vorstand. Lehrerbund der ÖVP Bruck-Mürzzuschlag. Dezember 2013

July 10, 2016 | Author: Lena Möller | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

1 Dezember 2013 Lehrerbund der ÖVP Bruck-Mürzzuschlag 83 LSR-Präsiden tin Elisabe th Meixner, Be zirk sob...

Description

PULT Dezember 2013

Lehrerbund der ÖVP Bruck-Mürzzuschlag

83

LSR-Präsiden tin Elisabe th Meixner, Be zirk sobmann Johann Lackner und Z A -Vor sitz ende Barbara Ka sakoff bei der Jahr e shaup tv er sammlung de s ÖLB (S. 5)

Crosslauf in Turnau

6

Mit den Ohren sehen?

7

Neuer Vorstand

8 In der Steiermark www.die-steirische-lehrervertretung.at Im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag www.lehrervertretung-bruck.at

2

PU

LT

Dezember 2013

Johann Lackner Obmann des ÖVP-Lehrerbundes Bruck-Mürzzuschlag Tel.: 0664 2502059

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Lehrerbundmitglieder! Nach der Bezirkszusammenlegung und der Zusammenlegung der Bezirksgruppen der ÖVP war es nun auch an der Zeit, die beiden Lehrerbundbezirksgruppen Bruck und Mürzzuschlag zu vereinen. Bei der Jahreshauptversammlung am 7. November 2013 in Allerheiligen wurde der formelle Akt durchgeführt. Es wurde ein neuer Bezirksvorstand mit Persönlichkeiten aus beiden Bezirken gewählt. Ich habe nun die Ehre, der neuen Bezirksgruppe als Obmann vorzustehen. Ich bin 58 Jahre alt, seit 1979 im Schuldienst und seit 01.09.2011 Leiter der Neuen Musikmittelschule in Mitterdorf. Auf den neuen Bezirksvorstand kommen im nächsten Jahr einige Herausforderungen zu. Die wichtigste wird wohl die PV-Wahl sein. Für diese möchte ich euch alle um eure intensive Mitarbeit bitten.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich möchte aber eines nicht verabsäumen, mich bei meinen Vorgängern, Silvia Wohlmuth und Maximilian Haberl, für ihre hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren zu bedanken. Max Haberl wünschen wir alles Gute und viel Gesundheit im wohlverdienten Ruhestand. Silvia Wohlmuth wird uns weiterhin als stellvertretende Obfrau unterstützen. Ich wünsche euch von ganzem Herzen eine schönes, gesegnetes Weihnachtsfest einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

Ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie viel Glück und Gesundheit für das neue Jahr Mürzzuschlag wünschen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ÖLB Bruck-M E-Mail-Adresse PULT

: [email protected]

IMPRESSUM Medieninhaber und für den Inhalt verantwortlich: ÖVP-Lehrerbund Bruck-Mürzzuschlag, Kindtalstraße 8, 8650 Kindberg Vorstand: Johann Lackner, Christina Lasinger, Silvia Wohlmuth, Maria Friesenbichler, Manfred Kammerhofer Redaktion: Silvia Wohlmuth, Claudia Schobé • Layout und Satz: Karl Moser • E-Mail: pul[email protected] Druck: Druck-Express Werner Tösch, 8650 Kindberg, www.druckexpress.at

ÖVP-Lehrerbund

LT

3

PU

Dezember 2013

Vorreiterrolle bei der Bezirkszusammenlegung Die Idee zur Zusammenlegung des Lehrerbundes Bruck an der Mur und Mürzzuschlag wurde schon gegen Ende des letzten Schuljahres geboren. Nachdem bereits die Bezirks-ÖVP und der ÖAAB fusioniert wurden, wollten auch wir uns mit den Mürzzuschlagern zusammenreden. In rastlosen Zeiten wie diesen ist es immer schwieriger, motivierte Menschen zu finden, die bereit sind, sich ehrenamtlich in den Dienst anderer zu stellen. So war es naheliegend, einen gemeinsamen Vorstand zu finden. Den ersten Kontakt gab es schon in der letzten Schulwoche im Juli. Mit Vertretern der Landesleitung wurden Gespräche und Planungen aufgenommen. Seit Herbst gibt es monatliche gemeinsame Sitzungen und Veranstaltungen. Gut geplant konnten wir einen neuen Vorstand aufstellen und die Jahreshauptversammlung organisieren. Wir sind der erste Lehrerbund der Steiermark, der „bezirksübergreifend“ arbeitet. Silvia Wohlmuth, ehem. Geschäftsführende Obfrau des LB Bruck/Mur

Termine Lehrerbundsitzungen finden jeden zweiten Mittwoch jeden Monats statt. Sie beginnen jeweils um 18 Uhr im Gasthaus Wanderl in St. Lorenzen. Die erste Sitzung im neuen Jahr findet am 8. Jänner 2014 statt. Aktuelle Einladungen werden per Mail zugesandt und sind auch auf unserer Homepage abzulesen.

Wir trauern Überraschend erreichte uns die traurige Nachricht, dass Frau VOL Silvia Jobstmann (VS St. Lorenzen) am 22.10.1013 plötzlich verstorben ist. Wir werden ihr stets ein ehrendes Gedenken bewahren und sie in guter Erinnerung behalten.

Bruck-Mürzzuschlag

4

PU

LT

Dezember 2013

Zwei D ienststellenausschüsse i n B ruck u nd M ürzzuschlag Trotz der Bezirkszusammenlegung bleiben laut Trennungsverordnung der Steiermärkischen Landesregierung die zwei Dienststellenausschüsse für PflichtschullehrerInnen in Bruck und Mürzzuschlag bestehen. Dienststellenausschuss Bruck an der Mur Claudia Schobé (Vorsitzende des DA) Telefon: 0676 866 60 215 Weitere LB/FCG-Mitglieder des DA Christina Lasinger (Schriftführerin) Brigitte Eberl Birgit Rappold-Baumgartner

Dienststellenausschuss Mürzzuschlag Barbara Gruber (Stv. Vorsitzende des DA) Telefon: 0676 50 388 23 Vorstellung: siehe S. 7 Weitere LB/FCG-Mitglieder des DA Ursula Falinski Sylvia Czelecz

Genuss & Handwerk Susanne Jung 8680 Mürzzuschlag, Wienerstraße 2 Mo - Sa: 8.00 - 12.00 Uhr Mo, Mi, Fr: 14.30 - 18.00 Uhr Telefon: 0664 / 4107087

ÖVP-Lehrerbund

LT

PU

Dezember 2013

5

Erste Jahreshauptversammlung des L e h r e r b u n d e s B r u c k -M Mürzzuschlag ie Jahreshauptversammlung der zusammengeführten Lehrerbünde Bruck und Mürzzuschlag fand am 07. November 2013 im Mehrzwecksaal der Volksschule in der Gemeinde Allerheiligen statt. Ein besonderer Dank richtet sich an die Gemeinde und an VDir Hirzberger für die zur Verfügungsstellung der Räumlichkeiten. Freiwillige Mitarbeiter aus beiden Lehrerbünden halfen zusammen, um ein einladendes Ambiente zu schaffen.

Vom Zentralausschuss der Personalvertretung reiste die Gfd. Landesobfrau Barbara Kasakoff an und überbrachte die Grüße des Landesobmanns Bernhard Braunstein. Silvia Wohlmuth brachte Berichte aus dem Bezirk Bruck/Mur. Die Kassiere beider Bezirke berichteten über ihre Tätigkeit und die Kassaprüfer stellten die Anträge auf Entlastung der Vorstände.

Hochkarätige Gäste

Mit Spannung erwartete die Versammlung den politischen Bericht von Elisabeth Meixner. Sie berichtete über die politische Situation seit der Partnerschaft in der Landesregierung und den Kompromissen, die sie in ihrem Amt eingehen müsse. Schwerpunkte seien für sie vor allem die Leseerziehung und Lesekompetenz. Die Pensionisten der letzten Jahre waren speziell eingeladen worden, um sie für ihre langjährige Mitgliedschaft zu ehren und für ihre Arbeit zu danken. Barbara Kasakoff stellte den neuen Vorstand vor und leitet die Wahl des neuen Obmannes des Lehrerbundes. HDir Johann Lackner wurde einstimmig gewählt und er nahm, wie auch die Vorstandsmitglieder, die Wahl an.

D

Silvia Wohlmuth (Gfd. Obfrau des bisherigen Lehrerbundes Bruck an der Mur) eröffnete die Versammlung und konnte eine ansehnliche Schar von Kolleginnen und Kollegen begrüßen. Begrüßen konnte sie auch die Funktionäre aus den Dienststellenausschüssen und der Gewerkschaft. Die Anwesenheit der Landesobfrau und Präsidentin des Landesschulrates Elisabeth Meixner ehrte diese erste gemeinsame Jahreshauptversammlung der ehemaligen Bezirke Bruck und Mürzzuschlag.

Lesen im Mittelpunkt

Mythen und Fakten zu erfolgreichem Lernen

v. l.: Max Haberl (ehem. Obmann), LSR-Präsidentin Elisabeth Meixner, Bezirksobmann Johann Lackner

Der Höhepunkt dieses Abends war das Referat von Mag. Dr. Univ.-Doz. Herbert Schwetz zum Thema „Hattie: Der Weg zum Erfolg? – Mythen und Fakten zu erfolgreichem Lernen“. Dr. Schwetz versuchte die Publikation (380 Seiten) von John Hattie (2009) verständlich darzustellen. Hattie hatte mehrere tausend Untersuchungen ausgewertet und zusammengefasst. In seinem Werk möchte er LehrerInnen nicht attackieren, sondern nachzeichnen und vorschlagen, was in der Klasse zu tun wäre, um entsprechende Lernerfolge zu erreichen. Dr. Schwetz stellte sein Buch vor, in dem die Kernaussagen Hatties lesbar dargestellt sind (Herbert Schwetz, Birgit Swoboda (Hg.): Hattie – der Weg zum Erfolg? Facultas-Verlag, ISBN 978-3-7089-1030-7). John Hattie ist in aller Munde, doch was ist dran an seiner Studie und was ist denn nun wirklich guter Unterricht? Dieses Buch versucht, wesentliche Botschaften aus den Forschungsergebnissen und den Schlussfolgerungen von Hattie herauszufiltern und Empfehlungen für die Schulpraxis und Impulse für die Reflexion darüber zu geben. Ein Buch für Lehrer/innen und Eltern.

Bruck-Mürzzuschlag

6

PU

LT

Dezember 2013

BEZIRKSSCHULMEISTERSCHAFTEN IM CROSSLAUF 2013 IN TURNAU

407 Schüler trotzten dem Nieselregen wohl im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag einzigartig ist. m Freitag, den 11. Oktober, fanden in Turnau die Unser ganz besonderer Dank gilt all den Helfern von Bezirksschulmeisterschaften im Crosslauf statt. A lokalen Vereinen und den zahlreichen Sponsoren, die Insgesamt 407 SchülerInnen aus 19 Pflicht- und Bundesschulen des Bezirkes gingen trotz der widrigen Wetterverhältnisse in der Schwabenbergarena an den Start. 400, 800 und 1600 Meter waren, abhängig vom Alter der SchülerInnen, zu absolvieren. Zahlreiche Schlachtenbummler, die die SportlerInnen anfeuerten, sorgten für eine tolle Atmosphäre. Die Veranstaltung verlief weitgehend reibungslos und fand bei den teilnehmenden SchülerInnen und den Eltern großen Anklang. Wie immer wurde die Organisation des Laufes von allen Pflichtschulen der „Region Hochschwab Süd“ unter Mithilfe der örtlichen Vereine gemeinsam durchgeführt. Dieses gemeinsame Projekt ist Teil der Vernetzung der Schulen des Aflenzer Beckens untereinander, die

uns bei der Durchführung des Laufes geholfen und mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben. Martin Schwendenwein

Stadt Meierei 8700 Leoben, Homanngasse 1 Tel.: +43 (0)3842 44603 E-Mail: [email protected] – Internet: www.stadt-meierei.at Unser Restaurant ist an folgenden Tagen geöffnet: Dienstag bis Samstag von 10.00 Uhr bis 23.00 Uhr Sonntag und Montag: Ruhetag

ÖVP-Lehrerbund

LT

7

PU

Dezember 2013

Mit den Ohren sehen – geht das? Projekt „Autonomie durch Zungenschnalzen“ – Klick-Sonar-Methode Ruiz, ist ein bekannter Meister der Echo-Ortung. Auf vielen Videos bei YouTube ist zu sehen, Jwieuan der Blinde auf seinem Mountainbike über Stock und Stein dahin fährt. Am 14. Oktober 2013 war er den ganzen Tag mit uns in der Obersteiermark unterwegs und brachte einigen meiner SchülerInnen diese Methode näher. Als erstes mussten die SchülerInnen, die noch einen „Sehrest“ haben, eine Augenbinde aufsetzen. Die Augenbinde ermöglicht es ihnen, sich ganz und gar auf ihre Ohren zu konzen-

trieren. Dann sollten sie mittels eines Zungenschnalzers erkennen, wo sich der Teller befindet. Auch Gebäude, Eingänge, Ecken, Autos und so weiter wurden mittels Zungenschnalzen ermittelt. Juan ist das perfekte Vorbild. Er bewegt sich in völlig unbekannten Umgebungen, als wäre er jeden Tag dort unterwegs. Die Methode lässt sich natürlich nicht an einem Tag erlernen, aber manchmal waren die SchülerInnen selbst davon überrascht, was s i e a l l es „ s e h e n“ konnten. Claudia Schobé

Neu im Dienststellenausschuss Mürzzuschlag Mein Name ist Barbara Gruber. Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und wohne in Langenwang. 1981 beendete ich meine Ausbildung zur Lehrerin für WE und EH und bekam nach einigen Zwischenjobs 1987 meine erste Anstellung im Bezirk Mürzzuschlag.

Der neue Weg in die Pension Auf Einladung des LB Mürzzuschlag war Klaus Hollwöger, Mitglied des ZA, nach Langenwang gekommen, um über die Möglichkeiten in den Ruhestand zu gehen aufzuklären. Mehr als 70 Kolleginnen und Kollegen aus beiden Bezirken (Mürzzuschlag und Bruck) nahmen die Einladung zu dieser Veranstaltung am 24.09.2013 an. Klaus Hollwöger legte die gesetzlichen Neuerungen dar, was teilweise bei der Kollegenschaft leichte Betroffenheit auslöste. Die Themen, die ausführlich dargestellt wurden, waren wie folgt.  Pensionierungsarten Regelpension mit 65 Lj, volle Pension von 80 %



  

Nach der Pensionierung von HDir OSR Max Haberl habe ich die Lehrervertretung im DA Mürzzuschlag übernommen und stehe euch gerne mit Rat und Tat zur Seite. So erreichen Sie mich: E-Mail: [email protected] Tel.: 0676 5038823

Korridorpension mit 62 Lj + 40 ruhegenussfähigen Jahren Abzug 5 % pro Jahr Hacklerregelung neu mit 62 Lj + 42 beitragsgedeckten Jahren Abzug 3,36 % pro Jahr keine Nachkaufmöglichkeit mehr Pensionierung aus gesundheitlichen Gründen Abzug 3,36 % pro Jahr Deckelung mit 18 %: 80 % - 18 % (max.) = 62 % Durchrechnungszeitraum 2013: 144 Monate 2014: 164 Monate 2015: 186 Monate Nebengebührenwerte Sabbaticallösung mit Freijahr vor Pensionierung Altersteilzeit bringt Vorteile bei Durchrechnung

Bruck-Mürzzuschlag

PU

LT 8 Der neue Vorstand des ÖVP-LLehrerbundes im Bezirk Bruck-M Mürzzuschlag Dezember 2013

ÖVP-Lehrerbund Bruck-Mürzzuschlag

View more...

Comments

Copyright � 2017 SILO Inc.
SUPPORT SILO