Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften

October 12, 2016 | Author: Katharina Ulrike Reuter | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

1 Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften Didacta 2014 Stuttgart 25. März ...

Description

Lernprozesse sichtbar machen Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften Didacta 2014 Stuttgart Didacta 25.03.2014

25. März 2014 Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 1

Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften

Gliederung Einführung Kompetenzraster – die Grundkonstruktion Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften Das Zusammenspiel der Instrumente Fazit und Ausblick

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 2

Spezielle Maßnahmen:

Maßnahmen bei besonderem Förderbedarf 0,77 Leseförderung 0,67 Wortschatzprogramme 0,67 Fachspezifische Programme (z.B. M) 0,45 Zusatzangebote für Leistungsstarke 0,39

Strukturelle Einflussgrößen:

Externe Differenzierung für Leistungsstarke 0,30 Klassengröße 0,21 Leistungshomogene Einteilung 0,12 Klassenwiederholung -0,16

Konzepte

Individualisierung Team-Teaching Jahrgangsübergreifender Unterricht Offener Unterricht

Didacta 25.03.2014

0,23 0,19 0,04 0,01

John A. C. Hattie (2009): Visible Learning. A synthesis of over 800 meta-analyses relating to achievement. London & New York: Routledge. 2009, S. 173

Was wirkt, was nicht – im Umfeld Fördern und Differenzieren?

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 3

Drei Dimensionen mit wirksamen Einflussfaktoren „What works best?“ Evaluative Vorgehensweisen:

providing formative evaluation

0,90

Feedback

0,73

reciprocal teaching

0,74

meta-cognitive strategies

0,69

self-verbalisation / self-questioning

0,64

problem-solving teaching

0,61

Strukturierung, Regelklarheit,

teacher clarity

0,75

Klassenführung:

direct instruction

0,59

classroom management

0,52

Aktivierende Lernstrategien:

Didacta 25.03.2014

John A. C. Hattie (2009): Visible Learning. A synthesis of over 800 meta-analyses relating to achievement. London & New York: Routledge. 2009, S. 173

Was wirkt besonders gut (Lehrerhandeln und Unterricht)?

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 4

Die Lernumgebung Eine effektive Lernumgebung •

berücksichtigt die individuellen Unterschiede zwischen den Lernenden



sieht die Lernenden als wichtigste Akteure, initiiert ihr aktives Engagement und entwickelt ihr Verständnis des eigenen Lernprozesses



stellt hohe Anforderungen, ohne zu überfordern (Passung)



setzt auf Zusammenarbeit (soziale Natur des Lernens)



setzt Bewertungen ein, die auf individuelle Lernziele abgestimmt sind und bevorzugt formative Rückmeldungen



fördert Verknüpfungen zwischen Fächern und Aktivitäten innerhalb der Schule Aktuelle OECD-Studie (Dumont et al. 2010)

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 5

Orientierung sowohl für Lernende als auch Lehrende

 Kompetenzraster sind tabellarische Instrumente, mit denen Lernende und Lehrende

gemeinsam arbeiten können. Sie fixieren tabellarisch Leistungserwartungen, Zielstandards für Lernprozesse und beschreiben transparent für Schüler, Eltern und Lehrkräfte Kriterien und Indikatoren für den Lernerfolg.

Kompetenzraster geben damit Auskunft über Fähigkeiten und Fertigkeiten von Lernenden und verdeutlichen, was sie bereits können bzw. was sie noch lernen könnten.

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 6

Der „Gemeinsame europäische Referenzrahmen“ für Sprachen Gemeinsame Referenzniveaus: Verstehen Sprechen C2 bis Zusammenhängendes Hören Lesen An Gesprächen teilnehmen A1 sprechen

Schreiben Schreiben

„Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen stellt eine gemeinsame Basis dar für die Entwicklung von zielsprachlichen Lehrplänen, curricularen Richtlinien, Prüfungen, Lehrwerken usw. in ganz Europa. Er beschreibt umfassend, was Lernende lernen müssen, um

eine Sprache für kommunikative Zwecke zu nutzen und welche Kenntnisse und Fertigkeiten sie entwickeln müssen, um in der Lage zu sein, kommunikativ erfolgreich zu handeln. [..] Der Referenzrahmen definiert auch Kompetenzniveaus, sodass man Lernfortschritte lebenslang und auf jeder Stufe des Lernprozesses messen kann.“ www.goethe.de/z/50/commeuro/deindex.htm

elementare Sprachverwendung

selbstständige Sprachverwendung

kompetente Sprachverwendung

A1

B1

C1

Didacta 25.03.2014

A2

B2

C2

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 7

Europäische Kompetenzstufen – Raster zur Selbstbeurteilung

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 8

Kompetenzraster – Grundkonstruktion

Was?

Wie komplex?

Didacta 25.03.2014

Ich kann vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, die sich auf mich selbst, meine Familie oder auf konkrete Dinge um mich herum beziehen, vorausgesetzt es wird langsam und deutlich gesprochen.

Ich habe keinerlei Schwierigkeit, gesprochene Sprache zu verstehen, gleichgültig ob „live“ oder in den Medien, und zwar auch, wenn schnell gesprochen wird. Ich brauche nur etwas Zeit, mich an einen besonderen Akzent zu gewöhnen.

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 9

Kompetenzraster: Planung, Dokumentation und Reflexion individueller Lernfortschritte

… wie gut?

LFS 1

Kompetenzbereiche

Was kann ich …

Lernfortschritt

K1

LFS 3

LFS 4

LFS 5

LFS 6

Ich kann …

K2

K3 K4 K5 K6

Didacta 25.03.2014

LFS 2

Bezug zu Individueller Förderung (KMK) •… ausgehend vom Entwicklungsstand … •… individuelle Potenziale … •… Orientierung am Bildungsstandard … •… individuelle Rückmeldungen … Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 10

Balance der Umsetzung  Lehr-/Lern-Arrangements Verhältnis zwischen zentraler Vermittlung und Selbststeuerung von Lernprozessen  Schulorganisation Verhältnis zwischen Fachunterricht und individualisierten Lernphasen zwischen Einzelaktivität einer Lehrkraft und Schulkonzepten  Lernprozess Verhältnis zwischen Produkt- und Prozessorientierung  Rolle der Lehrkraft Verhältnis zwischen fachlicher Vermittlung und Lernbegleitung, zwischen Didaktik und Mathetik  Schülerrolle Verhältnis zwischen „sich belehren lassen“ und aktiv selbstgesteuert lernen Gelenktes Unterrichtsgespräch

Didacta 25.03.2014

Individualisiertes Lernen in einer Lernlandschaft Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 11

Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften

Durchführung einer Fremdevaluation Mathematik Orientierungsstufe 5/6

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 12

Kompetenzmodell der KMK im Mathematikunterricht

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 13

Kompetenzmodell und Kompetenzraster

Zweidimensionale Grundorientierung: •Inhaltliche Kompetenzbereiche / Leitideen und •Lernfortschritte ermöglicht am besten die Planung von Lernprozessen Dritte Dimension: •Anforderungsbereich bzw. „Durchdringungstiefe“

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 14

Kompetenzraster – Orientierungsstufe 5/6 (BP 2015/16)

• • • •

• • •

Didacta 25.03.2014

Eine Seite Vollständige Wiedergabe der Bildungsstandards 6 für WRS, RS, GY Kompetenzbereiche wie in den Bildungsstandards Zu jedem Kompetenzbereich eine umfassende Ziel-Kompetenzformulierung 6 Lernfortschritte Formulierung jedes Feldes mit einem Satz und „Ich kann“ + Operator Formulierung, die eine Differenzierung jedes Feldes nach verschiedener „Durchdringungstiefe“ zulässt Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 15

Durchführung einer Lernwegelisten hinterlegt Fremdevaluation

Zu jedem Kompetenzfeld des Rasters sind

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 16

LERNWEGELISTE M6.01

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 17

Strukturierte Lernmaterialien Durchführung einer können den Teilkompetenzen der Lernwegelisten zugeordnet werden

Fremdevaluation

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 18

Strukturierte Lernmaterialien schaffen Orientierung

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 19

Kein Abarbeiten von Lernwegelisten – Die Grundidee der Lernmaterialien Zu einer anderen Lernwegeliste

Lernprojekt •komplex •kooperativ •freier Arbeitsauftrag •mehrere Kompetenzbereiche •längerfristig

Lernthema • • • •

komplex offener Arbeitsauftrag alleine und/oder kooperativ mittlere Bearbeitungsdauer

09 Große Traktoren LT

Lernschritt •kleinschrittig •Lösungsblatt zur Selbstkontrolle •geschlossener Arbeitsauftrag Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 20

Lernmaterialien: LernTHEMA Mathematik M6.01.09

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 21

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 22

Durchführung einer Die pädagogischen Instrumente im Überblick Fremdevaluation

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 23

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 24

Das Zusammenspiel der pädagogischen Instrumente Persönliche „Lernagenda“ Dokumentation

Lernbegleitung

Reflexion Zielvereinbarungen

Lernplanung Lernwegeliste

Kompetenzraster Lernmaterialien Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 25

Fazit und Ausblick: Was leisten Kompetenzraster? Kompetenzraster verbinden die Verbindlichkeit der Bildungsstandards mit dem Anspruch auf individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler, verbinden Kompetenzentwicklung und Lernprozess, implizieren Unterrichts- und innere Schulentwicklung, korrespondieren mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen (z. B. OECD-Studie zu effektiven Lernumgebungen, Hattie-Studie: Schüleraktivierung, lernbezogenes Feedback, metakognitive Strategien…), sind pädagogische Umsetzungshilfen für alle weiterführenden Schulen.

Das Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften leistet einen Beitrag dazu, individuelle Lernprozesse sichtbar werden zu lassen und die Selbststeuerungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern zu unterstützen.

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 26

Lernen mit Kompetenzrastern in verschiedenen Organisationsformen Konzept

Differenzierung / Individualisierung

Doppelstunde

 

Gemeinsamer Input Niveaudifferenziertes Üben

Epochenunterricht in einem Fach

  

Gemeinsamer Input Zwischenüberprüfung/Selbstkontrolle Selbstgesteuerte Nacharbeit über frei zugängliche differenzierte Lernmaterialien

Aktivierung des Vorwissens und Sicherung des Grundwissens

 

Selbstüberprüfung von Kompetenzen Möglichkeit des selbstständigen Nachlernens

Wochenplanarbeit in einem Fach

 

Selbstständiges Lernen über zugeordnetes Lernmaterial Übung über Pflicht- und Wahlaufgaben

Individualisierte Lernphasen fachübergreifend

   

Selbstgesteuertes Lernen über strukturierte Lernmaterialien Lernprozessdiagnostik Planung, Dokumentation und Reflexion über „Lernagenda“ Lernbegleitung

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 27

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Prof. Dr. Andreas Jetter [email protected] PD Dr. Claudia Hartmann-Kurz [email protected] Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 28

Lernprozesse sichtbar machen…

Weitere Informationen zur Arbeit mit Kompetenzrastern: www.ls-bw.de Publikationen Publikationen online schule-bw.de/unterricht/individualisiertes_lernen

Didacta 25.03.2014

Lernprozesse sichtbar machen - Arbeiten mit Kompetenzrastern in Lernlandschaften – Folie 29

View more...

Comments

Copyright � 2017 SILO Inc.
SUPPORT SILO