GESUNDHEITSFINDER.

August 31, 2016 | Author: Kora Schenck | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

Download GESUNDHEITSFINDER....

Description

GESUNDHEITS GESUNDHEITSFINDER

www.bad-aibling.de

www.bad-aibling.de

Herzlich willkommen in Oberbayern! Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste in Bad Aibling, ein Sprichwort sagt „Gesundheit ist nicht Alles, aber ohne Gesundheit ist Alles Nichts“ und vor diesem wahren Hintergrund bieten die zahlreichen Kliniken, Ärzte und Therapeuten unserer Stadt hervorragende Leistungen an. Seit über 160 Jahren wird in Bad Aibling Moor als ortsgebundenes Heilmittel eingesetzt und ist damit das traditionsreichste Moorheilbad in Bayern. Seit 2008 ist die Desiderius-Quelle als staatliche Thermalheilquelle anerkannt und das Wasser kommt in der Therme Bad Aibling zum Einsatz. Bad Aibling steht aber auch für eine exzellente Verbindung zwischen Tradition und Moderne bzw. Innovation. Immer wieder präsentieren Bad Aiblinger Kliniken, Ärzte und andere Gesundheitsanbieter großartige Neuerungen bei verschiedensten Therapien. Bewährte Therapieformen werden mit innovativen Konzepten verbunden und schaffen auf diesem Weg optimale Heilungserfolge.

Weitere wichtige Bausteine unserer Gesundheitsstadt sind die kurzen Wege zwischen den Anbietern und die Vernetzung zwischen den verschiedenen Disziplinen. Die Gesundheitsstadt zum Anfassen und Erleben gibt es bei zahlreichen Gelegenheiten, z. B. immer im Frühjahr bei den „Erlebnistagen Garten & Gesundheit“ oder im Herbst bei den Bad Aiblinger Gesundheitstagen. Oder Sie kommen zu den kostenfreien Yoga oder Tai Chi Kursen, die wöchentlich angeboten werden. Einen Überblick über die Vielzahl an Angeboten gibt Ihnen diese Gesundheitsbroschüre. Sollten Sie noch Fragen haben oder zusätzliche Informationen benötigen, stehen Ihnen auch die Mitarbeiter der Kur- und Gästeinformation im Haus des Gastes gerne zur Verfügung.

Seite 4

Vorbeugen statt heilen

Seite 5

Wege zur Kur

Seite 6 – 7

Unser Moor

Seite 8

Unser Thermalheilwasser

Seite 9 – 27

Gesundheitsdienstleistende

Seite 28 – 29

Bad Aibling bewegt

Seite 30 – 31

Gesundheitstipps für den Alltag

Weitere Informationen zu Ärzten, Gesundheitsdienstleistern, Therapien und Angeboten finden Sie auch im Internet unter

www.bad-aibling.de Stichwort „Gesundheitsfinder“ oder in unseren kostenlosen

Apps für Android und iPhone!

Mit herzlichen Grüßen

Thomas Jahn Kurdirektor

2

Inhalt

Android is a trademark of Google Inc.

3

Das Gesundheitssystem im Wandel – Vorbeugen ist besser als Heilen! Neu ist diese Feststellung wahrlich nicht, im Gegenteil. Seit vielen Jahrhunderten nehmen sich die Menschen regelmäßig für einen bestimmten Zeitraum eine Auszeit, gehen zur Sommerfrische und lassen sich dabei medizinisch untersuchen. Nur in den letzten Jahrzehnten der jüngeren Geschichte veränderte sich diese sinnvolle Tradition. Der Leistungsdruck wurde größer, die Zeiträume kleiner und die Geschwindigkeit immer höher. Manchmal entsteht der Eindruck, dass wir unverwundbar sind, bzw. dass die Medizin es schon richten wird, wenn wir Probleme haben. Keine Frage, die medizinischen Leistungen sind heute in der Lage Unglaubliches zu leisten und doch, jede Krankheit hinterlässt Spuren und verändert uns. Auch die Kosten sind dabei zu beachten. Über die wievielte Reform des Gesundheitssystems gerade diskutiert wird, ist nicht mehr nachzuvollziehen. Trotz aller Bemühungen und Etaterhöhung, einem weiter wachsenden Anteil privater Zuzahlungen – das Budget reicht nicht aus. Daher plädieren wir für den Grundsatz „Vorbeugen statt Heilen!“. Unsere exzellenten Fachkliniken, Ärzte und Therapeuten bieten speziell erarbeitete Präventionsprogramme an, die z. B. helfen, das Schlaganfall-Risiko frühzeitig zu bestimmen und geeignete Maß-

nahmen beizeiten einzuleiten, um einen Akutfall zu verhindern. Gemeinsam mit der Ludwig-MaximiliansUniversität, der Barmer GEK und dem Bayerischen Ministerium für Gesundheit und Pflege erforschen wir, wie unser ortsgebundenes natürliches Heilmittel „Moor“ in einen komplexen Therapieplan eingebunden werden kann mit dem Ziel, Menschen vor der Diagnose „Burn Out“ zu bewahren. Alle Informationen zu unseren verschiedenen Angeboten erhalten Sie entweder im Haus des Gastes oder im Internet unter www.bad-aibling.de.

Wie kann ich eine Kur beantragen? Eine Kur ist oft genau das Richtige, um die Gesundheit von Körper, Geist und Seele zu stärken und vor allem zu erhalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in 10 einfachen Schritten zu einer erfolgreichen Kur kommen und welche Kosten die Krankenkasse dabei übernimmt.

Ihre 10 Schritte zur Kur 1. ANSPRUCH

7. PRIVATE KUR

Jeder gesetzlich Versicherte, bei dem die medizinischen Voraussetzungen vorliegen, hat Anspruch auf eine Kur, die alle drei Jahre (ambulant) bzw. alle vier Jahre (stationär) erneut beantragt werden kann.

Sie können aber jederzeit auch auf eigene Kosten eine Kur machen. Sie übernehmen die Kosten für Ihre Übernachtungen und der Kurarzt im Heilbad oder Kurort verschreibt Ihnen nach entsprechender Untersuchung und bei medizinischer Notwendigkeit die entsprechenden Heilmittelanwendungen. 90 % der Kosten für die Anwendungen übernimmt die Kasse, den Rest sowie die Rezeptgebühr zahlt der Patient selbst.

2. ÄRZTLICHER BEFUND Nach einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt bescheinigt dieser die medizinische Notwendigkeit einer Kurmaßnahme und rät je nach Krankheitszustand zu einem ambulanten oder stationären Aufenthalt. 3. ANTRAG Gemeinsam mit dem Arzt füllen Sie den KurAntrag für eine Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme aus und reichen diesen bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung, Beihilfestelle) ein. Bereits hier können Sie Ihren gewünschten Aufenthaltsort angeben. Der Arzt sollte eine umfassende Begründung für die Notwendigkeit der Kurmaßnahme erstellen und dem Antrag beilegen. 4. PRÜFUNG Es folgt die Überprüfung des Kur-Antrages durch den medizinischen Dienst, den Vertrags- oder Amtsarzt. 5. GENEHMIGUNG Diese erfolgt durch die zuständige Krankenkasse, Renten- oder Beihilfestelle. 6. ABLEHNUNG Bei einer Ablehnung des Kur-Antrages kann – am besten mit Unterstützung des behandelnden Arztes – schriftlich Widerspruch eingelegt werden. Derzeit haben ca. 50 % der in erster Instanz abgelehnten Anträge nach Widerspruch Erfolg! In Härtefällen hilft eine Klage vor dem Sozialgericht.

4

8. KURORT Bei einer ambulanten Vorsorgeleistung kann der Patient einen anerkannten Kurort frei auswählen. Bei einer stationären Vorsorgeleistung oder einer Rehabilitationsleistung empfiehlt die Krankenkasse eine Vertragseinrichtung. 9. DAUER Eine ambulante oder stationäre Kur dauert in der Regel drei Wochen. Eine Verlängerung ist je nach Schwere der Krankheit möglich. 10. KOSTEN Bei einer stationären Rehabilitation, einer stationären Vorsorgeleistung sowie einer ambulanten Rehabilitation besteht eine volle Kostenübernahme. Die Eigenbeteiligung liegt bei 10 €/Tag. Bei ambulanten Vorsorgeleistungen nach § 23 Absatz 2 SGB V in anerkannten Kurorten werden 100 % der Kurarzt-Kosten und 90 % der Kurmittel übernommen. Hinzu kommt ein Zuschuss für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe von bis zu 13 €/ Tag, für Kleinkinder 21 €/Tag. Dies ist jedoch von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich geregelt. Bitte klären Sie vor Kurantritt, ob und in welcher Höhe ein Zuschuss bezahlt wird. Die Eigenbeteiligung liegt bei zehn Euro pro Verordnung und 10 % der Kurmittel.

5

Unser Moor – das „schwarze Gold“. Wie Schneeflocken glitzern die Köpfchen des Scheidenwollgrases auf dem Moor. Schön und spannend ist dann ein Spaziergang. Während so die Torfstiche mit all ihrer Schönheit im Frühjahr punkten, trumpft das abgebaute Moor mit seiner großen Heilkraft auf. Bad Aibling setzt als Bayerns traditionsreichstes Moorheilbad den organischen Schlamm als Therapie bei Rheuma, Osteoporose, Nervenschäden, Stress oder Durchblutungsstörungen erfolgreich ein. Wohlig warm fühlt sich ein Bad in der behäbig wabbelnden, braunen Masse an. Das Thermometer misst runde 42 Grad. Nach nur 20 Minuten hat sich die Körpertemperatur um zwei Grad erhöht – ein künstliches Fieber ist entstanden, das die Abwehrmechanismen des Körpers aktiviert und so den Heilungsprozess beschleunigt. Zudem kommen Körper und Geist wunderbar zur

Ruhe. Schon Paracelsus setzte auf die heilende Wirkung von Moor Das „schwarze Gold“ aus den heimischen Moorstichen ist ein wertvolles Naturprodukt mit sehr hoher biologischer Aktivität. Bereits die Ägypter schworen vor 4000 Jahren aufs Moor, oder genauer gesagt, auf ein „Bad“ im warmen Nilschlamm. Römer und Kelten behandelten ihre Wunden damit. Und im Mittelalter war es Paracelsus (1493 bis 1541), der an die Heilwirkung des Moors glaubte. In den folgenden Jahrhunderten kam das Baden dann in Verruf. Erst im 19. Jahrhundert, als der Adel und das reiche Bürgertum begannen, in die sogenannte „Sommerfrische“ zu fahren, war auch das Moorbaden wieder en vogue. Als ganzheitliche Therapie wird die Bad Aiblinger Moorkur erfolgreich mit dem heilenden Wasser der Desiderius-Quelle, das aus einer Tiefe von 2300 Metern an die Oberfläche sprudelt, kombiniert. In der Therme werden Rasulanwendungen statt mit Schlamm mit heimischem Moor angeboten. Naturmoorpackungen helfen als lokale Anwendung bei Muskelverspannungen und bei Wirbelsäulenbeschwerden. Zwei Landärzte entdeckten das Naturheilmittel aus der Natur Berühmt wurde Aibling bereits vor rund 170 Jahren durchs Moor. 1838 begannen

6

zwei Landärzte und ein Apotheker mit Forschungen, ob das rund um den Ort befindliche Torfmoor medizinisch nutzbar gemacht werden kann. Nach sieben Jahren vieler wissenschaftlicher Experimente war der Grundstein für einen Heilbadbetrieb gelegt. Moor entwickelte sich zu einem heilsamen Naturheilmittel. Heute kommen Wissenschaftler dem Torf immer mehr auf die Schliche. Man weiß, dass nicht allein die Wärme für Heilung sorgt. Die vertorften Pflanzenreste, die Jahrtausende lang in den Erdmassen verborgen lagen und sich stufenweise zersetzten, enthalten biologisch aktive Pflanzenstoffe. Darunter auch Huminsäuren, die zur Linderung von Gelenksentzündungen beitragen können. Sie dringen unter die Haut und verhindern an den Rezeptoren weitere Schmerzsignale. Moor wirkt daher entzündungshemmend, entgiftend, heilend bei Akne oder Schuppenflechte und regt den Kreislauf an. Neueste Untersuchungen belegen zudem, dass die Wirkung des Moors auch bei Kinderlosigkeit helfen kann. Der kosmetische Nutzen basiert auf den enthaltenen Ölen, Fettsäuren und Lipoiden – die Haut fühlt sich nach einem Moorbad samtig weich an. Schon allein dieser Effekt würde ein Moorbad hin und wieder rechtfertigen. In den umliegenden Torfstichen des riesigen voralpinen Moorareals baut der Moorbauer das wertvolle Naturheil-

mittel behutsam ab und führt es wieder zurück. Vor der Anwendung wird der Torf von unvertorften Teilchen, wie kleinen Ästen und Pflanzenfasern befreit, mit Quellwasser zu einem dickflüssigen Brei verrührt und mit Dampf auf die vom Arzt empfohlene Temperatur erhitzt. Wer zum ersten Mal im Moor badet, ist erstaunt, wie matt und müde man dabei wird. Daher gilt für kranke wie gesunde Menschen: Kein Moorbad ohne vorherigen Check-up durch den Arzt.

Heilanzeigen: Rheuma, Frauenleiden, Arthrose, Ischias, Gicht, periphere Durchblutungsstörungen, Osteoporose, Stress, Bandscheibenschäden, Nachbehandlung von Unfallfolgen.

7

Unser Thermalwasser

Gesundheitsdienstleistende

Die heilende Wirkung des Bad Aiblinger Wassers ist bestätigt. Die oberbayerische Kurstadt hat für sein Wasser aus einer Tiefe von fast 2300 Metern die staatliche Anerkennung als Heilquelle durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz erhalten.

Analyse & Inhaltsstoffe Thermalheilwasser:

Seit 2008 sprudelt jetzt das schwefel-, fluorid- und iodidhaltige Heilwasser mit 39 Grad aus der Erde. Benannt ist die Quelle nach dem Begründer des Moorheilbades, Dr. Desiderius Beck, der 1845 als königlich bayerischer Gerichtsarzt die erste bayerische Sole- und Moorschlamm-Badeanstalt in Bad Aibling eröffnete. Das heilende Wasser eignet sich hervorragend für den Einsatz in der Rheumatologie, Orthopädie und Neurologie, um chronisch entzündliche Beschwerden und degenerative Erkrankungen des Stützund Bewegungsapparates erfolgreich zu kurieren sowie zur Nachbehandlung von Lähmungen.

Gelöste Mineralstoffe Hydrogensulfid Jodid Fluorid

In Bayerns ältestem Moorheilbad und jüngstem Thermalbad gilt das Thermalwasser als Heilmittel in nahezu allen medizinischen Bereichen, wie bei Rheuma, Arthrose, Neuralgien, Brüchen, Muskelrissen, Gelenkentzündungen, Stoffwechselstörungen, Erkrankungen der Atemwege und Hautleiden.

8

KURMITTELHAUS

Natrium-Chlorid-HydrogencarbonatSchwefel-Thermal-Wasser Wassertemperatur:

Natrium Chlorid Hydrogencarbonat Schwefel

39,1° C 4704,2 mg/l 20 mg/l 1,6 mg/l 3,6 mg/l 1490 mg/l 1182 mg/l 2007 mg/l 20 mg/l

Anwendungsgebiete/Heilanzeigen: · Erkrankung des Bewegungsapparates · Erkrankung des Nervensystems · Nachbehandlung nach Verletzung verschiedener Genese · Inhalation mit Schwefelwasser · Anwendung für allgemeine Badezwecke

Kurmittelhaus Egger Zentrum für physikalische Therapie und Osteopathie und ambulante Kuren Rosenheimer Str. 55 a Telefon 08061 2526 Fax 08061 7529 THERME Therme Bad Aibling Wellness + Beauty Lindenstr. 32 Telefon 08061 9066200 Fax 08061 9066290 [email protected] www.therme-bad-aibling-de KLINIKEN Medi-Therm Kliniken GmbH & Co. KG Klinik St. Georg Rosenheimer Str. 6-8 Telefon 08061 3980 Fax 08061 398 454 [email protected] www.klinik-st-georg.de Reha-Zentrum Bad Aibling Klinik Wendelstein Rheumazentrum · AHB-Klinik Kolbermoorer Str. 56 Telefon 08061 270 Fax 08061 381 [email protected] www.klinikwendelstein.de

Rheumaklinik Bad Aibling Rehaklinik für Orthopädie + Rheuma Ghersburgstr. 20 Telefon 08061 4960 Fax 08061 496699 [email protected] www.rheumaklinik-bad-aibling.de RoMed Klinik Bad Aibling Harthauser Str. 16 Telefon 08061 9300 Fax 08061 930224 [email protected] www.ro-med.de Schön Klinik Bad Aibling Kolbermoorer Str. 72 Telefon 08061 9030 [email protected] www.schoen-kliniken.de Schön Klinik Harthausen Spezialist für Orthopädie & Rehabilitation Dr.-Wilhelm-Knarr-Weg 1-3 Telefon 08061 900 Fax 08061 901003 [email protected] www.schoen-kliniken.de/harthausen Sonstiges: Akut- & Rehabilitationsklinik, Schwerpunkt Rücken, Gelenk + chronischer Schmerz

9

ARZTPRAXEN ALLGEMEINÄRZTE / PRAKTISCHE ÄRZTE Dr. med. Alexander Elbertzhagen Rosenheimer Str. 13 Telefon 08061 8827 [email protected] www.dr-elbertzhagen.de Dr. med. Ralf Freiberger Bahnhofstr. 6 Telefon 08061 8555 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8 – 12 Uhr, Mo. + Do. 17 – 19 Uhr, Di. 14 – 16 Uhr

Zsolt Metzger Allgemeinarzt / Hausarzt / Ernährungsberatung Münchnerstr. 2 Telefon 08061 2211 Sprechzeiten: Mo. – Fr. 8 – 11 Uhr Mo. + Fr. 15 – 17 Uhr, Do. 15 – 18 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen Klaus Weinhart Badearzt Meggendorfer Str. 9 Telefon 08061 2579 Fax 08061 2355 AKUPUNKTUR / HOMÖOPATHIE

Dr. med. Barbara Gschwändler-Töller Badeärztin Kirchzeile 11 Telefon 08061 2455 Sprechzeiten: Mo., Di., Do., Fr. 9 – 11 Uhr, Mi. bis 13 Uhr nach Vereinbarung, Di. 16 – 18, Fr. 14 – 15 Uhr

Praxis Dr. Rosmarie Kreitmeier / Dr. Elisabeth Overkott Homöopathie - Akupunktur Mühlmoosstrasse 23 Telefon 08061 491817 Sonstiges: Termine nach Vereinbarung

Dr. med. Elisabeth Hörl/ Dr. med. Elisabeth Rollhausen Fachärztinnen für Allgemeinmedizin & Naturheilverfahren Gartenstr. 21 Telefon 08061 36349 Fax 08061 36358

Dr. med. Franz Sachs Rosenheimer Str. 3 Telefon 08061 30053 Fax 08061 35958 www.augenarzt-dr-sachs.de

AUGENARZT

BADEARZT Dr. med. Barbara Gschwändler-Töller Kirchzeile 11 Telefon 08061 2455 Sprechzeiten: Mo., Di., Do., Fr. 9 – 11 Uhr, Mi. bis 13 Uhr nach Vereinbarung, Di. 16 – 18, Fr. 14 – 15 Uhr

10

Internist | Kardiologe Nephrologe | Naturheilkunde Ärztliches Qualitätsmanagement | Hypertensiologe (DHL)

Bahnhofstraße 4 83043 Bad Aibling Telefon Praxis 08061 3924-0 Telefon Dialyse 08061 3924-20 E-Mail [email protected] www.dialyse-mit-herz.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 11.30 Uhr Mo., Mi., Fr. 15.30 – 17.00 Uhr

Dr. med. F.-D. Hellmund Internist – Naturheilverfahren Rosenheimer Str. 47 Telefon 08061 36192 [email protected] www.dr-hellmund.de

Klaus Weinhart Meggendorfer Str. 9 Telefon 08061 2579 Fax 08061 2355

Dr. med. Heinz Rohrer Facharzt für Orthopädie – Ambulante Operationen, Balneologie, Sportmedizin Rosenheimer Str. 55 a Telefon 08061 91777

Dr. med. Guido Weinzierl Chirurgie, Gefäßchirurgie, Phlebologie, Handchirurgie, D-Arzt für Arbeitsunfälle Rosenheimer Str. 55 Telefon 08061 3923926

CHIRURGIE

11

DIALYSESTATIONEN

GERIATER / PULMOLOGEN

Dr. med. Bernhard P. Lorenz Internist – Kardiologie – Nephrologie - Dialyse Bahnhofstr. 4 Telefon 08061 39240 Fax 08061 392424 [email protected] www.dialyse-mit-herz.de

Geripneu – Privatärztliches Kompetenzzentrum für Altersmedizin, Innere Medizin und Schlafmedizin Ghersburgstr. 9 Telefon 08061 4940 www.geripneu.de Sonstiges: Sprechstunde nach Vereinbarung

FRAUENÄRZTE Dr. med. Andrea Augustin / Dr. med. Armin Zettl Bahnhofstr. 9 Telefon 08061 5697 Fax 08061 8999 Dr. med. Wolfgang Vorhoff Rosenheimer Str. 2 Telefon 08061 4043 Fax 08061 341143

HALS-NASEN-OHRENARZT Prof. Dr. med. Benno P. Weber Facharzt für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde/Spezielle Hals-, Nasen-, Ohrenchirurgie/Allergologie/ Plastische Operationen, Naturheilverfahren/Umweltmedizin Münchnerstr. 2 Telefon 08061 938493 Fax 08061 939196 www.cochleaimplantat.eu

12

INTERNISTEN/KARDIOLOGEN Dr. R. Aurelian Balan Praxis für Innere Medizin Rosenheimer Str. 3 Telefon 08061 30010 Fax 08061 341828 [email protected] www.praxis-dr-balan.de Dr. med. F.-D. Hellmund Internist – Naturheilverfahren Badearzt Rosenheimer Str. 47 Telefon 08061 36192 [email protected] www.dr-hellmund.de Dr. med. Bernhard P. Lorenz Internist – Kardiologie – Nephrologie - Dialyse Bahnhofstr. 4 Telefon 08061 39240 Fax 08061 392424 [email protected] www.dialyse-mit-herz.de

· Praxis für Zahnheilkunde und Gesundheitsvorsorge · Zentrum für Balance-Diagnostik Wirbelsäule-Kiefer Sedanstrasse 3 83043 Bad Aibling Telefon 08061-2495 E-Mail [email protected] www.dr-anders.de

Medizinisches Versorgungszentrum Ärtzliche Leitung Dr. med. F. Douwes Rosenheimer Str. 6-8 Telefon 08061 398412 Fax 08061 398355 [email protected] www.klinik-st-georg.de Dr. Artur Zimmermann Innere Medizin / Diabetologie Kirchzeile 20 / ab 1.1.2015 Münchnerstr.17 Telefon 08061 937080 www.diabeteszentrum.net Mo. – Fr. 8.30 – 13 Uhr, Mo. 16.30 – 18.30 Uhr

Damit Ihnen Lächeln wieder Spass macht...

NEUROLOGIE Dr. med. Konrad Mäsel Neurologe, Psychiatrie, Psychotherapie Münchner Str. 22 Telefon 08061 30301 Fax 08061 350170 www.dr-maesel.de

13

Dr. med. Volkhard Ulbert Neurologe Bahnhofstr. 9 Telefon 08061 36363 Fax 08061 36364 [email protected] www.ärztehaus-bad-aibling.de Sprechzeiten: Mo. – Fr. 9 – 12 Uhr; Mo., Di., Do. 15 – 18 Uhr, und nach Vereinbarung

PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE

ORTHOPÄDEN

Dr. med. Konrad Mäsel Neurologe, Psychiatrie, Psychotherapie Münchner Str. 22 Telefon 08061 30301 Fax 08061 350170 www.dr-maesel.de

Praxisklinik Orthopädie Dr. Adamcˇo / Dr. Zsilinszky / Dr. med. Wolfgang König Rennbahnstr. 2 Telefon 08061 92266 Fax 08061 939755 [email protected] www.praxisklinik-orthopaedie.comGelenkchirurgie-Wirbelsäulenchirurgie, Akupunktur, ambulante und stationäre Operationen Dr. med. Heinz Rohrer Facharzt für Orthopädie – Ambulante Operationen, Balneologie, Sportmedizin, Badearzt Rosenheimer Str. 55 a Telefon 08061 91777

Marina Gutina / Dr. (RUS) V. Gutin MHBA Gemeinschaftspraxis für Psychiatrie & Psychotherapie Marienplatz 8 Telefon 08061 938877 [email protected] www.psychiatrie-aibling.de

RADIOLOGIE Radiologische Praxis Bad Aibling Dres. med. Ute Lellig / Klaus Trautwein / Dorothea Hermle / Martin Dobritz Kolbermoorerstr. 72 Telefon 08061 9032580 [email protected] www.radiologiebadaibling.de ZAHNÄRZTE Dr. Stephan Anders Zahnheilkunde + Gesundheitsvorsorge Sedanstr. 3 Telefon 08061 2495 Fax 08061 2108 [email protected] www.dr-anders.de

14

Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Str. 1 83043 Bad Aibling Telefon 08061 370 420 E-Mail [email protected] www.zahnaerzte-hochwind.de

Dr. Anton Hochwind Dr. Marion Becker-Hochwind Friedrich-Wilhelm-Raiffeisenstr. 1 Telefon 08061 370420 www.zahnaerzte-hochwind.de Jörg Pinder / Dr. Wolfgang Schleifenbaum, Dr. Dana Kessler Irlachstr. 1 Telefon 08061 39590 [email protected] www.zahn-centrum.de

Unsere Sprechzeiten: Mo.-Do. 8 – 12 Uhr 14 – 18 Uhr Freitag 8 – 13 Uhr

HEILPRAKTIKER Gesundheitspraxis Born Immunsystem + Stoffwechselbehandlung, Darmsanierung, Entgiftung, Osteopathie, Kinesiologie bei akuten + chron. Beschwerden Gartenstr. 21 Telefon 08061 4959399 [email protected] www.gesundheitspraxis-born.de

15

Birgit Engel Praxis für Naturheilkunde Rosenheimer Str. 64 Telefon 08061 3458508 Fax 08061 3459563 [email protected] www.nhp-engel.de Sonstiges: Termine nach Vereinbarung Richard Geisberger Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnosetherapie und Traumatherapie Marie-Zehetmaier-Str. 10 Telefon 08061 2840065 [email protected] www.geisberger.de Sybille Geisberger Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnosetherapie und Traumatherapie Marie-Zehetmaier-Str. 10 Telefon 08061 3499694 [email protected] www.psychotherapie-geisberger.de GoAHEAD Institut Dipl. Ing. (FH) Alexander Hofbeck, HP Madau Str. 4a Telefon 08061 370082 [email protected] www.goahead-institut.de Sonstiges: Stressmanagement, Burnout-Coaching, Ernährung, (Sport-)Osteopathie (Kassenbezuschussung möglich), med. Qi Gong, GoAHEAD Prevent + Relax

16

Naturheilpraxis Eberhard Gross Ellmosenerstr. 14 Telefon 08061 289490 [email protected] www.naturheilpraxis-gross.de Gabriele Hafner Heilpraktikerin Angerstr. 3b Telefon 08061 342376 Mobil 0175 7272729 Fax 08061 342316 [email protected] Sonstiges: Klassische Homöopathie, Schwerpunkt Frauenheilkunde Andrea Köstler Praxis für Heilpraktik Rennbahnstr. 2 Tel. 08061 938315 [email protected] www.praxis-koestler-badaibling.de Sonstiges: TCM/Akupunktur, Verdauung, Wirbel-Justierungen Annette Leßmann Praxis für Kunsttherapie und Psychotherapie (HPG) Am Braiten Stög 7 Telefon 08061 92648 [email protected] www.annette-lessmann.de Barbara + Martin Masel Praxis für Osteopathie Bahnhofstr.8 Telefon 08061 9377020 www.masel.info

Gabriele Hafner · Heilpraktikerin Angerstr. 3 b 83043 Bad Aibling Telefon 08061 342376 E-Mail: [email protected] Termine nur nach tel. Vereinbarung

Praxisschwerpunkt Frauenheilkunde

Tanja Mayer Homöopathiepraxis / Klassische Homöopathie Pullacherstr. 61 Telefon 08061 936141 [email protected] www.akhc.de

Dirk Mörl Heilpraktiker/ Homöopathie/ Psychotherapie Rosenheimer Str. 13 Telefon 08061 3482994 [email protected] www.psychotherapie-bad-aibling.de

Gertrud Morgenroth Heilpraktikerin für Psychotherapie Thürhamer Str. 22 Telefon 08031 2080842 Mobil 0171 1738785 [email protected] www.heilpraxis-morgenroth.de Sonstiges: ganzheitliche Körpertherapie

Melanie Paulacher Schwerpunkt Akupunktur Lindenstr.10 Telefon 08061 2841098 [email protected] www.praxis-melanie-paulacher.de Sonstiges: Termine nach Vereinbarung

17

Gabriele Schmid Naturheilpraxis Rosenheimer Str. 13 Telefon 08061 30949 Fax 08061 9389760 [email protected] www.naturheilpraxis-schmid.net Öffnungszeiten: Mo. 9 – 12, 17 – 20 Uhr, Di. 15 – 18 Uhr, Mi. 9 – 14 Uhr, Fr. 9 – 14 Uhr; Do. nach Vereinbarung mit Ingrid Herzog Armin Schönach Heilpraktiker/ Homöopath Meggendorferstr. 7 Telefon 08061 391780 Jürgen Schönach Heilpraktiker Meggendorferstr. 7 Telefon 08061 7753 Stefan Singer Praxis für Natur- und Kinderheilkunde Sedanstraße 3 Telefon 08061 491284 Fax 08061 491283 [email protected] www.kinderheil-naturheilkunde.de Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. nach Vereinbarung

18

PHYSIOTHERAPEUTEN Gesundheitspraxis Born Osteopathie-Ganzheitliche Physiotherapie-Heilpraktik, Prävention und Rehabilitation Gartenstr. 21 Telefon 08061 4959399 [email protected] www.gesundheitspraxis-born.de Michael Jenuwein Krankengymnastik / Physiotherapie Kolbermoorer Str. 8a Telefon 08061 3499725 Michael Köstler Praxis für Physiotherapie Rennbahnstr. 2 Telefon 08061 938315 [email protected] www.praxis-koestler-badaibling.de Melanie Paulacher Lindenstr.10 Telefon 08061 2841098 [email protected] www.praxis-melanie-paulacher.de Sonstiges: Privatpatienten, Beihilfeversicherte und Selbstzahler, Termine nach Vereinbarung Reha Bad Aibling Krankengymnastik + Physiotherapie Rosenheimer Str. 41 a Telefon 08061 9369737 Sonstiges: Mo. – Do. 8 – 19 Uhr; Fr. 8 – 14 Uhr

sebastian

apotheke

Alles Gute für Ihre Gesundheit

Kirchzeile 6 83043 Bad Aibling Telefon 08061 7908 | Fax 08061 37617 [email protected] www.apotheke-bad-aibling.de

Gabriele Teichmann Praxis für Physiotherapie und Akupunktmassage Marienplatz 12 Telefon 08061 936486 www.kg-praxis-teichmann.de Sonstiges: Termine nach tel. Vereinbarung „Haus Wittelsbach“ Beate Veronika Roth Rosenheimer Str. 49 Telefon 08061 4900747 Fax 08061 4900777 [email protected]

Wir sind für Sie da: Mo - Fr 8.00 - 18.30 Samstags 8.00 - 12.30

GESUNDHEITSDIENSTLEISTENDE APOTHEKEN Linden-Apotheke Ulrike Bayer Lindenstr. 4 Telefon 08061 1066 Fax 08061 5125 [email protected] www.linden-apotheke-bad-aibling.de

19

Marien-Apotheke Matthias Gries e.K. Marienplatz 9 Telefon 08061 1770 Fax 08061 30696 [email protected] www.marienapotheke-aibling.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8 – 18.30 Uhr, Sa. 8.30 – 12.30 Uhr Rosen-Apotheke Apotheker Ulrich Grewing e.K. Rosenheimer Str. 4 Telefon 08061 7258 Fax 08061 7539 [email protected] Sonstiges: Mo. – Fr. 8 – 18.30 Uhr, Sa. 8.30 – 12.30 Uhr Sebastian-Apotheke Apotheker Mathias Schmid Kirchzeile 6 Telefon 08061 7908 [email protected] www.apotheke-bad-aibling.de Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8 – 18.30 Uhr, Sa. 8.30 – 12.30 Uhr AUGENOPTIK Optik Engelke GmbH Lena Brünken Lindenstr.2 Telefon 08061 8191 [email protected] www.optikengelke.de Sonstiges: Mo. – Fr. 9 – 13 Uhr und 14 – 18 Uhr; Sa. 9 – 13 Uhr

20

Matt Optik Kirchzeile 20 Telefon 08061 9393051 fi [email protected] www.matt-optik.de Sonstiges: Mo. – Fr. 8.30 – 18 Uhr; Sa. 8.30 – 13 Uhr Meierin-Optik Rosenheimer Str. 3 Telefon 08061 2233 Fax 08061 392629 [email protected] www.optik-meierin.de Augenoptik Parzinger Färbergasse 6 Telefon 08061 5088 Fax 08061 37365 [email protected] www.optik-parzinger.de Sonstiges: Mo. – Fr. 9 – 12.30, 14 – 18 Uhr; Sa. 9.30 – 13 Uhr COACHING, TRAINING & BERATUNG Marianne Hartmann (zertifi zierter Gesundheitscoach) Praxis für Stressmanagement + Persönlichkeitsentwicklung Osendorferstr. 1 Mobil 0172 2386204 [email protected] www.lebe-resonanz.com Sonstiges: Burnout Prävention

RELAX 2000

Die Zirbe - Königin der Alpen

Mit patentierten, dreidimensional gelagerten Spezialfederkörpern.

Relax 2000 aus Zirbenholz Die Spezialfederkörper lassen Sie schwebend übernachten. Die Einsinktiefe von 70 mm gibt Ihnen beste Körperanpassung und Entspannung der Wirbelsäule für die Nacht.

Impulse...für gesundes Leben OHG Marianne Krug-Semsch und Trudi Krug Lindenstr. 10 83043 Bad Aibling Telefon 08061 939690 Telefax 08061 30188 Impulse für gesundes Leben OHG Lindenstr. 10 Telefon 08061 939690 Fax 08061 30188 [email protected] www.impulse189.de Angela Lichius Praxis für Lernberatung und Coaching Lindenstr. 10 83043 Bad Aibling Telefon 08061 3460020 [email protected] www.lernberatung-coaching.de

Wie die ZIRBE wirkt ... Der erste Schlafzyklus verläuft tiefer, die Erholung des gesamten Körpers ist weit besser als normal und die Herzfrequenz sinkt, dass der Organismus sich damit ca. 3500 Herzschläge pro Tag spart.

E-Mail [email protected] www.impulse189.de www.betten-impulse189.de KOSMETIK, MASSAGE, FITNESS & WELLNESS Kosmetikstudio & Hokulani Lomi (Schule für traditionelle HawaiiMassage) Susanne Thomes med. geprüfte Naturkosmetikerin Bahnhofstr. 1 Telefon 0176 24015608 [email protected] www.hokulani.de www.natur-kosmetik-bad-aibling.de Sonstiges: auch Einzeltermine und andere Seminare im Angebot

21

Maruan Fitness & Wellnesslounge Westendstr. 9 Telefon 08061 9394988 Fax 08061 36659 [email protected] www.maruan-badaibling.de Sonstiges: Rückenfitness, Herz-Kreislauf, Milon Zirkeltraining, Sauna & Wellness, EMS-Training mit miha Bodytec, Abnehmen & Ernährung, Muskelkräftigung, Powerplate Praxis für Medizinische & kosmetische Fusspflege Johanna Igel Lindenstr. 10 b Telefon 08061 341778 Mobil 0178 1599 176 [email protected] Sonstiges: Termine nach telefonischer Vereinbarung SANITÄTSHAUS, ORTHOPÄDIE & SCHUHTECHNIK Panitz Orthopädie - Schuhtechnik Dieter Panitz Lindenstr. 12 Telefon 08061 92236 Fax 08061 92238 [email protected] www.panitz-orthopaedie.de Sanitätshaus Mayer Kirchzeile 7a Telefon 08061 5713 Fax 08061 344360 [email protected] Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9 – 13 und 14 – 18 Uhr, Sa. 9 – 12 Uhr

22

SENIORENPFLEGEHEIME Azurit Seniorenzentrum NOVALIS Natürlich leben im Alter Ghersburgstr. 19 Telefon 08061 9050 Fax 08061 905699 [email protected] www.seniorenzentrum-novalis.com Haus Wittelsbach Senioren- und Pflegeheim Rosenheimer Str. 49 Telefon 08061 49000 Fax 08061 4900777 [email protected] www.seniorenheim-wittelsbach.de SONSTIGE GESUNDHEITSANGEBOTE Gesundheitsforum e.V. Bad Aibling Uwe Simon Vonzin – HeilpraktikerVorstand Marienplatz 9, II. OG Telefon 08061 391209 [email protected] Monika Held Mineralstoffberaterin nach Dr. Schüßler, Ernährungsberaterin Lindenstr. 10 Telefon 08061 3923936 Fax 08061 3923938 [email protected] www.mineralienheld.de Sonstiges: Antlitzanalyse, Entgiftung

Schlaflabor u. geriatrisches Schlaflabor Terminvergabe Prof. Dr. med. Nikolaus Netzer telefonisch: Ghersburgstr. 9 Mo. – Do. 7 – 14 Uhr 83043 Bad Aibling Telefon 08061 494-735

Geri-Aktiv Seniorentraining Hermann Buhl Institut gGmbH Ghersburgstr. 9 Telefon 08061 494700 [email protected] Öffnungszeiten: Di. 17 – 20 Uhr, Do. 17 – 20 Uhr

Hörzentrum Bad Aibling GmbH Irlachstr. 18 Telefon 08061 9377058 Fax 08061 9377059 [email protected] www.hzbadaibling.de Sonstiges: Mo. – Fr. 9 – 13, 14 – 18 Uhr; Sa. nach Vereinbarung

23

Cornelia Kramer Energietherapeutin Vorbeugende Maßnahmen: Quantenheilung und Energiearbeit Lindenstr. 10 83043 Bad Aibling Telefon 08061 9369675 [email protected] www.wahr-ist-was-wirkt.de Sonstiges: Kurse, Seminare, Einzelsitzungen (Termine nach Vereinbarung) Angela Lichius Freiberufl iche Ergotherapeutin Dieselstr. 1a 83043 Bad Aibling Telefon 08061 3460020 [email protected] www.lernberatung-coaching.de Move-leichter-bewegen Ingrid Kraus-Müller Praxis für Feldenkrais-Methode, Rückenschule, Entspannungstrainerin, Dip.- Sportlehrerin Lindenstr. 10 Telefon 08062 809842 Mobil 0160 8348354 [email protected] www.move-leichter-bewegen.de

24

Schlaflabor & geriatrisches Schlaflabor Prof. Dr. med. Nikolaus Netzer Ghersburgstr. 9 Telefon 08061 494735 Terminvergabe telefonisch, Mo. – Do. 7 – 14 Uhr Maleen Schultka Alexander Technik B.A. Lindenstraße 10 Haus „Impulse fürs Leben“ Telefon 08061 3499533 [email protected] www.alexandertechnik-schultka.de Sonstiges: täglich außer Mittwoch 8 – 19 Uhr

GERIPNEU GERIPNEU - Das privatärztliche Kompetenzzentrum für Altersmedizin, Innere Medizin und Schlafmedizin. Ghersburgstr. 9 83043 Bad Aibling Telefon 08061 494-0

www.geripneu.de Sprechstunden nach Vereinbarung

25

Geri-Aktiv Seniorenfit Öffnungszeiten: Hermann Buhl Institut für HypoxieDienstag 17 – 20 Uhr und Schlafmedizinforschung gGmbH Donnerstag 17 – 20 Uhr Ghersburgstr. 9 Schnuppertag 83043 Bad Aibling 4. 9. 2014 von 9 – 20 Uhr Telefon 08061 494-700 E-Mail [email protected] Senioren- und Pflegeheim Haus Wittelsbach Rosenheimer Straße 49 83043 Bad Aibling Telefon 08061 4900-0 Telefax 08061 4900-777 E-Mail: [email protected]

www.seniorenheim-wittelsbach.de Öffnungszeiten / Verwaltung: Mo. – Do. 7:30 – 12:30 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr Fr. 7.30 – 12:30 Uhr

26

Willkommen - In guter Hand Unser Senioren- und Pflegeheim bietet Pflegebedürftigen und rüstigen Menschen ein Zuhause, in dem sie selbstbestimmt leben, wohnen, fürsorglich betreut und liebevoll gepflegt werden – ganz nach ihren individuellen körperlichen, geistigen, sozialen und seelischen Bedürfnissen.

27

„Bad Aibling bewegt!“ – mehr Vitalität im Alltag Eine ganzjährige Aktion für Bürger und Gäste „Bad Aibling bewegt!“ heisst die Aktion, die das oberbayerische Bad Aibling zusammen mit lokalen Leistungsträgern im Sommer 2011 ins Leben gerufen hat. Es geht um mehr Bewegung, um gesunde Ernährung und um Zeit für Entspannung. „Wer sich bewegt, sammelt ein; wer still steht, vertrocknet“, sagt ein italienisches Sprichwort. Bad Aibling, fühlt sich als traditionsreicher Kurort in Bayern dem Thema „Prävention“ verpflichtet. So natürlich wie Fluss- und Bachläufe durch die Stadt mäandern, so selbstverständlich können sich hier Bürger und Gäste zurück besinnen auf ein Plus an Bewegung. 7.000 Schritte pro Tag (zirka fünf Kilometer) werden von der WHO (World Health Organisation) und von Sportmedizinern empfohlen, doch nur noch ein Bruchteil davon geht der moderne „Wohlständler“. Das ganzheitliche Konzept richtet sich über alle Jahreszeiten hinweg an Bewohner und Gäste gleichermaßen.

28

Es lässt sich mühelos, aber effektiv in den Tagesablauf integrieren – Fußwege sind nach Länge und Kalorienverbrauch berechnet worden: Etwa vom Bahnhof in die Therme oder vom Hotel zum Shoppen in die Innenstadt. Ergänzend bieten Restaurants für den Mittagssnack und fürs Abendessen gesunde Menüs. Geschult wurden sie dazu von einer Ernährungsberaterin. Eine umfassende 28-seitige Broschüre dient als Begleiter für den Einstieg mit einem Gesundheitsplaner für 16 Wochen. Interessierte finden darin zahlreiche Tipps für einen vitalen Lebensstil inklusive dem Angebot für kostenlose Yoga-, Tai Chi- und Entspannungsübungen im Kurpark – in der Mittagspause und am Sonntagvormittag. Eine Karte mit berechneten Wegstrecken ist integriert. Und aufgelistet sind die Partner aus Hotelerie und Gastronomie. Teilweise bietet der Einzelhandel auch Bad Aibling bewegt!-Produkte an.

29

„Gesundheit beginnt im Kopf“ Das bedeutet zunächst, dass Aufklärung und Information zu den wesentlichen Voraussetzungen für einen gesunden Lebensstil gehören. Aber das alleine reicht offenbar nicht aus: Immer wieder machen wir die Beobachtung, dass wir uns wider besseren Wissens „ungesund“ verhalten. Jeder möchte möglichst lange gesund und fit bleiben. Für die wichtigste Voraussetzung ist jeder Mensch selbst verantwortlich. Die Hauptfaktoren sind Ernährung, Bewegung, Entspannung und Schlaf, Verzicht auf Genussgifte und eine positive Lebenseinstellung. Eine vernünftige Lebensweise bietet die besten Chancen, gesund und fit zu bleiben. Hier 10 wichtige Tipps, wie Sie im Alltag Ihre Gesundheit und Lebens-qualität lange erhalten können: Richtige Ernährung Das wichtigste für die Erhaltung der Gesundheit ist eine gesunde Ernährung. Mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag, am besten roh, in allen Farben und Sorten, wenig Fleisch, viel pflanzliche Kohlenhydrate, reichlich Hülsenfrüchte, fettarme Milchprodukte und wenig Fett – das erhält nicht nur unsere Lebensfunktionen, sondern stärkt auch das Immunsystem. Ausreichend Trinken Der menschliche Organismus braucht ausreichend Flüssigkeit! Da Wasser auch Hauptbestandteil des Blutes ist, kann das Blut nicht mehr richtig fließen, wenn wir zu wenig trinken. Der gesamte Körper wird schlechter versorgt, Gehirnleistung und Konzentrationsfähigkeit lassen nach. Geeignete Durstlöscher sind Wasser (mit und ohne Kohlensäure), ungesüßte Fruchtschorle oder Kräutertees. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt dem erwachsenen Menschen täglich eine Aufnahme von mindestens zwei Litern Wasser.

30

Bewegung Ausdauersport ist gut für Körper und Seele und die beste Methode, den Körper in Form und den Organismus auf Touren zu bringen. Sport hilft die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken, Stress-Symptome zu senken und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Übergewicht und Osteoporose vor. Mehr Sport treiben bedeutet nicht, sich vom Sportmuffel zum Supersportler zu wandeln. Auch ein täglicher Spaziergang oder dreimal wöchentlich Gymnastik sind schon gute Ziele. Jede Art körperlicher Bewegung trägt zu Ihrem Wohlbefinden bei: Das Minimum, um Krankheiten vorzubeugen, liegt bei 30 Minuten leichter Bewegungen täglich! Dabei ist es nie zu spät mit Sport anzufangen. Benutzen Sie die Treppe, anstatt des Lifts, legen Sie kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück und lassen Sie das Auto in der Garage. Auch wer erst im Alter beginnt, profitiert praktisch sofort von der positiven Wirkung. Ausreichend frische Luft und Tageslicht Viel frische Luft weckt die Lebensgeister und aktiviert die Abwehrkräfte. Gehen Sie deshalb bei jedem Wetter jeden Tag an die frische Luft. Wenn wir draußen sind, bekommen wir außerdem mehr Licht ab und das bessert auch unsere Stimmung. Bei Tageslicht wird nämlich der Nervenbotenstoff Serotonin ausgeschüttet, der die Stimmung aufhellt. Selbst bei ganz schlechtem Wetter ist es draußen wesentlich heller als in geschlossenen Räumen. Mit Entspannung den Ausgleich finden Stress macht auf die Dauer krank. Diese Alltagsbeobachtung ist durch mehrere Studien wissenschaftlich belegt: Wer am Arbeitsplatz unter Druck steht, kaum sozialen Rückhalt hat und dem Leben wenig positive Seiten abgewinnen kann, hat ein höheres Risiko für arteriosklerotische Gefäßschäden und damit für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Entspannungstechniken wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, Meditation oder Yoga können helfen, wieder zu Ausgeglichenheit und Gelassenheit zu finden. Ausreichend Schlaf Nach neueren Untersuchungen ist der Schlaf unverzichtbare Lebensgrundlage und die Voraussetzung für Entwicklung, Wohlbefinden und Gesundheit. Schlaf ist also ein Grundbedürfnis, das wir ebenso regelmäßig befriedigen müssen wie Essen und Trinken. Im Schlaf wird der Stoffwechsel einen Gang herunter geschalten, dagegen arbeiten die Reparaturmechanismen auf Hochtouren. Das Immunsystem, die Verdauung, das Herz-Kreislauf-System, das Nervensystem und das Gehirn brauchen den Schlaf, um sich zu regenerieren. Gesunder Schlaf kann trainiert werden. Dazu ein paar Tipps im Kasten unten. Gehirn-Jogging „Sich regen, bringt Segen“ – dieser Spruch gilt nicht nur für unseren Körper sondern auch für unser Gehirn. Denn das Gehirn will beschäftigt sein und zwar ein Leben lang. Werden die grauen Zellen nicht auf Trab gehalten, bauen sie nämlich ab. Umgekehrt lässt sich das Gehirn trainieren wie ein Muskel. Um mental fit zu bleiben, brauchen die grauen Zellen täglich Training. Genussmittel Rauchen ist gesundheitsschädlich, und zwar jede Zigarette! Allerdings ist es nie zu spät, um mit dem Rauchen aufzuhören. Es kommt Ihrer Gesundheit auch nach jahrelanger Nikotinabhängigkeit zugute. So ist nach 10 Jahren Rauchstopp das Lungenkrebsrisiko etwa gleich hoch wie bei Nichtrauchern; nach 15 Jahren Rauchstopp gleicht das Risiko von Herz-Kreislauf Erkrankungen Menschen, die nie geraucht haben.

Tipps für einen gesunden Schlaf fengehen – Drei bis vier Stunden vor dem Schla . zuletzt essen Mengen – Schwarzen Tee, Kaffee oder größere en. Alkohol meid vor dem – Ein ruhiger Spaziergang entspannt hen. Schlafenge mmten – Möglichst regelmäßig zu einer besti n. gehe Zeit ins Bett – Das Schlafzimmer abdunkeln.

Moderater Alkoholgenuss schadet in der Regel nicht in Maßen genossen kann er durchaus positive Wirkungen haben. Es sollte aber bei einem kleinen Gläschen bleiben, denn einen risikofreien Alkoholkonsum gibt es nicht. Gesunde Beziehungen Ob man es will oder nicht: Jeder ist eingebunden in ein Geflecht aus Beziehungen. Das Gelingen von zwischenmenschlichen Beziehungen wird für die Lebensqualität immer wichtiger. Lebendige und erfüllte Beziehungen - das beginnt bei einer gesunden Beziehung zu sich selbst und zum Leben. Gute Freunde verlängern das Leben. Freundschaften stärken nämlich Gesundheit und Psyche. Gute Freunde zu haben, ist vor allem im hohen Alter von großer Bedeutung, denn durch ihre Unterstützung kann die Lebenserwartung um bis zu 22 Prozent gesteigert werden. Mehr noch als die Familie sind die Freunde ein wichtiger Faktor für die emotionale und psychische Gesundheit. Die Gespräche und die fortwährende Interaktion mit Personen, denen man am Herzen liegt, wirkt sich auch auf die Gesundheit positiv aus. Lebenseinstellung Menschen mit einer positiven Lebenseinstellung verfügen in der Regel über bessere psychische Bewältigungsstrategien. Sie setzen sich weniger Stress aus und schonen damit ihre Abwehrkräfte. Außerdem können positiv eingestellte Menschen besser über sich selbst lachen und zeigen dadurch Souveränität und Gelassenheit. Offenheit, z. B. der Austausch mit Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensstilen, hilft flexibel zu bleiben. Denn wer in sich ständig wiederholenden Lebensmustern gefangen ist, begrenzt seine Erfahrungsmöglichkeiten.

um – Die Temperatur im Schlafzimmer sollte 17 Grad Celsius liegen. g die – Ein paar Seiten zu lesen, bringt häufi nötige Bettschwere. können – Mit einem Block und Bleistift am Bett ich nicht Einfälle oder Gedanken wie „das darf wieder vergessen“, notiert werden und den Kopf f. frei machen für einen gesunden Schla

31

AIB-KUR GmbH & Co. KG Wilhelm-Leibl-Platz 3 83043 Bad Aibling Telefon 08061 9080-0 Telefax 08061 9080-800 [email protected] www.bad-aibling.de

View more...

Comments

Copyright � 2017 SILO Inc.
SUPPORT SILO