Bericht des Q-Teams. Wiebke Hartmann (Abteilungsleiterin) Thomas Koppe

September 7, 2016 | Author: Kajetan Schmitz | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

Download Bericht des Q-Teams. Wiebke Hartmann (Abteilungsleiterin) Thomas Koppe...

Description

Bericht des Q-Teams Die schulübergreifende Projektgruppe „BBS-HL“, die sich zum Ziel gesetzt hat, die berufliche Bildung in der Lübecker Öffentlichkeit bekannter zu machen, hat erste Erfolge zu verzeichnen: Am 2. November 2011 fand in Zusammenarbeit mit Schulrat Helge Daugs eine Informationsveranstaltung für Allgemeinbildende Schulen in den Räumlichkeiten der Dorothea-Schlözer-Schule statt. Unserer Einladungen waren viele Schulleiter, Berufswahlkoordinatoren, interessierte Lehrer und Elternvertreter gefolgt. Referiert haben Michael Gülck von der Gewerbeschule für Nahrung und Gastronomie, Thomas Koppe von der Hanse-Schule sowie Stephan Cosmus als Schulleiter der Friedrich-List-Schule. Im Anschluss an die Vorträge über Aufbau und Struktur der beruflichen Bildung sowie die in diesem System möglichen Bildungsgänge und -wege fand ein informeller Austausch zwischen Berufsbildnern und Allgemeinbildnern bei kleinen Snacks und Kaffee statt. Zudem hatte die Projektgruppe Kontaktbögen erstellt, in denen die Schulen spezielle Wünsche anmelden konnten. Auch diese wurden in großer Anzahl ausgefüllt und vom Team anschließend abgearbeitet. Insgesamt wurde bei dieser Veranstaltung deutlich, dass sich die allgemeinbildenden Schulen über Unterstützung von unserer Seite freuen.

Lehrer

der

In den darauffolgenden Monaten wurden die Mitglieder unserer Gruppe dann zu einer großen Anzahl von Informationsabenden eingeladen, bei denen wir Gelegenheit hatten, Eltern über die Wege und Möglichkeiten im berufsbildenden System zu informieren. Zielgruppe waren dabei neben den Eltern von Neunt- und Zehntklässlern auch die Eltern, die vor der Schulartentscheidung beim Wechsel von Klasse vier zu fünf stehen. In allen Fällen stießen wir auf großes Interesse innerhalb der Elternschaften. Um sowohl Eltern als auch Lehrern bzw. Schulen etwas an die Hand geben zu können, auf das sie auch künftig zurückgreifen können, hat das Team einen schulübergreifenden Flyer erstellt: Während sich auf der Vorderseite die sechs berufsbildenden Schulen präsentieren, stellt die Rückseite die wichtigsten Bildungsgänge im berufsbildenden System dar. Das Konterfei eines unkonventionellen jungen Mannes rundet das Faltblatt ab. Eine gemeinsame Informationsseite der Berufsbildenden Schulen ist am 6. Dezember 2011 in den Lübecker Nachrichten erschienen. Über dieses Novum freuen wir uns ganz besonders, zumal die Präsentation der Grundschulen und auch der weiterführenden Schulen seit ewiger Zeit gang und gäbe ist. Leider ist es in diesem Zusammenhang nicht gelungen, auch die Übersicht der Bildungsgänge zu veröffentlichen, obwohl dies zugesichert war. Auch eine Terminübersicht der geplanten und erstmals terminlich abgestimmten Informationsabende konnte leider nicht veröffentlicht werden. Dennoch danken wir den Lübecker Nachrichten für ihr Bemühen. Wiebke Hartmann (Abteilungsleiterin) Thomas Koppe

Endlich – der Bachelor kommt! Bereits seit längerem bemüht sich die Hanse-Schule um eine Kooperation mit einer Fachhochschule, um den erfolgreichen Absolventen der Fachschule für Betriebswirtschaft eine möglichst schnelle und kostengünstige Weiterqualifizierung zum „Bachelor of Arts“ anzubieten – bisher leider vergeblich gewesen. Als staatliche Schule dürfen wir diesen Bildungsgang selbst nicht durchführen, und Fachhochschulen dürfen nur höchstens 50 % der Leistungen aus der Fachschulausbildung für den Bachelor-Studiengang anerkennen. Deshalb freuen wir uns, dass Anfang des Jahres eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld und dem Verein zur Förderung der beruflichen Bildung an der Hanse-Schule e.V. zur Gründung des „Fernstudienzentrum Hanse-Campus Lübeck“ in den Räumen der Hanse-Schule unterzeichnet wurde. Durch eine enge Verzahnung der Ausbildungsinhalte von Fachschule und Fernstudium und Anerkennung der Prüfungsinhalte aus der Fachschulausbildung durch die Fachhochschule wird es nunmehr möglich sein, innerhalb von 4 Jahren sowohl den Abschluss „staatl. gepr. Betriebswirt“ inklusive Ausbildereignungsnachweis (IHK) und Sprachzertifikate zu erwerben (nach 3 Jahren) als auch nach einem weiteren Jahr den „Bachelor of Arts“. Im Gegensatz zur Fachschulausbildung ist das Bachelor-Fernstudium ein Fernstudium mit Präsenzveranstaltungen, welches gebührenpflichtig über 4 Jahre (Semester) angelegt ist. Auf Grund der bisher schon sehr positiven Resonanz von Fachschulbewerbern gehen wir davon aus, dass die Ausbildung Betriebswirt/Bachelor in diesem Jahr mit einer Klasse starten wird. Wir wünschen allen Teilnehmern der Fachschule viel Erfolg! Hermann Wolter (Schulleiter) Gudrun Möllnitz (Abteilungsleiterin) Dr. Niels Memmen

Pateninitiative Schule und Arbeit für Lübeck Die Hanse-Schule Lübeck hält es für bedeutsam, dass Wirtschaft und Schule eng miteinander kooperieren. Vorrangig geht es darum, den Informations- und Erfahrungsaustausch zu verbessern. Das kann z. B. erreicht werden durch Projekte, die Schüler mit unseren Kooperationspartnern durchführen. Auch erhalten Schülerinnen und Schüler der BFSUnterstufen die Möglichkeit, Praktika in einer unserer Partnerfirmen zu absolvieren. Den BFSSchülern wird dadurch die Möglichkeit geboten, erste Erfahrungen im Hinblick auf ihr künftiges Berufsleben zu gewinnen. Zudem können die Schüler bei einer Betriebsbesichtigung erkennen, wie betriebliche Abläufe funktionieren. Sie erhalten dadurch ein besseres Verständnis für die komplexe und technologisch sich rasch verändernde Arbeitswelt. Diese Informationen können fruchtbringend in den Wirtschaftslehreunterricht eingebunden werden. Zudem erhalten unsere BFS-Schüler hilfreiche Informationen für die Erstellung von Bewerbungsunterlagen sowie zur Vorbereitung und zum Ablauf eines Bewerbungsgespräches. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern wurden bzw. werden folgende Initiativen für die Jahre 2011 und 2012 vereinbart: Daimler AG – Niederlassung Lübeck Die Daimler AG – Niederlassung Lübeck stellt für die Zeit vom 23.04. bis 05.05.2012 Praktikumsplätze als Industriekaufmann/-frau und als Fachkraft für Lagerlogistik zur Verfügung. Des Weiteren wird eine Betriebsbesichtigung für FOS-Klassen (Schwerpunkt: Führungskräfte angeboten. Es sind auch Betriebsbesichtigungen für andere Klassen möglich. Mögliche Durchführung von FSB-Projekten im Bereich Marketing. Betriebsbesichtigung der Produktionsstätte in Bremen.

Heinr. Hünicke GmbH & Co. KG Für Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule ist in der Zeit vom 23.04. bis 05.05.2012 ein 14-tägiges Praktikum vorgesehen. Die Fa. Heinr. Hünicke GmbH & Co. KG hat ein sehr großes Interesse an gemeinsamer Projektarbeit. Möglicherweise soll eine gesamte FSB-Klasse im Schuljahr 2012/2013 mit einer längeren Vorlaufzeit daran beteiligt werden Betriebsbesichtigung für Lehrkräfte am Standort Hinter den Kirschkaten. Betriebsbesichtigung für BFS-Klassen. (Schwerpunktthema: Anforderungen an eine erfolgreiche Bewerbung. Herausgestellt werden soll die Wahl des richtigen Ausbildungsberufes und die damit verbundene Freude, die richtige Wahl getroffen zu haben. Ausbildungshospitationen für gute BFS-Schüler werden angeboten, um einen Einblick in die Ausbildungspraxis zu erhalten. Edgar Kittner GmbH & Co. KG

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule werden in der Zeit vom 23. April bis 5. Mai 2012 ein 14-tägiges Praktikum absolvieren. Durchführung eines Bewerbungstrainings in den BFS-Oberstufenklassen (Schwerpunkt: schriftliche Bewerbung). Ausbildungshospitationen für gute BFS-Schüler werden angeboten, um Einblicke in die Ausbildungspraxis zu erhalten. Betriebsbesichtigung für BFS-Klassen bei der Travag.

Jürgen Löhrke GmbH Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule werden in der Zeit vom 23. April bis 5. Mai 2012 ein 14-tägiges Praktikum absolvieren. Betriebsbesichtigung für Lehrkräfte mit dem Schwerpunkt Qualitätsmanagement. FSB-Projekte im Bereich Marketing.

Peek & Cloppenburg Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule werden in der Zeit vom 23. April bis 5. Mai 2012 ein 14-tägiges Praktikum absolvieren. BFS-Schülergruppen erhalten die Gelegenheit, geeignete Kleidung gezeigt zu bekommen, die richtige Kleidung beim Bewerbungsgespräch zu tragen, in der man sich wohl fühlt, und gleichzeitig nicht „overdressed“ zu sein.

Sparkasse zu Lübeck Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule werden in der Zeit vom 23. April bis 5. Mai 2012ein 14-tägiges Praktikum absolvieren. Plätze werden am „Sozialen Tag“ für Berufsfachschüler zur Verfügung gestellt. Vorträge über wichtige Entscheidungen bei finanziellen Schritten z. B. Sparen, Altersversorgung sind mit BFS-Oberstufenklassen geplant.

TATE & LYLE FOOD SYSTEMS Ein Praktikumsplatz als Industriekaufmann/-kauffrau wird vom 23.04. bis 05.05.2012 zur Verfügung gestellt. Es wird für eine BFS-Unterstufenklasse eine Betriebsbesichtigung angeboten (Schwerpunktthema: Anforderungen an Absolventen mit dem Realschulabschluss, die sich für den Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau entscheiden). Firma G. C. Hahn & Co. stellt zwei Auszubildende für das Projekt „telephoning“ zur Verfügung. Dieses Projekt soll in drei BFS-Oberstufenklassen durchgeführt werden. Die Firma TATE & LYLE FOOD SYSTEMS – G. C. HAHN & Co. bekundet großes Interesse an gemeinsamer Projektarbeit im Bereich FSB-Logistik. Karin Jannsen-Lietke

Lidl Vertriebs-GmbH – Unser neuer P.I.S.A-Partner

Vanessa Peters, Ausbildungsleiterin der LIDL Vertriebs-GmbH, und die Lehrerinnen Susanne Oevermann und Vivien Kerber mit ihrem Abteilungsleiter Frank Groen beim Unterzeichnen der PatenUrkunde

Seit September 2011 ist mit der LIDL-Vertriebs-GmbH endlich auch ein Unternehmen des Lebensmittel-Einzelhandels P.I.S.A.-Partner der Hanse-Schule. Als Auszubildende des Discounters aus Lübeck und Umgebung der Schule im Frühjahr 2011 600 € spendeten, um „ihrer“ Schule etwas Gutes zu tun, war dies der Auftakt für eine vielversprechende Partnerschaft. Im November 2011 haben vierzehn Lehrerinnen und Lehrer der Hanse-Schule das Zentrallager von LIDL in Siek besichtigt und dabei jede Menge wertvolle Informationen über moderne Logistik gesammelt, die sie nun an die Schülerinnen und Schüler der Hanse-Schule weitergeben können. Ein zweites gemeinsames Projekt starteten die beiden Partner mit einem Bewerbungstraining im Februar 2012: Frau Peters, Ausbildungsleiterin der LIDL Vertriebs-GmbH, führte in zwei Klassen der BFS-Unterstufe auf eindrucksvolle Weise simulierte Bewerbungsgespräche durch. Die Schülerinnen und Schüler hatten zuvor einzeln oder in Gruppen komplette Bewerbungsmappen für die Berufe Verkäufer(in), Fachkraft für Lagerlogistik und Kauffrau/mann für Bürokommunikation erstellt. Diese Bewerbungsmappen wurden im Rahmen der Veranstaltung von Frau Peters ebenfalls ausgewertet und kommentiert. Im Februar 2012 haben sich wieder Auszubildende der Firma LIDL im Rahmen der Partnerschaft engagiert: Zwei von ihnen beteiligten sich am Projekt der „Schülerpatenschaften“ und nahmen für einen Tag jeweils einen BFS-Schüler mit in ihren Betrieb. Im Laufe des Tages gaben sie den jüngeren Mitschülern die Chance, ihnen über die Schulter zu gucken und alles das zu fragen, was ihnen im Hinblick auf Ausbildung und Berufstätigkeit unter den Nägeln brannte. Vivien Kerber und Susanne Oevermann

PISA-Aktivitäten im Jahr 2011 1. Betriebsbesichtigung bei der Jürgen Löhrke GmbH

Die Lehrkräfte der Hanse-Schule erhalten einen detaillierten Einblick in die Fabrikation der Produkte der Jürgen Löhrke GmbH. Sehr gerne haben wir die Einladung unseres Kooperationspartners zu einer Betriebsbesichtigung für Lehrkräfte angenommen. Darüber hinaus hatten die Lehrer der HanseSchule die Gelegenheit, ihre Fragen zum Thema Qualitätsmanagement zu stellen, einem Qualitätsstandard, der weltweit zunehmend gefordert wird. In einer offenen Gesprächsrunde erhielten die Lehrkräfte einen Einblick in die praktische Umsetzung dieser Standards und die damit verbundenen Herausforderungen von Qualitätsmanagement.

In einer Frage- und Antwortrunde stellen die Lehrer und Lehrerinnen der HanseSchule ihre Fragen zum Thema „Qualitätsmanagement“. Im Gespräch wurde deutlich, wie engagiert die Jürgen Löhrke GmbH gegen den drohenden Fachkräftemangel kämpft, z. B. indem das Unternehmen eigene Spitzenkräfte qualifiziert ausbildet. Außerdem haben wir ein weiteres Mal einen Eindruck der starken Kooperationsbereitschaft des Unternehmens mit der Hanse-Schule erfahren dürfen, der durch drei umfangreiche Projekte der Jürgen Löhrke GmbH mit der Fachschule für Betriebswirtschaft der Hanse-Schule im Fachbereich Marketing untermauert wird. Wir danken für einen sehr informativen Nachmittag und freuen uns auf weitere Aktivitäten im Rahmen unseres PISA-Kooperationsvertrages. Karin Jannsen-Liedtke

View more...

Comments

Copyright � 2017 SILO Inc.
SUPPORT SILO