Megamarkt Nachhaltigkeit: - Der Turbo für die bav

November 26, 2016 | Author: Nicole Krämer | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

Download Megamarkt Nachhaltigkeit: - Der Turbo für die bav...

Description

Megamarkt Nachhaltigkeit: - Der Turbo für die bAV

Megamarkt Nachhaltigkeit

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

Wertewandel in aller Stille

Lifestyles Of Health And Sustainability

Die wachsende LOHAS-community „protestiert und boykottiert nicht, sondern sucht sich achtsam und gut informiert jene Produkte und Dienstleistungen aus, die ihren strengen Kriterien von Gesundheit, wie ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit entsprechen.“ (www.resonanz-tv.de)

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

Zielgruppe mit großem Potenzial

Weite Zielgruppe LOHAS 23,4 Mio. Personen

Basis-Zielgruppe LOHAS 11,2 Mio. Personen

Kern-Zielgruppe LOHAS 4,7 Mio. Personen

Eigene Darstellung Quelle: Presseveröffentlichung zur Verbraucheranalyse vom 8.3.2012

Die Basis für die Beschreibung der LOHAS bilden 10 Statements zum Thema Nachhaltigkeit, soziale Verantwortung, Gesundheit, Ernährung und Konsum, die in der Verbraucheranalyse abgefragt wurden.

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

Top-Thema Nachhaltigkeit Ethisch korrekter Konsum erfährt deutlichen Bedeutungszuwachs

Grundgesamtheit: Personen zwischen 14 und 74 Jahren, Basis: 1000 Personen Quelle: Otto Group Trendstudie 2011, Seite 10

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

Das Kaufverhalten ändert sich

In den letzten zwei Jahren hat auch die Zustimmung zu moralisch-ethischen Kaufkriterien deutlich zugenommen

+ 20% + 9,1%

Fair-Trade Produkte Bio-/Öko-Produkte

+ 6,9%

Produkte aus ökologischer Tierhaltung

+ 6,7%

Produkte mit kurzen Transportwegen

Quelle: Verbraucherstudie Consumers’ Choice (BVE und GfK) 2013

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

Nachhaltige Geldanlagen Attraktivität nachhaltiger Geldanlagen aus Sicht der Privatanleger gestiegen 50

38

40 30

31

20 10 0

2. Quartal 2011

1. Quartal 2012

Angaben in Prozent. Anteil der Personen, die nachhaltige Geldanlagen für attraktiv halten. Grundgesamtheit: Finanzentscheider in privaten Haushalten zwischen 20 und 59 Jahren, die mindestens eine Geldanlage besitzen, Basis: 500 Personen Quelle: Quelle: Pressemeldung Union Investment vom 23. April 2012, Befragungsdurchführung: Forsa

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

•Corporate Social Responsibility Made in Germany

„Unternehmen übernehmen Verantwortung Vorausschauend wirtschaften, fair mit Beschäftigten umgehen, Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt übernehmen, das sind die Grundpfeiler von Corporate Social Responsibility (CSR). CSR ist kein „Sahnehäubchen“, das sich Firmen leisten, weil es modern ist, sondern ein Grundpfeiler der sozialen Marktwirtschaft. Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen stärkt die Volkswirtschaft und die Gesellschaft. CSR lohnt sich.“

Quelle: www.csr-in-deutschland.de

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

•Die „Großen“ machen es vor

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

•Die „Großen“ machen es vor

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

•Die „Großen“ machen es vor

1. Megamarkt Nachhaltigkeit

•Der Mittelstand folgt ...

Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

2. Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

•Soziale Verantwortung Soziale Verantwortung unternehmerisch leben?

Die Antwort heißt:

betriebliche Altersversorgung Der Vorteil für Arbeitgeber ist:

Höhere Attraktivität für Fachkräfte

2. Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

•Sozialpolitischer Auftrag Sozialpolitischer Auftrag der bAV

Personalpolitischer Auftrag der bAV

Vermeidung von Altersarmut

Finden und Binden  von Mitarbeitern

bAV als Win-Win Situation bAV als nachhaltige Unternehmensstrategie

2. Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

•bAV ist eine soziale Frage

Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales

2. Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

•Das richtige bAV-Konzept Tarifverträge setzen in allen Branchen den sozialen Mindest-Standard Die Messlatte für eine gute bAV ●

Arbeitnehmer geben einen Eigenanteil in Form einer Entgeltumwandlung in eine bAV.



Arbeitgeber stimmen der Umwidmung der vermögenswirksamen Leistungen (VWL) in eine bAV zu.



Arbeitgeber schießen die eingesparten Lohnnebenkosten zu, wenn der Arbeitnehmer auf Entgelt verzichtet.

z.B. Apotheken Tarifvertrag, Tarifvertrag SHK Handwerker Bayern, Tarifvertrag Tiermedizinische Fachangestellte, Tarifvertrag Medizinische Fachangestellte, Tarifvertrag von Architekten und Bauingenieuren

•Der bAV-Standard der Tarifverträge ist ein „Muss“ für Arbeitgeber, •insbes. für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

2. Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

•Das neue Standard-Modell  •der Tarifverträge

Arbeitgeber:

Tarifvertrag Vorteil 1

Tarifvertrag Vorteil 2

Tarifvertrag Vorteil 3

Sonderleistung zum Nulltarif

Entgelt-umwandlung

VWL-Umwidmung

Arbeitgeber-zuschuss

Arbeitnehmer: attraktive bAV

2. Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

•bAV-Konzept mit nachhaltiger  •auskömmlicher Rente

Baustein 1

53,37 € Nettobeitrag Arbeitnehmer

100,00 € Arbeitnehmer verzichtet auf Lohn zugunsten der bAV

Baustein 2

40,00 € Arbeitgeber erlaubt VWL-Umwidmung

Baustein 3

33,78 € Arbeitgeber gibt Zuschuss zur bAV

209,02 € Bruttobetrag bAV

726,70 € Rente

(inkl. nicht garantierten Über-schüssen)

2. Soziale Verantwortung unternehmerisch leben: bAV

•Die Messlatte für CSR im Unternehmen



Ist das Standardmodell mit Arbeitgeberzuschuss und VWL-Umwidmung auch Standard in den von Ihnen betreuten Firmen? - Überall angesprochen? Wann? - Gespräche Dokumentiert?



Ist die Firmenrente an alle Mitarbeiter gut kommuniziert?



Bekommt jeder Mitarbeiter eine Einzelberatung mit Dokumentation für die Personalakte?



Liegt die Teilnahmequote über 50%



Liegt der Durchschnittsbeitrag über 100 Euro?



Ist die bAV Teil der Nachhaltigkeitsstrategie Ihrer Unternehmen?



- ist das bAV-Produkt „nachhaltig“?

Die GrüneRente der Stuttgarter

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

Von der bAV zur nachhaltigen bAV

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

GrüneRente - Funktionsweise

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

Anlagekonzept

Sicherheit

Rententarif Rentabilität

BUZ-BLiquidität

+ ökologisch Rententarif

sozial

BUZ-B ethisch

Nachhaltige Projekte und Kapitalanlagen Begleitung der Investment-Auswahl durch einen renommierten, unabhängigen Sachverständigen Veröffentlichung eines Anlageberichtes (erstmalig 2014)

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Nachhaltige Investments Schon heute...

Über 150 Mio. Euro in nachhaltige Anlagen investiert

Über 27 Mio. Euro in Beteiligungen und Fonds (erneuerbare Energien)

Über 100 Mio. Euro in Photovoltaikund Biogasanlagen an über 10 Standorten

... auch in Zukunft investiert Die Stuttgarter weiterhin nachhaltig.

24 Mio. Euro in nachhaltige Immobilien und Projekte (Kindertagesstätten, Alten-/ Pflegeheime)

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Nachhaltige Investments Beispiele

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Nachhaltige Investments Beispiele

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Nachhaltige Investments Grundsätze „Entsprechend der Wertevorstellungen der Stuttgarter wird durch unsere Kapitalanlage-experten und durch den Vorstand sorgfältig geprüft, ob eine Finanzierung oder direkte Investition nachhaltig ist, d.h. ●

unsere Umwelt positiv beeinflusst - ökologisch,



die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft und Gemeinschaft bewahrt und fördert - sozial,



Werten folgt, die der Allgemeinheit dienen - ethisch.“

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Transparenz und Dialog 

● Das

Institut für nachhaltiges, ethisches Finanzwesen,

kurz INAF e.V., befasst sich als unabhängige Institution unter anderem mit der Qualitätssicherung nachhaltiger, ethischer Geldanlagen. Als eingetragener Verein fördert INAF den Dialog zum Thema Nachhaltigkeit und Ethik zwischen Geldanlegern und Anbietern von Finanzprodukten. ● Das

Institut prüft die Nachhaltigkeit konkreter sozialer und ökologischer Anlageprojekte für die GrüneRente der Stuttgarter

und sichert so die Qualität der Projektauswahl.

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Transparenz und Dialog  und Dialog  •Transparenz

● Die

Gründer des INAF sind Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, der Forschung und den Medien, die sich seit Jahren bzw.

Jahrzehnten auf Nachhaltigkeit spezialisiert haben, beispielsweise in den Bereichen ökologisches Bauen, umweltbewusstes Management, Waldwirtschaft, ethische Kapitalanlage und Landschaftsökologie. ● Nähere

Informationen zur Philosophie des Vereins, seinen Aufgaben und Tätigkeiten sowie zu den Personen finden Sie unter

www.inaf-ev.de.

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Transparenz und Dialog  Die INAF e.V.-Gründungsmitglieder Dr. phil. Guido Wolf M.A. Unternehmensberater Leiter: Conex. Institut für Consulting, Training, Management Support Fokus: Umweltmanagement und Nachhaltigkeit

Manfred Rauschen, Dipl.-Volkswirt

Jörg Weber Journalist und Volljurist u.a. Chefredakteur EcoReporter, vielfach ausgezeichnet, ua. mit dem "Deutschen Umweltpreis für Publizistik", Buchautor.

Matthias-Josef Zimmermann Fernsehjournalist beim WDR i.R. u.a. Herausgeber ARD Ratgeber Recht

Geschäftsführender Gesellschafter Öko Zentrum NRW

Joachim Kalldendrusch Diplom-Forstwirt Schwerpunkt: Holzinvestments

Tobias Karsten Diplom-Agraringenieur u.a. Organisation von Veranstaltungen, Messen, z.B. „Grünes Geld“

Prof. Dr. Thomas Meuser Prodekan für Green Business Management BiTS Unternehmer-Hochschule in Iserlohn

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Sichtbarer Mehrwert 2014

•Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer Arbeitgeberzertifikat

Kundenzertifikat

Anlagebericht

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•bAV + GrüneRente + Stuttgarter



bAV

=

nachhaltig, sozial



GrüneRente

=

nachhaltig, sozial, ökologisch



Stuttgarter

=

seit über 100 Jahren VVaG. nachhaltig, sozial, ökologisch

3. Die GrüneRente der Stuttgarter

•Die GrüneRente punktet zusätzlich



Klassische Garantien



Stuttgarter Lebensversicherung a.G. als Produktgeber - Hervorragende Kennzahlen - Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit: Der Kunde steht im Mittelpunkt - Gute Gesamtverzinsung



Als Direktversicherung und Rückdeckungsversicherung

Megamarkt Nachhaltigkeit

View more...

Comments

Copyright � 2017 SILO Inc.
SUPPORT SILO