Der Traum vom autarken Dorf

July 26, 2017 | Author: Louisa Fürst | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

1 ONLINE-NEWS auf luru.ch 25% mehr Leser als 2015 like! Freitag, 7. Oktober 2016 Nr Jahrgang Postbeglaubigte Auflage Neu...

Description

ONLINE-NEWS auf luru.ch

25%

mehr Leser als 2015

like!

Freitag, 7. Oktober 2016 | Nr. 40 | 21. Jahrgang | Postbeglaubigte Auflage Neu 63´324

WEMF beglaubigt

Richard Estermann ist Bestseller-Autor und der Schweizer «Papst» des mentalen Trainings.

11

Meret Schneider ist Projektleiterin bei der Denkfabrik Sentience Politics.

Roger Ulrich freut sich als Präsident des HC Luzern auf die neue Eishockey Saison.

15

GRK

Gano wurde von vermeintlichen Freunden stark enttäuscht.

17

Gebäudereinigungen AG

30

Luzernstrasse 76 6102 Malters

Telefon 041 497 00 70 www.grkmalters.ch

Ausgabe West | Obergrundstrasse 44 | 6002 Luzern | Inseratenannahme/Redaktion 041 249 46 46 | [email protected] | www.luzerner-rundschau.ch

Der Traum vom autarken Dorf

Die Eisbahn bleibt

Seite 5

Von Simone Knittel Die Bewohner der Rigi überlegen sich, wie sie Kaltbad fit für die Zukunft machen können. Die Vision ist ein Dorf, das mit eigener, erneuerbarer Energie lebt. Wir haben mit Hausbesitzerin Maja Wyss über ihr Haus und Steine im Weg gesprochen.

Dank Gerry Hofstetters Einsatz wird das Projekt «Live on Ice» auch diesen Winter realisiert.

Weggis/Rigi Kaltbad Wenn die asiatischen Touristen die Chalets von Rigi Kaltbad sehen, bestaunen sie die schönen, alten Holzhäuschen. Was sie nicht sehen können, ist, dass viele Chalets, die 50 Jahre und mehr auf dem Buckel haben, inzwischen eine Sanierung nötig hätten. Die Feuchtigkeit der Rigi, auf der es viel Wasser gibt, dringt in die Keller. Im Winter ist es kalt. Die Energiekosten für Heizung und Warmwasser sind wegen teilweise schlechter Isolierung und aufwendigem Transport hoch. Den «Rigianern», der eingeschworene Gemeinschaft am schönen Hang, kam darum ein Angebot der Gemeinde Weggis und der HochFortsetzung auf Seite 3

Bühlmatt Kindergarten

Udligenswil Die Gemeinde Udligenswil benötigt für das Schuljahr 2017/2018 einen zusätzlichen Kindergartenraum bei der Schulanlage Bühlmatt. Geplant war, das Bauvorhaben für den Raum auf diesen Zeitpunkt hin fertigzustellen – jedoch wird der Termin jetzt einige Monate später sein, wie die Gemeinde diese Woche mitteilte. Die Abstimmung über den Kredit an der Gemeindeversammlung wie auch der Baubeginn wird dementsprechend ebenfalls verschoben. Der «neue» Kindergarten soll provisorisch in die Schulanlage integriert werden. pd/sk

Höchstleistung

Seite 11

1,9 km Schwimmen, 90 km Velofahren und 21,1 km Laufen: Die Ebikonerin Desiree Wagner bringt ihren Körper beim Ironman über mittlere Distanz an seine Grenzen. Maya Wyss ist eine der Hausbesitzerinnen in Rigi Kaltbad, die an einer Zukunftsvision für das Bergdorf feilen.

Weltneuheit

Simone Knittel

Seite 13

An der Freiheit geschnuppert Von Sandra Scholz Für eine Ziege endete ein Ausflug auf die Autobahn noch einmal glimpflich. Buchrain/Ebikon Eine entlaufene Ziege hatte am 3. Oktober eine Extraportion Glück. Das Tier wurde von Autofahrern am Grünstreifen innerhalb des Wildschutzzaunes der Fahrbahn gesichtet. Diese informierten die Polizei, welche mit einem Streifenwagen auf die Suche nach der Ziege ging. Die Ziege konnte nach erfolgreicher Sichtung von den Beamten eingefangen und auf

Luzerner Jungunternehmer sammeln für ein neues Küchenprodukt: den Freezy Boy.

Die Polizei konnte die Ziege wohlbehalten an den Besitzer zurückgeben.

die Polizeiwache in Ebikon transportiert werden. Wie Mediensprecher Urs Wigger auf Nachfrage mitteilte, wurde das Tier kurzfristig in

Luzerner Polizei

der Garage untergebracht, da die vorhandenen Hundeboxen für Ziegen ungeeignet seien. Der Besitzer konnte sie später am Tag abholen.

ANZEIGE

Puma Vikky Mid

59.-

Damen Winter Sneaker, 36-40

Medium, ca. 60 x 31 x 28 cm, div. Farben

Konkurrenzvergleich

85.-

Sergio Tacchini Honneck

Herren Winterschuh, Gr. 40-46

Puma Fundamentals Sports Bag

39.-

Konkurrenzvergleich

69.-

Timbuk2 Commute M Schultertasche

24.90

Konkurrenzvergleich

35.-

29.90

Belowzero Hybrid Softshelljacke

Gr. S-XL, 100% Polyester, div. Farben

je

79.-

Konkurrenzvergleich

149.-

Belowzero Mützen div. Farben

Konkurrenzvergleich

99.90

17.90

Konkurrenzvergleich

39.90

Laptop kompatibel, ca. 28 x 40 x 15 cm, div. Farben

Besuchen Sie uns in Horw (ohne Möbel), Littau, Sursee und Root.

ottos.ch

Experten zum Thema: Zahnmedizin – Implantologie – Mundgesundheit

CLINIODENT FEIERT JUBILÄUM:

6 JAHRE IN LUZERN! CLINIODENT DENTAL CLINIC – Ihre Zahngesundheit in sicheren Händen! Mit High Tech & Erfahrung, für eine präzise und sichere Behandlung, bietet das Zahnarzt- und Spezialisten-Team bei Cliniodent das gesamte Spektrum der modernen Zahnmedizin. Hochwertigste und sicherste Materialien sorgen für ein optimales Ergebnis. Die qualitätszertifizierte Dental Clinic ist an 365 Tagen im Jahr für ihre Patienten geöffnet.

ZAHNMEDIZIN VON A – Z: · Zahnmedizin allgemein · Implantologie · Minimalinvasive und schonende Weisheitszahnentfernung

· · · ·

Ästhetische Zahnmedizin Bleaching / Power Bleaching Veneers Kronen & Brücken

· · · ·

Zahntechnik/Prothesen Parodontologie Dentalhygiene Lachgas / Sedierung

JUBILÄUMSANGEBOT – 5 JAHRE CLINIODENT · Zahnkrone komplett ab 599 CHF · Implantate ab 999 CHF · Implantate mit Krone komplett ab 1.999 CHF

NEUSTE TECHNOLOGIEN & BEHANDLUNGSMETHODEN

ÄSTHETISCHE ZAHNMEDIZIN (KRONEN & CO.)

IMPLANTOLOGIE – FESTE ZÄHNE VOM ZERTIFIZIERTEN SPEZIALISTEN

Eine sichere Diagnose und sanfte Behandlung fordert immer mehr den Einsatz von modernsten Technologien. Ob in der Diagnostik und Kariesbehandlung durch Laser oder 3D-Verfahren werden neue Masstäbe gesetzt. Entspannte und schmerzfreie Behandlungen werden mittels „Schmerzfreier-Spritze“ oder durch „Lachgas-Sedierung“ unterstützt. Durch ständige Modernisierung und Fortbildung sind Team und Einrichtung immer auf dem neusten Stand.

Für ein strahlend schönes Lächeln – Im Cliniodent eigenen Vollkeramik Labor werden Vollkeramik-Inlays, -Kronen, -Brücken wie auch hauchdünne Keramikschalen (Lumeneers, Veneers) in direkter Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt angefertigt. Ob bei der Wiederherstellung eines einzelnen Zahnes oder einer gesamten Behandlung für ein neues strahlendes Lächeln, kann durch das eigene Labor so eine optimale individuelle Anpassung ohne „lange Wege“ erfolgen.

Durch minimalinvasive und sichere Verfahren wird in der modernen Zahnmedizin immer mehr auf die Implantologie gesetzt. Mittels Implantaten lassen sich in den verschiedensten Situationen wieder feste Zähne und ein starker Biss herstellen. Mit der Erfahrung von mehr als 10.000 gesetzten Implantaten haben Patienten bei den Cliniodent Spezialisten sogar eine schweizweit einzigartige „Einheilgarantie“.

CLINIODENT – Zahnarzt & Dental Clinic | Hertensteinstrasse 51 | 6004 Luzern Tel.: 041 420 90 80 | E-Mail: [email protected]

AKTUELL

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

3

Fortsetzung von Seite 1 | Der Traum vom autarken Dorf schule Luzern Anfang Jahr gerade recht. Das Projekt «Holzbau und Erneuerbare Energie», das von den Bundesämtern für Umwelt und Energie gefördert wird, will die Hausbesitzer beraten, wie sie ihre Chalets nachhaltig sanieren können. Der Fokus liegt zum Beispiel auf dem Bau- und Rohstoff Holz und auf der Sonne als Quelle erneuerbarer Energie. Wichtig ist auch, dass die Sanierungen zu einem Bergdorf wie Rigi Kaltbad passen. Sprich: Das Ortsbild soll stimmig bleiben, damit Touristen (und Einwohner) weiterhin staunen können. Rigi Kaltbad als Vorreiter Am Infoabend im Frühling war der Andrang gross, Stühle mussten dazugestellt werden. Und seit einem halben Jahr tüftelt nun eine Kerngruppe von rund 20 Hausbesitzern mit Experten der Hochschule Luzern um Lösungen für ihre Häuser und die zukünftige Energieversorgung. Die Anwohner der Rigi haben gemeinsam beschlossen, einen Schritt in die Zukunft zu gehen und vielleicht sogar eines Tages unabhängig von fossiler Energie zu leben. Ihre Vision als Bergdorf: Nachhaltig, zukunftsorientiert und umweltschonend. Auch die Projektleiter sehen dies als Ziel. Rigi Kaltbad könnte eine Vorreiterrolle einnehmen für die Bergdörfer der Zukunft. Maja Wyss hat vor einigen Jahren ein grosses Chalet in Kaltbad gekauft. Mit ihren Hausplänen wird zurzeit an einer beispielhaften Sanierung gearbeitet – vorerst theoretisch. Sie erklärt: «Mein Haus könnte unter dem Dach und an den Wänden wärmegedämmt werden. Der Keller zusätzlich gegen Feuchtigkeit isoliert. Damit wird Energie gespart. Die Energieversorgung soll durch erneuerbare Ressourcen geschehen. In meinem Fall wird der Kachelofen mit Holz von meinem Land beheizt. Und der Strom für Licht und Heizung soll erneuerbar sein. Ganz wichtig dafür ist die Sonne.» Sonnenenergie sei gratis, nachhaltig und man müsse sie nicht den Berg hochtragen, so Wyss. Allerdings beissen sich die Solarpanels

mit dem Ortsbild. Wyss: «Ich habe zweimal bei Weggis angefragt, ob ich Solarpanels an meine Stützmauer machen kann. Die Antwort war beide Male: Nein.» Die Begründung sei jeweils der Ortsbildschutz, Bauvorschriften oder Regelungen der Gemeinde. Das sei frustrierend. «Die Politik muss reagieren und die Vorschriften anpassen, sonst hat dieser Ort hier keine Zukunft.» Dazu äussert sich Baptist Lottenbach, Gemeindeammann von Weggis, der das Projekt angestossen hat: «Es ist ein Balanceakt, die Interessen von Ortsbildschutz, der Gemeinde und der Anwohner unter einen Hut zu bringen. Aber dafür ist das Projekt ja da: Um zukunftsorientierte Lösungen für Bergdörfer zu finden.» Wie die Lösungen genau aussehen, kann Lottenbach noch nicht sagen. «Zuerst wollen wir Möglichkeiten ausarbeiten. Zum Beispiel könnten die Dächer von Gebäuden, die für Solaranlagen geeignet sind mit anderen geteilt werden, die aus verschiedenen Gründen keine haben können. Das wäre dann ein kleiner Energieverbund.» Man sei mit Experten der Solarenergie im Gespräch.

18. Bauen+Wohnen

Luzern Vom 29. September bis 2. Oktober 2016 fand auf der Allmend zum 18. Mal die traditionelle Messe Bauen+Wohnen statt. 300 Aussteller präsentierten den rund 18'000 Gästen ihre Produkte und Innovationen und liessen so kaum Heimwerkerwünsche offen. Ganz egal, ob Garten, Wohnen oder Bauen, hier fand jeder Inspiration, fachmännischen Rat und kreative Impulse. Neuste Techniken trafen auf modernstes Design, Komfort und Luxus. Die Stimmung zwischen Besuchern und Ausstellern war grandios. lb

Ein Kraftakt mit viel Herzblut Ulrike Sturm, Projektleiterin und Dozentin Architektur an der Hochschule Luzern, bezeichnet das Projekt als aufwendig: «Die Sanierung der Bergdörfer ist eine komplizierte Aufgabe, weil jedes Chalet anders ist. Es wird am Ende kein Handbuch für alle Bergdörfer geben, wohl aber Beispiele, wie man verschiedene Ansprüche des Hauses, aber auch äussere Konflikte im Ortsbild, lösen kann.» Trotz dieses Balanceakts sind Firmen und Experten und nicht zuletzt die Anwohner von Rigi Kaltbad mit Herzblut dabei. Maja Wyss hat nach der Sanierung für ihr Haus noch mehr Pläne. Der Ort hier sei so schön, dass sie ihn teilen möchte. «Vielleicht gibt es auf meiner Terrasse hier irgendwann einen Treffpunkt für Menschen, die entspannen möchten.» Und wenn, dann in einem Bergdorf mit Zukunft, das alte Architektur und neue Energien vereint.

Für Sie waren unterwegs: Sandra Scholz und Lisa Bartsch - Weitere Bilder auf luru.ch

Schiessübungen

Belagsarbeiten

Ortsplanung

Unterführung

Weggis/Vitznau Die Schweizer Armee informiert die Bevölkerung darüber, dass in der Zeit vom Montag, dem 10. Oktober bis zum Mittwoch, dem 12. Oktober 2016 von jeweils 08.00 bis 18.00 Uhr im Gebiet Obermatt Schiessübungen mit Kampfmunition durchgeführt werden. Das Gebiet Obermatt liegt direkt gegenüber Vitznau und Weggis. Es kann vereinzelt zu Lärmemissionen kommen, für die im Voraus um Verständnis seitens der Armee gebeten wird. pd/ss

Buchrain Im Zusammenhang mit dem Bau der Fernwärmeversorgung Rontal werden teilweise auch neue CKW-Rohrleitungen erstellt. Die Arbeiten an Kirchbreitestrasse und Moosstrasse werden vorwiegend im Trottoirbereich ausgeführt. Parkfelder, Vorplätze oder Zufahrten im Baustellenbereich können während den Grabarbeiten vorübergehend nur mit Behinderungen benutzt werden. Die Arbeiten werden in Etappenlängen von ca. 30 Metern ausgeführt. pd/ss

Vitznau Gegen die zweite öffentliche Auflage der revidierten Ortsplanung gingen beim Gemeinderat Vitznau 29 Einsprachen und eine Stellungnahme ein. Der Gemeinderat bzw. der Ausschuss der Ortsplanungskommission wird die Einsprachen mit dem Ortsplaner sichten und die Einsprechenden zu gegebener Zeit zu einer Einspracheverhandlung einladen. Sobald neue Erkenntnisse vorliegen, wird der Gemeinderat über das weitere Vorgehen informieren. pd/ss

Meggen Die Jugendanimation (JAM) verschönerte in den letzten vier Wochen gemeinsam mit Jugendlichen aus Meggen die Fussgänger-Unterführung zum Benzeholz mit einem zweiseitigen Wandbild. Während der Planungsphase nahmen drei Jugendliche am Projekt teil. Im Verlauf des Umsetzungsprozesses stieg die Zahl der Jugendlichen auf insgesamt zehn an. Neben den Jugendlichen war auch Graffitikünstler mit Namen Chromeo in das Projekt involviert. pd/ss

ANZEIGE

Ihr Event

Soll auch Ihr Event in den Bilderbogen der Luzerner Rundschau? Senden Sie uns eine Auswahl von 30 Bildern Ihres Events und der Gäste innerhalb einer Woche nach dem Anlass. Senden Sie die Bilder in Druckauflösung und mit kurzem Beschrieb (max. 100 Wörter) an [email protected] Mit der Zusendung der Bilder treten Sie alle Rechte an den Verlag ab, welcher entscheidet, ob sie publiziert werden und wenn ja, ob online oder im Print. red

Wir sind ein weltweit tätiges Unternehmen in der Verpackungsbranche mit Sitz in Meisterschwanden (AG). Infolge Pensionierung eines langjährigen Mitarbeiters suchen wir für den Einsatz in der Schweiz einen

SERVICE-TECHNIKER IM AUSSENDIENST Ihre Aufgaben: Service- und Wartungseinsätze Montage und Inbetriebnahmen von Maschinen und Anlagen Kundenspezifische Anpassungen Ihr Profil: Abgeschlossene Berufslehre als Automatiker EFZ o.ä. Gute Elektrotechnik- und Pneumatik-Kenntnisse Grundkenntnisse in SPS-Steuerungen von Vorteil Teamfähigkeit und Interesse an technischen Herausforderungen Zuverlässige und selbstständige Arbeitsweise Freude am Kundenkontakt Alter: 30-45 Jahre Wohnort: Raum Aargau-Solothurn Wir bieten: Dynamisches Umfeld in einer gesunden und soliden KMU Leistungsgerechte Entlöhnung Abwechslungsreiche und spannende Tätigkeit Eigener Servicewagen Eintritt: Per sofort oder nach Vereinbarung. Sind Sie flexibel, kundenorientiert und schätzen eine interessante Aufgabe? Dann erwarten wir gerne Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto (per E-Mail) an Herr Heinz Sommerhalder.

Tanner & Co. AG Verpackungstechnik Industriestrasse 3 | CH–5616 Meisterschwanden Phone +41 56 676 67 67 | Fax +41 56 676 67 68 tannerag.ch | [email protected]

STADT LUZERN NACHEGSALZE Alltägliche Mysterien

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

Nicht ohne meine Eislaufbahn

5

STANDPUNKT How to: Sparen

Von Sandra Scholz

«Die Waschmaschine hat schon wieder meine Socken gefressen», beklage ich mich mit vorwurfsvollem Ton bei meiner besseren Hälfte. «Irgendwann baue ich das Miststück eigenhändig auseinander». Die Waschmaschine zeigt sich von der Drohung unbeeindruckt. Beim nächsten Waschgang, da bin ich mir sicher, wird sie aus Rache noch mehr Socken als sonst schon verschwinden lassen. Vielleicht in ein Paralleluniversum? Was, wenn all die verschwundenen Socken irgendwo ein glückliches Leben führen? Vielleicht gemeinsam mit all den anderen Dingen, die so im Alltag und Haushalt verloren gehen? Ich stelle mir das grösstenteils friedlich vor. Zusammen mit den Socken feiern vermutlich ganze Herden von Schlüsseln eine ausgelassene Party. Zwischendurch zieht ein Geschwader aus verlegten PostIts vorbei. All die Gedankengänge, aus denen man herausgerissen wurde, wehen ab und an als dichter Nebel durch das Bild. Irgendwo müssen sie ja hin, all diese Dinge, auf die ältere Menschen gerne mit «Ich hab schon mehr in meinem Leben vergessen, als du dir je gemerkt hast» verweisen. Doch vorerst werde ich wohl nicht herausfinden, ob dieses Paralleluniversum existiert. Stattdessen gehe ich abends auf Recherche und suche in den endlosen Weiten des Internets nach einer Erklärung. Und siehe da, scheinbar werden die Socken heimtückisch zwischen Trommel und restlicher Maschine eingesaugt. Und ja, man müsste tatsächlich das ganze Gerät auseinanderbauen, um seine Socken zurückzubekommen. Das Schicksal, welches den armen Einzelgängern indes im Bauch der monströsen Maschine blüht, ist wirklich brutal. Durch die Hitze werden sie angeschmort und lösen sich dann in ihre Einzelfasern auf. Da gefällt mir das Paralleluniversum doch irgendwie besser. [email protected] luzerner-rundschau.ch

ANZEIGE

Handelsdiplom VSH Dipl. Wirtschaftsfachleute VSK Techn. Kaufleute eidg. FA Marketing/Verkauf eidg. FA Personal- & Rechnungswesen VSK Führung/Leadership SVF

JETZT ANMELDEN! Individuelle Beratung 041 210 94 93

www.seitz-schulen.ch

Lange wurde um den Aufbau der beliebten Eislaufbahn «Live on Ice» gebangt. Nun ist zumindest für dieses Jahr Aufatmen angesagt. Luzern Wie Luzern Tourismus in einer Meldung bekanntgab, wird es auch in diesem Jahr zur Adventszeit frostig vor dem KKL. Zuvor hatte der Stadtrat das Gesuch, die Bahn neu auf dem Nationalquai aufzubauen, abgelehnt. Dies wäre sowohl aus finanzieller wie auch aus einer organisatorischen Sicht eine Erleichterung gewesen. Der Betreiber der Bahn, Gerry Hofstetter, untersuchte daraufhin die Lage gemeinsam mit Luzern Tourismus und fand eine Lösung. So kann die Bahn auch in diesem Jahr wieder vor dem KKL stehen. Dies auch dank regionaler Sponsoren, die so auf die po-

Gerry Hofstetter setzt sich für Luzern ein.

sitiven Rückmeldungen seitens der Bevölkerung reagieren. «Live on Ice» soll auch in diesem Jahr für die Besucher kostenlos sein. Ein Dankeschön gibt es am Samstag, dem 26. November, mit einem zweistündi-

Michael Kessler

gen Programm. Neben einer Dankesrede und einem grossen Wettbewerb wird es für die Besucher Eislaufshows, Eislaufen, andere weihnachtliche Unterhaltung sowie Musik und auch Verpflegung geben.

Bald der nächste Meilenstein? Mit seinem eigens produzierten «The Retro Festival» wurde das Hotel Schweizerhof erneut für den wichtigsten Schweizer Tourismus-Preis nominiert. Luzern Der mit insgesamt 32'500 Franken dotierte MILESTONE wird jährlich von der htr hotel revue und hotelleriesuisse in den Kategorien Innovation, Nachwuchs, Nachhaltigkeit und Lebenswerk verliehen. Von 97 eingereichten Projekten hat eine Jury um die neue Präsidentin und alt Bundesrätin Ruth MetzlerArnold 14 Projekte nominiert. Je deren drei für die Preise Nachwuchs und Nachhaltigkeit sowie acht für den Hauptpreis Innovation. Unter diesen befindet sich auch das Hotel Schweizerhof Luzern mit seinem Projekt «The Retro Festival». Erst gerade vor zwei Jahren gewann das Hotel Schweizerhof Luzern den MILESTONE Hauptpreis für das Projekt «Wo Luzern Geschichte(n)

V.l.n.r.: Roman Omlin, Leiter Verkauf & Marketing, Mike Hauser, Mitbesitzer, Clemens Hunziker, Direktor Hotel Schweizerhof Luzern. Marc Gilgen

schreibt». Dabei wurde der gelungene Umbau aller Hotelzimmer prämiert. Nur zwei Jahre nach dem Hauptgewinn erneut zu den innovativsten Tourismusbetrieben des Landes zu gehören, freut Direktor

Clemens Hunziker: «Ein junges und starkes Team zeigt, was möglich ist, wenn man seitens der Eigentümerfamilie unterstützt wird. Es ist daher ein enormes Kompliment an alle 112 Mitarbeitenden.» pd/ss

Erziehung im digitalen Zeitalter Zum zweiten Mal findet im Kanton Luzern ein Elternbildungstag statt: Am Samstag, 12. November 2016, sind Eltern von Kindern bis 15 Jahre eingeladen, um an verschiedenen Workshops teilzunehmen und den Austausch untereinander und mit Fachleuten zu pflegen. Luzern Der Tag steht unter dem Motto «Erziehungsfragen in einer digitalen Welt». «Snapchat, IM, YouNow, Twitter? Was macht mein Kind auf dem Handy? Nun will ich das auch verstehen!», «TV, Handy, Tablet – Kleine Kinder und Bildschirmmedien» oder «Geld, Konsum und Selbstverantwortung» – dies sind drei der sieben vielversprechend klingenden Workshops, welche am zweiten Luzerner Elternbildungstag angeboten werden. Angesprochen sind Eltern von Kindern bis 15 Jahre, die sich informieren, weiterbilden und untereinander sowie mit anwesenden Fachleuten austauschen möchten. Für Kinder ab drei Jahren ist eine

Als oberstes Prinzip auch bei staatlichen, also öffentlichen, Finanzen sollte gelten: Man gibt nur so viel aus, wie man einnimmt. Nur, was macht eine Gemeinde, und damit auch die Stadt Luzern, wenn der Kanton aktuell immer mehr Aufgaben den Gemeinden überträgt, sich also selber finanziell entlastet? In diesem Falle muss man mit den Finanzen besonders sorgsam umgehen. Es gilt das Motto: «Spare in der Zeit, so hast Du in der Not». Wenn man das beherzigt, gerät man nicht sofort unter Druck. Deshalb, so mein Vorschlag, sollten Überschüsse, wie im letzten Rechnungsjahr der Stadt Luzern, als Steuerschwankungsreserve eingesetzt werden. Dies um eine Steuererhöhung zu verhindern, wenn dann mal der Wind dreht und Defizite eingefahren werden müssten. Wer als Parlamentarier arbeitet, kennt das Spielchen: Man jammert über das Budget, aber unter dem Jahr werden neue Projekte ohne Rücksicht auf die Konsequenzen eingeführt. Dieselben, die jammern, reichen Vorstösse ein oder unterstützen solche Vorstösse, die, wenn sie angenommen werden, einfach nur kosten. Man sollte halt einmal aufhören, immer neue Ausgaben zu erfinden. Denn das ist Gift für die Planung, das ist Gift für die Finanzen und das ist Gift für eine saubere Führung. Die Steuergelder kann man nicht beliebig erhöhen. Da muss der Bürger damit einverstanden sein. Gebühren dürfen nicht so hoch werden, dass sich nur noch wenige zum Beispiel eine Baubewilligung leisten können, und so weiter und so fort. Aber der Bürger muss auch wissen, dass seine Bedürfnisse Geld kosten. Dementsprechend gilt auch hier: Die öffentlichen Finanzen sind kein Selbstbedienungsladen. Thomas Schärli Kantonsrat SVP Stadtratskandidat

ANZEIGE

nencheck Gratis Ve eschenk sG attraktive

Zeit, dass die Eltern lernen, was die Kinder bewegt.

Betreuung organisiert. Für den zweiten Elternbildungstag übernehmen vier kantonale Dienststellen aus dem Bildungs- und Kultur-, Gesundheits- und Sozialdepartement das Patronat. Fachleute aus dem Bildungs- und Erziehungsbereich führen durch die verschiedenen Workshops. Weitere Informationen gibt es unter www.elternbildung.lu.ch pd/lb

z.V.g.

Elternbildungstag

Am Samstag, 12. November 2016, im Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe (BBZB), Luzern Bahnhof. Die Kosten betragen CHF 30.- pro Person, inkl. Kinderbetreuung oder CHF 45.00 pro Paar, inkl. Kinderbetreuung. Anmeldung unter www.elternbildung.lu.ch. Anmeldeschluss: Samstag, 30. Oktober 2016.

VenenberAtUngStAg 24. Oktober 2016

Wir messen GRATIS Ihre Venenfunktion: einfach, schnell und schmerzfrei! Aktiv sein macht Spass – wenn die Venen fit sind! KOmmen SIe VOrbeI! 9 bis 12 Uhr | 14 bis 17 Uhr Theaterstrasse 5 6003 Luzern 041 220 78 78

ANZEIGE

ANZEIGE

IHR NEUER MASERATI-PARTNER

FÜR DIE ZENTRALSCHWEIZ WWW.MASERATI-ZUG.CH

WILLKOMMEN BEI MASERATI ZUG – WO DIE ITALIENISCHE TRADITIONSMARKE ZUHAUSE IST Die italienische Traditionsmarke Maserati hat in der Zentralschweiz ein neues Zuhause. Besuchen Sie uns an der Alpenblickkreuzung in Cham (amag-Cham-Areal) und lassen Sie sich von der Sportlichkeit, der Eleganz und der Performance dieser aussergewöhnlichen Fahrzeuge begeistern.

MASERATI ZUG · AUTO 1 AG

Alte Steinhauserstrasse 1 (auf dem amag-Cham-Areal) · 6330 Cham Telefon: 041 748 67 47 · www.maserati-zug.ch

REGION LUZERN

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

Erfolg für Zentralschweizer Gebäudetechniker

IN KÜRZE Fernwärme fliesst nun auch in Buchrain und Ebikon

Die Schweizermeisterschaften der Gebäudetechnik 2016 wurden an der Züspa ausgetragen. 55 KandidatInnen kämpften um die Medaillen.

Zentralschweiz Die rund 100‘000 Besucherinnen und Besucher der Züspa erlebten am Stand von suissetec die handwerklichen und planerischen Kniffe der Gebäudetechnik hautnah mit und verfolgten, wie die jungen Berufsleute die gestellten Herausforderungen lösten. Die Arbeitsstücke nach Wettkampfschluss waren von qualitativ höchstem Niveau. Die Schweizermeisterschaften in den vier Berufen Heizungsinstallateur/-in, Lüftungsanlagenbauer/-in, Spengler/-in sowie Sanitärinstallateur/-in wurden bereits zum 26. Mal durchgeführt. Bereits zum sechsten Mal wurde gleichzeitig ein Wett-

Wärmetauscher bei der Schindler Aufzüge AG in Ebikon. Marcel Kaufmann Buchrain/Ebikon Ein Jahr nach der Inbetriebnahme des Ast Root wird nun auch in den Gemeinden Buchrain und Ebikon mit Fernwärme geheizt. Am Fernwärmenetz angehängt sind unter anderem grosse Unternehmen wie die Schindler Aufzüge AG. pd/lb Vinko Marjanovic, Alexander de Beus und Joel Barmettler. kampf der Gebäudetechnikplaner in den drei Fachrichtungen Sanitär, Heizung und Lüftung veranstaltet, um dem Publikum auch das Zusammenspiel zwischen Planung und Handwerk zu demonstrieren.

Die Zentralschweizer holten insgesamt vier Medaillen. Mario Eggerschwiler aus Schenkon gewann die Goldmedaille der Heizungsinstallateure. Ebenfalls Gold ging an Joel Barmettler aus Stansstad bei den

Spatenstich und Start der Bauarbeiten Rund ein Jahr nach der Volksabstimmung erfolgte am 3. Oktober 2016 der Spatenstich für die 2. Etappe der Sanierung und Erweiterung der Wasserversorgung von Horw. Horw Am symbolischen Akt bei der Trinkwasser-Aufbereitungsanlage (TWA) Grämlis nahmen Gemeinderat Thomas Zemp, Vertreter der Bauherrschaft Gemeinde Horw, der Ingenieurgemeinschaft sowie der Bauunternehmung teil. Mit der neuen Anlage erhält die Horwer Bevölkerung auch in Zukunft einwandfreies, lokal hergestelltes und eigenes Trinkwasser. In den vergangenen Tagen wurde der Bauplatz vorbereitet und die Rodungsarbeiten abgeschlossen. Damit ist der Platz frei für den Bau des neuen Betriebsgebäudes neben dem bestehenden Bauwerk. Im neuen und dem bisherigen Gebäude werden die neuen Anlagen und Einrichtungen für die Trinkwasseraufbereitung unter laufendem Betrieb eingebaut. Die bisherige Technik stammt bereits aus den 1960er Jahren. Zudem werden auch die unterirdischen Reservoirs saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich rund zweieinhalb Jahre bis zur Fertigstellung.

V.l.n.r.: Thomas Zemp, Gemeinderat Baudepartement; Raffael Büchler, Pius Portmann, Ingenieurgemeinschaft Lopp/ewp; Roman Heer, Brunnenmeister; Remigi Niederberger, Leiter Tiefbau; Martin Leimbach und Admir Alic, Anliker AG Bauunternehmung. z.V.g.

Verkehrsbehinderungen Die Zufahrt zu den Parkplätzen und zum Naherholungsgebiet Grämlis bleibt gewährleistet, jedoch sind durch die Baustelle Einschränkungen und Mehrverkehr unumgänglich. Die Bauherrschaft ist bestrebt, die Behinderungen und Emissionen auf ein Minimum zu beschränken.

Klare Zustimmung Mit 96 Prozent hatten die Horwer am 18. Oktober 2015 deutlich Ja gesagt zum Gesamtkredit von 11.45 Millionen Franken für die 2. Etappe der Sanierung und Erweiterung der TWA Grämlis. Die Projektrealisierung sichert eine langfristige Lösung für die Herstellung von einwandfreiem Trinkwasser. pd/lb

Unterwegs im Bruchquartier Luzern Tourismus hat eine neue Stadtführung lanciert, die nicht nur Gäste begeistert, sondern auch Einheimische zum Staunen bringen wird. Luzern Was haben Hosenträger, Cupcakes, Wein und Schallplatten gemeinsam? Luzern Tourismus lädt ein, dies auf einer zweistündigen Entdeckungstour durch das lebendige Bruchquartier selbst zu erleben. Die Führung «Unterwegs im Bruchquartier» ist für Gruppen buchbar und macht die geschichtliche Entwicklung des Quartiers erlebbar. Der Stadtteil war einst ein Steinbruch und ist heute Standort

7

spannende Hintergründe der Quartierentwicklung, sondern werden auch lokale Ateliers und Geschäfte besuchen und dürfen zwischendurch kleine Köstlichkeiten probieren. Zum Abschluss darf in einem Atelier ein persönliches Erinnerungsstück gestaltet werden. pd/lb

«Unterwegs im Bruchquartier»

Glasmalerei im Atelier von Christoph Stooss. z.V.g.

von kreativen Geschäftsideen. Die Teilnehmer erkunden nicht nur

Die neue Führung ist ab sofort mit einer Vorausbuchungsfrist von mindestens 7 Tagen unter www.luzern.com/stadtfuehrungen oder Tel. 041 227 17 17 buchbar. Preis pro Gruppe: CHF 250.-, zuzüglich CHF 25 pro Person für Atelierbesuche.

z.V.g.

Gebäudetechnikplanern Heizung. Dazu kamen Silber für Vinko Marjanovic aus Luzern (Lüftungsanlagenbauer) und Alexander de Beus aus Rothenburg (Gebäudetechnikplaner Heizung). pd/lb

Kulturelle Vielfalt Kanton Luzern Die erstmalige Auswertung der Erhebung zur Sprache, Religion und Kultur des Bundesamts für Statistik gibt Einblicke in die Vielfalt der Lebensweisen innerhalb der Luzerner Bevölkerung. Die zunehmende gesellschaftliche Heterogenität zeigt sich unter anderem in der sich verändernden Religionslandschaft oder in der Mehrsprachigkeit der Bevölkerung, wie LUSTAT Statistik Luzern mitteilt. Insgesamt bezeichnen 9 von 10 Personen im Kanton Deutsch als ihre oder eine ihrer Hauptsprachen. Insbesondere die jüngere Kantonsbevölkerung zeichnet sich durch ihre Mehrsprachigkeit aus: 2014 sind von den 15bis 24-Jährigen 17 Prozent mehrsprachig. Dieser Anteil sinkt mit steigendem Alter. Auch als Religionslandschaft ist der Kanton Luzern vielfältiger geworden: Während in den letzten Jahrzehnten der Anteil der RömischKatholischen abgenommen hat, verfünffachte sich der Anteil jener, welche sich keiner Religion zugehörig fühlen. Gleichzeitig hat auch der Anteil der Personen zugenommen, die Teil einer Religionsgemeinschaft sind, welche nicht zu den schweizerischen Landeskirchen gehört. Ausführliche Informationen zu den Ergebnissen der Erhebung zur Sprache, Religion und Kultur finden Sie auf www.lustat.ch. pd/lb

Nachtflüge in Emmen

Emmen Das Flugplatzkommando Emmen meldet für Mittwoch und Donnerstag, 12. und 13. Oktober 2016 jeweils zwischen 18.00 Uhr und 22.00 Uhr, einzelne Nachtflüge, dies mit Propellerflugzeugen. Die Luftwaffe bittet die Bevölkerung um Verständnis. pd/lb

Raser festgenommen

Ufhusen Am Freitag (30.9.16), kurz nach 23.30 Uhr, fuhr ein 24-jähriger Schweizer mit massiv übersetzter Geschwindigkeit auf der Kantonsstrasse von Ufhusen in Richtung Huttwil. Auf dieser Fahrt überholte er ein anderes Fahrzeug. Der Raser wurde in der 80er Zone mit einer Geschwindigkeit von 156 km/h gemessen. Der Fahrer wurde festgenommen und befragt. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen und für Administrativmassnahmen an das Strassenverkehrsamt weitergeleitet. Zudem wurde das Auto vorübergehend sichergestellt. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eingeleitet. pd/ss

Geeriallmend wird umgebaut

Udligenswil An der Gemeindeversammlung vom 21. März 2016 wurde der Teilrevision der Ortsplanung und der Umzonung des Gebiets «Geeriallmend» zugestimmt. Nun hat der Regierungsrat des Kantons Luzern mit Entscheid vom 23. August 2016 die Änderungen des Teilzonenplans sowie des Bau- und Zonenreglementes genehmigt. Der Entscheid ist inzwischen rechtskräftig. pd/ss

ANZEIGE

Ein Zuhause für ältere Menschen

Wohnen in gepflegter Umgebung. Das geräumige, im Villenstil erbaute Heim im Bergli bietet älteren Menschen – sowohl Einzelpersonen als auch Paaren – ein wohnliches Zuhause. Wir heissen Sie Herzlich Willkommen! www.heim-im-bergli.ch / 041 317 21 30

ANZEIGE

KOMMEN SIE AUF EINEN SPRUNG VORBEI Das bellicon Move Training ist so vielseitig wie kein anderes IN U E N RN1 E Z LU sstrasse

Das bellicon Move Training ist so vielseitig wie kein anderes, denn das Expertenteam der bellicon Academy hat für Sie das Trampolintraining neu definiert. Kaum ein anderes Trainingsgerät ermöglicht ein solch vielfältiges Training und ist dabei gelenk- und rückenschonend wie das bellicon® Minitrampolin.

Moo Luzern 6003

Durch das einzigartige Seilring-System entsteht eine weiche Federung, die so unbeschreiblich ist, dass Sie es selbst erfahren müssen. In dem ganzheitlichen bellicon Move Training lernen Sie Schritt für Schritt die sanfte Schwingung des bellicon® Minitrampolin kennen. In kleinen Gruppen mit 12 bis 15 Personen wird der Kurs bei Musik zu einem dynamischen Gruppenerlebnis.

✔ Glücksgefühle ✔ Steigerung der Muskelaktivität ✔ Bandscheibenmassage ✔ Fettverbrennung ✔ Anregung der Verdauung ✔ Lymphfluss und Detox ✔ Stärkung der Gelenke

bellicon

Das bellicon® ist als einziges Minitrampolin von der AGR e.V. als rückenschonend ausgezeichnet.

bellicon.com | 041 360 72 72 Melden Sie sich telefonisch oder unter [email protected] für ein kostenloses Probetraining an, ausserdem können Sie uns im Showroom an der Moosstrasse 1 besuchen, wo wir Sie gerne beraten.

bounce soft, feel good

ANZEIGE

IDEAL FÜR DIE SCHWEIZ: DREI EXKLUSIVE SUZUKI PIZ SULAI® 4 x 4 SONDERMODELLE MIT KUNDENVORTEILEN BIS Fr. 5 680.– NEW: TURBO-MOTOR

MIT DIREKTEINSPRITZ ZUNG

NEW: TURBO-MOTOR

MIT DIREKTEINSPRITZUNG

NEW: EFFIZIENTE

DUAL-JETTECHNOLOGIE

Abb.: NEW SX4 S-CROSS BOOSTERJET PIZ SULAI® TOP 4 x 4

NEW SX4 S-CROSS BOOSTERJET PIZ SULAI® 4 x 4 BEREITS FÜR Fr. 25 990.–

Abb.: NEW SWIFT PIZ SULAI® TOP 4 x 4 Abb.: NEW VITARA BOOSTERJET PIZ SULAI® TOP 4 x 4

NEW VITARA BOOSTERJET PIZ Z SU SULAI® LAI® TOP 4 x 4 BEREITS FÜR Fr. 29 990.–

NEW SWIFT PIZ Z SULAI® 4 x 4 BEREITS FÜR Frr. 17 490.–

IHR PIZ SULAI® ZUSATZPAKET

Sichern auch Sie sich Ihr attraktives PIZ SULAI® Zusatzpaket: Sie profitieren von bis zu Fr. 5 680.– an Kundenvorteilen. Zu jedem Sondermodell erhalten Sie unter anderem vier Marken-Winterreifen auf Two-Tone-Leichtmetallfelgen, praktische Schneeschuhe inklusive robusten Teleskop-Tourenstöcken aus Aluminium1, einen modischen LED-Regenschirm mit integrierter Taschenlampe und Positionslicht1, ein hochwertiges Bodenteppich-Set, einen exklusiven Schlüsselanhänger sowie sportliche Dekorelemente. 1

ALLGRIP — DIE NEUE 4x4DIMENSION, EXKLUSIV IM NEW SX4 S-CROSS BOOSTERJET UND IM NEW VITARA BOOSTERJET

Alle Fahrzeuge ausser Swift PIZ SULAI® 4 x 4.

Ihr Suzuki Fachhändler unterbreitet Ihnen gerne ein individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Suzuki Hit-Leasing-Angebot mit attraktiven 3.5 %. Leasing-Konditionen: 48 Monate Laufzeit, 10 000 km pro Jahr, effektiver Jahreszins 3.56 %, Vollkaskoversicherung obligatorisch, Sonderzahlung: 15 % vom Nettoverkaufspreis, Kaution: 5 % vom Nettoverkaufspreis, mindestens Fr. 1 000.–. Die Laufzeit und Kilometerleistung sind variabel und können Ihren Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden. Finanzierung und Leasing: www.multilease.ch. Sämtliche Preisangaben verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung, inkl. MwSt. (Jubiläums-Bonus bereits abgezogen). Limitierte Serie. Nur solange Vorrat. Jetzt kaufen und profitieren. Gültig für Vertragsabschlüsse bis 31.12.2016 oder bis auf Widerruf. New Swift PIZ SULAI® 4 x 4, 5-türig, Fr. 17 490.–, Treibstoff-Normverbrauch: 4.8 l / 100 km, Energieeffizienz-Kategorie: D, CO₂-Emission: 111 g / km; New SX4 S-CROSS BOOSTERJET 1.4 PIZ SULAI® 4x4, 5-türig, Fr. 25 990.–, Treibstoff-Normverbrauch: 5.6 l/100 km, Energieeffizienz-Kategorie: E, CO₂-Emission: 127g/km; New Vitara BOOSTERJET 1.4 PIZ SULAI® Top 4x 4, 5-türig, Fr. 29 990.–, TreibstoffNormverbrauch: 5.4 l / 100 km, Energieeffizienz-Kategorie: D, CO₂-Emission: 127 g / km; Durchschnitt aller Neuwagenmarken und -modelle in der Schweiz: 139 g / km.

www.suzuki.ch

REGION LUZERN

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

360-Grad-Konzert

Krankenkassenprämien

Zeit für einen genauen Check: Haben Sie die richtige Krankenkasse? fotolia

Kanton Luzern Eine Verbilligung der Krankenkassenprämien erhalten Personen und Familien, die am 1. Januar 2017 im Kanton Luzern steuerrechtlichen Wohnsitz haben. Die Krankenkassenprämie muss höher sein als ein bestimmter Prozentsatz des Einkommens. Einen Anspruch haben auch Kinder mit Jahrgängen 1999 bis 2017 unter der Obhut der Eltern sowie junge Erwachsene mit den Jahrgängen 1992 bis 1998, die bei ihren Eltern wohnen und eine Ausbildung absolvieren. Die Anmeldung für die Prämienverbilligung 2017 kann bis 31. Oktober 2016 direkt im Internet unter www.ipv.ahvluzern.ch eingegeben oder bei der Ausgleichskasse Luzern und bei der AHVZweigstelle der Wohnsitzgemeinde beantragt werden. pd/sk

Raus aus der Sackgasse Fussverkehr Schweiz Region Luzern und die Stadt Luzern spannen zusammen: Sie nutzen die neue Möglichkeit, um aus der «Sackgasse» zu kommen. Luzern Mit der revidierten Signalisationsverordnung ermöglicht es der Bundesrat, neu das Verkehrsschild «Sackgasse mit Ausnahmen» zu verwenden. Eine Sackgasse ist per Definition eine Strasse, die nicht durchgehend ist. Wo für Autos kein Durchkommen ist, haben die Behörden landauf, landab eine «Sackgasse» signalisiert. Damit werden oft auch Fussgängerinnen und Fussgänger auf unnötige Umwege geschickt, denn längst nicht jede Sackgasse ist auch für sie und Velofahrende undurchlässig. Die Regionalgruppe Fussverkehr Luzern, der Fachverband der Fussgängerinnen und Fussgänger, hat eine erste Bestandsaufnahme von Sackgassen gemacht, die für den Fuss- und Veloverkehr durchgängig sind. Die Liste wurde an die Stadt Luzern weitergeleitet. Sie hat nun bei

UMWELTKOLUMNE Wasser sparen

Ein bunter Strauss an Künstlern und Musik-Stilrichtungen, die hautnah erlebt werden können – das ist die Seat Music Session. Die diesjährige Tour führt mit 12 Konzerten durch 9 verschiedene Schweizer Städte und macht am 31. Oktober im KKL Luzern halt. Luzern Seit 2009 tourt die Seat Music Session jeweils im Herbst durch verschiedene Schweizer Städte. Einmalige Konzerterlebnisse in intimer Clubatmosphäre mit spannenden Künstlern der Schweizer Musikszene sowie mit internationalen Stars und Newcomern sind auch dieses Jahr garantiert. Der musikalische Direktor Phil Dankner überrascht auch dieses Jahr mit einem Line-up, welches zu begeistern weiss. «Die Seat Music Session mit ihren Künstlern aus aller Welt ist wie eine Schachtel Pralinen: Der Zuschauer kann eine nach der anderen herauspicken und einfach nur geniessen.» Bereits zum dritten Mal dabei ist Johannes Oerding. Der charismatische Publikumsliebling hat Hits aus seinem aktuellen Album «Alles brennt» im Gepäck. Mit

An der Seat Music Session ist Gänsehaut garantiert.

Levin ist auch einer der versiertesten Schweizer Musiker dabei. Mit seinem aktuellen Album «All In» wurde er als SRF3 Best Talent ausgezeichnet. Abgerundet wird die diesjährige Seat Music Session mit dem australischen Vollblutmusiker Damien Wicks, Nina Attal – die Königin des französischen Rhythm & Blues – und Leona Philippo, die 2012 den Titel «Voice of Holland» gewann. Reto Eicher

Kurt Aeschlimann, Präsident Fussverkehr Schweiz Region Luzern (links), und Ruedi Stalder, Mitarbeiter des Tiefbauamtes. z.V.g.

all diesen Sackgassen die Signalisation angepasst. Dabei mussten die Verkehrstafeln nicht gewechselt werden, sondern wurden kostengünstig mit entsprechenden Klebern ergänzt. Weitere für den Fussverkehr und Veloverkehr durchgängige Sackgassen können der Stadt Luzern gemeldet werden. pd/lb

z.V.g.

Verlosung

Die Luzerner Rundschau verlost 3x2 Tickets für die Seat Music Session im KKL Luzern vom 31.10.2016. Teilnahmemöglichkeiten: www.luru.ch/verlosungen oder per Mail an: [email protected] bis am 15. Oktober, Stichwort «Seat Music Session» an die Luzerner Rundschau, Postfach 3339, 6002 Luzern.

Bürgenstock Resort für den MILESTONE 2016 nominiert Auch das Bürgenstock Resort Lake Lucerne ist für die begehrte Branchenauszeichnung «MILESTONE Excellence in Tourism» nominiert. Bürgenstock Nicht nur das Luzerner Hotel Schweizerhof hat eine Chance auf den Preis, sondern auch das Bürgenstock Resort, jedoch in einer anderen Kategorie – nämlich «Nachhaltigkeit». Das Nachhaltigkeitskonzept des Resorts umfasst die Energiegewinnung, Bauweise und Logistik. Bei der Energiegewinnung

orientiert sich das Resort an den Gründern, die bereits 1888 eine Konzession zur Gewinnung von Trinkwasser aus dem See erhielten. Das bestehende System wurde erneuert und mit einer Energieverteilzentrale ergänzt. Zusätzlich wird das Seewasser für die Schwimmbäder und zur Bewässerung genutzt. Das übrige Wasser läuft über eine Turbine zurück in den See und erzeugt so Energie. Die Sieger der Branchenauszeichnung werden am 15. November 2016 bekanntgegeben. pd/lb

Auch das Bürgenstock Resort hat die Chance auf einen Milestone.

Wer weniger Warmwasser verbraucht, spart Energie und Wasser. Wasserspardüsen helfen, den Verbrauch zu senken. Die Düsen mischen dem Wasser Luft bei und liefern einen ebenso vollen Strahl wie die herkömmlichen Düsen in Ihrem Wasserhahn. Ohne Komforteinbusse reduzieren Sie so den Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent! Ein Vier-Personen-Haushalt spart auf diese Weise jährlich 130 Franken Energiekosten plus 75 Franken Wasserkosten. Und das eingesparte CO₂ entspricht 2'700 Kilometer Autofahrt in einem Mittelklassewagen! Wasserspardüsen gibt es auch für die Dusche. In einem Projekt der Klimaschutzorganisation myclimate sollen in 50'000 Schweizer Haushalten solche Wasserspardüsen eingebaut werden. Damit ist dieses Projekt eines der grössten, das im Inland CO₂ einspart; und dies erst noch zu geringen Kosten. Wasserspardüsen finden Sie in Bau- und Hobbymärkten. Sie sind sehr einfach zu montieren, schützen auch vor Verkalkung und halten jahrelang. Hergestellt werden die Düsen übrigens von der Schweizer Firma Neoperl aus Reinach (BL), die diese Technologie weltweit vertreibt. Knapp 20'000 Haushalte in der Schweiz wurden inzwischen von myclimate mit diesen Wasserspardüsen ausgerüstet – ohne nennenswerte Reklamationen der Mieter. Im Gegenteil: Viele Mieter haben diese einfache und effiziente Umweltschutzmassnahme begrüsst und dem Hauswart beziehungsweise dem Vermieter Lob ausgesprochen. Wer hätte gedacht, dass Klimaschutz so einfach sein kann! Reto Locher Stiftungsrat Schweizerische Umweltstiftung www.umwelt-stiftung.ch

© Bürgenstock Hotels AG

ANZEIGE

Fe

ld e

r

Zelte Tribünen Mobiliar

EVENTBAU. Felder AG

Hauptstrasse 10

6286 Altwis

Tel. 041 917 14 06 Fax. 041 917 34 06 [email protected]

9

Zelte: Austellungen, Feste & Feiern Lager- & Werkhallen Tribünen, Bühnen & Bestuhlungen: Sport, Kultur und Events aller Art

10 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

AUS- & WEITERBILDUNG

Erste Abschlussklasse im KV Business English bei FREI'S Schulen

Londonsemester als Herzstück Im Auftrag des Kantons bilden die FREI'S Schulen seit drei Jahren kaufmännische Berufsleute mit Schwerpunkt Business English aus. Herzstück dieser Ausbildung ist das sechsmonatige Londonsemester.

stimmungen durch und coacht die Lernenden vor und während ihres Betriebspraktikums. Ebenfalls zeichnet sich VERDIA verantwortlich für die überbetrieblichen Kurse gemäss Ausbildungsvorgaben des DBW. Auch Verbundfirmen profitieren: VERDIA berät sie bei der Wahl der Praktikumsart, übernimmt die gesamte Personaladministration und offeriert praxisorientierte Schulungen. www.verdia.ch

Im Juli haben die ersten Kaufleute dieser schweizweit einzigartigen Ausbildung stolz ihre eidgenössischen Fähigkeitszeugnisse entgegengenommen.

Infoveranstaltungen

Unsere Welt wird immer globaler

Umso wichtiger ist es, junge kaufmännische Fachkräfte optimal auf das internationale Parkett vorzubereiten. Herzstück der Ausbildung Kauffrau/Kaufmann EFZ Business English bildet denn auch das Londonsemester. Hier arbeiten die Lernenden in einem englischen Betrieb, gehen in die Sprachschule und leben in Gastfamilien. Zuvor werden sie während eines Vollzeitschuljahres für diesen Einsatz vorbereitet. Die erste Klasse dieses Programms startete mit 11 Lernenden, die zweite stieg auf 17 und die kommende auf 20 an. Mit viel Herzblut stellten Patrick Spielhofer, Abteilungsleiter FREI’S Schulen, und Hans-Ruedi Kunz, Ausbildungsverantwortlicher VERDIA, in Kooperation mit dem Kanton Luzern diese Ausbildung auf die Beine. An der Abschlussfeier haben sich die Absolventinnen und Absolven-

19. Oktober & 15. Dezember 16, jeweils 18.00 Uhr

Informationen

ten für die einmalige Ausbildung und die herausragende Betreuung bei den beiden Projektleitern bedankt. Dazu Laura Stadelmann: «Ich habe mich immer wohl, respektiert und ernst genommen gefühlt». In einer Umfrage haben sich alle ausgesprochen positiv über die Ausbildung geäussert. Sie könnten gute Eindrücke für die Zukunft mitnehmen, so die jungen Berufsleute.

Schweizweit einzigartiges Angebot KV Business English der FREI'S Schulen

Die Absolventen feierten mit ihren beiden Tutoren Patrick Spielhofer (rechts vorne) und Hans-Ruedi Kunz

(links vorne). Eine Ehrenmeldung gab es für Leonie Jacobs aus Luzern, die mit einer hervorragenden Note von 5.4 abschloss (im Bild die Dritte von links). Die stolzen Absolventinnen und Absolventen (im Bild von links): Linda Schmid, Obernau; Yassmin Hemmings, Luzern; Leonie Jacobs, Luzern; Laura Stadelmann, Horw; Daniela Marti, Zell; Maria Isabelle Forghieri, Sursee; Adnan Tahiri, Triengen; Noel Furrer, Hitzkirch; Nick Bieri, Schüpfheim; Cindy Schnüriger, Dagmerselllen. FREI'S Schulen setzen sich dafür ein, kaufmännische Ausbildungen zielführend weiterzuentwickeln und

abgestimmt auf den Markt anzubieten. Dies in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnerorganisationen, wie dem Kanton im Rahmen des MobiLingua-Programms oder der Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit und VERDIA Verein Dienstleistung im Ausbildungsbereich.

Der Ausbildungsverbund

Patrick Spielhofer, Abteilungsleiter, Kauffrau / Kaufmann, EFZ Business English [email protected], T +41 41 410 11 37, www.freisschulen.ch/businessenglish

FREI'S Schulen Luzern

Haldenstrasse 33, 6002 Luzern, T 041 410 11 37 [email protected]

VERDIA bereitet die kaufmännischen Lernenden der FREI'S Schulen Luzern auf ihren berufspraktischen Einsatz vor und vermittelt sie an geeignete Verbundfirmen. Weiter betreut VERDIA die überbetriebliche Ausbildung, führt Standortbe-

Machen Sie Ihren Weg

Neugierig? Machen Sie mit uns Karriere

1. Wahl für Export und Import Weiterbildung für Berufsleute www.kvlu.ch

or e sed f

gni Re c o QM F E 5 *–

xce ll

ence

Machen Sie den Bachelor. www.hslu.ch/neugierig Architektur Bautechnik Business Administration Energy Systems Engineering Elektrotechnik Digital Ideation Film Gebäudetechnik

Informatik Innenarchitektur International Management & Economics Kunst & Vermittlung Maschinentechnik Medizintechnik Musik (Klassik, Jazz, Volksmusik, Kirchenmusik)

Musik und Bewegung Produkt- und Industriedesign Soziale Arbeit Visuelle Kommunikation Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsingenieur | Innovation

SPORT AUS DER REGION KOMPASS Bestzeiten erreichen

Wie gehen SportlerInnen mit Nervosität um? Wie bändigt man die Angst vor dem theoretisch besseren Konkurrenten? Wie zeigt man seine bestmögliche Leistung auch unter schwierigen oder ungewohnten Bedingungen? All diese Fragen haben mich während meiner aktiven Zeit als mentaler Coach beschäftigt und meinen Alltag bestimmt. Und ich habe sie beantwortet. In mehr als 3000 Vorträgen, Kursen, Seminaren und Workshops über mentale Techniken für AthletInnen im In- und Ausland habe ich mein Wissen weitergegeben. Ich weiss, was SportlerInnen bewegt, und wie sie sich zu Höchstleistungen bringen können. Ich habe sie persönlich bei nationalen und internationalen Wettkämpfen betreut, ihnen das positive Denken und «Self-Management» nähergebracht. Aber nicht nur SportlerInnen können mit mentalem Training punktgenau ihre Bestzeiten abliefern und sich zu Höchstleistungen motivieren, sondern auch diejenigen, von denen im Beruf einiges gefordert wird. Denn diese für den Sport gewonnen Fähigkeiten lassen sich leicht und vor allem gewinnbringend auch im Alltagsleben anwenden. Gerade im geschäftlichen Bereich ist die mentale Stärke ein absolutes Ass im Ärmel. Diese Parallelen zwischen Sport und Beruf habe ich bereits in meinem Beststeller «Spitze im Sport – Spitze im Beruf, mit mentaler Stärke zum Erfolg» thematisiert. Nun werden Sie in meiner Kolumne «Kompass» regelmässig von mir lesen, Tipps und Tricks erlernen, sich Ratschläge einholen und selbst motivieren. Und zwar nicht nur für den nächsten Wettkampf, sondern auch für zukünftige Herausforderungen und schwere Entscheidungen, vor denen wir alle mehrfach im Laufe des Lebens stehen. Richard F. Estermann Mentalcoach www.estermann-consulting.ch

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

Schneller, weiter, besser Desiree Wagner macht dort weiter, wo andere vor Muskelschmerzen und Schlappheit zusammenbrechen. Sie ist Vizeeuropameisterin und absolvierte erst jüngst ihre erste Ironmanweltmeisterschaft über die Mitteldistanz. Ebikon 1,9 km Schwimmen, 90 km Velofahren und 21,1 km Laufen in 5 Stunden, 10 Minuten und 35 Sekunden, so Desiree Wagners Resultat beim Ironman 70.3 Wiesbaden, gleichzeitig auch die Europameisterschaft. Bei ihrer ersten Weltmeisterschaft in Mooloolaba, Australien lief es nicht ganz so reibungslos. Aufgrund eines Fehlers landete die gebürtige Ebikonerin «nur» auf Platz 18. Aber halb so wild, schliesslich hat sich die bald 30-Jährige in Wiesbaden schon für die nächste WM in Amerika qualifiziert. Liebe Desiree, wieso überhaupt Triathlon?

Vize-Europameisterin Desiree Wagner. z.V.g.

nur schwer wieder ausgleichen lässt. Mein Ziel bei der WM in Amerika ist es, an Tag X das Beste aus mir herauszuholen. Ich möchte mir selbst kein Limit setzen oder um einen bestimmten Rang kämpfen. Ich wünsche mir, die 21 Kilometer unter 1,30 Stunde zu laufen und mich im Schwimmern zu verbessern, alles andere ist Zugabe. Welcher Rang wäre realistisch? An einem guten Tag gehöre ich zur Top 8.

Desiree Wagner bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft 2016 in Australien.

z.V.g.

Früher war ich Duathletin (Laufen und Radfahren), weil ich einfach nicht gut schwimmen konnte. Schliesslich war es mein Mann Matthias, der mich vor fünf Jahren motivierte, das Schwimmen besser zu lernen. Und dann hat mich das Fieber gepackt. Ich wollte immer mehr und immer weitere Distanzen, bis ich merkte, dass die mittlere Distanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen) die für mich beste ist.

Im August hast du dich für die WM in Amerika qualifiziert. War das eine Überraschung für dich? Nein, das war für mich das Mindeste. In Europa gibt es nicht viele stärkere Triathletinnen, deswegen war mir klar, dass ich mich für die WM qualifizieren muss und werde.

Gerät man dabei nicht an seine körperlichen Grenzen? Natürlich, vor allem beim Laufen. Nach 15 bis 16 Kilometern fängt es meist an weh zu tun, allerdings ist dann auch das Ende nahe. Es motiviert, sich immer wieder zu sagen: «Es sind nur noch 5 Kilometer und dann gibt es einen grossen Burger

Du hast gerade deine erste WM in Australien bestritten. Was sind nun die Ziele für 2017? In Australien habe ich mir den 18. Rang selbst zuzuschreiben. Ich habe den Fehler gemacht, im Windschatten zu fahren. Das darf man natürlich nicht. Deswegen gab es eine Strafe von fünf Minuten, die sich

und Schoggi.» Aber auch die Konkurrenten und die Liebsten treiben den Adrenalinpegel so hoch, dass man einfach weiter macht.

Wie oft trainierst du? Ich arbeite im 80%-Pensum beim Kanton Zug. Es kommt schon vor, dass ich einmal vor der Arbeit, einmal über den Mittag und einmal am Abend trainiere. Das passiert nicht täglich, aber doch regelmässig. Wie viel Verzicht bedeutet das? Verzicht gibt es für mich nicht. Ich liebe den Sport und habe einfach so viel Energie in mir, dass ich ohne die Bewegung gar nicht wüsste, wohin damit. Davon abgesehen, habe ich auch tolle Trainingspartner. Ich trainiere nie alleine, auch das motiviert natürlich enorm. Was, wenn der Sport altersbedingt nicht mehr möglich ist? Dann werde ich mir einen Hund zulegen und mit ihm laufen gehen. So ganz möchte ich nie mit dem Sport aufhören, er ist ein Teil von mir. Die Fragen stellte: Lisa Bartsch ungekürzt auf luru.ch

Kämpferische Leistung

Auswärtssiege für den LSC

Der HC Kriens-Luzern eliminiert im 1/16-Final des Schweizercups den Ligakonkurrenten BSV Bern-Muri mit 28:20.

Ein erfolgreiches Wochenende für die LSC Hockeyteams: Die LSC Frauen deklassieren Basel auswärts. Ihre Clubkollegen behalten ebenfalls gegen den Basler HC die Oberhand.

Kriens In einem Spiel, das der HCK aus der Position der Stärke den Stempel aufdrückte, überzeugte der Gastgeber mit einer kompakten Teamleistung trotz gravierenden Absenzen. Ein Mal führte der BSV Bern-Muri an diesem Cupabend in der Maihofhalle. Grundlage für den erneuten Sieg der Zentralschweizer war eine bärenstarke Abwehrleistung. Paul Bar im Tor der Krienser verdiente sich einmal mehr Bestnoten und war der Abwehr ein extrem sicherer Rückhalt. Vor Bar agierte eine Abwehr, die sich auch zuletzt schon durch extreme Homogenität auszeichnete. In dieser Kollektivleistung verdient einer besondere Anerkennung: David Nyffenegger. Gegen seine ehemaligen Teamkollegen zeigte der Huttwiler

Der HC Kriens-Luzern bleibt weiterhin im Cup. Benedikt Anderes

trotz Knieproblemen mit Dani Fellmann im Innenblock eine wirklich sackstarke Leistung. Offensiv erarbeitete sich das Team mit Köpfchen und Geduld zahlreiche Chancen, die zum Grossteil auch souverän verwertet wurden. pd/lb

Luzern/Basel Die Luzerner Hockeyfrauen feiern erneut einen Kantersieg trotz Unterzahl. Das aufgrund von Verletzungen stark dezimierte Team von Matthias Schaeben zeigte in Basel ein in allen Belangen überlegenes Spiel mit 0:8Endresultat. Am nächsten Wochenende geht es für die Luzernerinnen nach Wettingen, Aargau. Da wartet mit dem Rekordmeister RW Wettingen ein anderes Kaliber. Ebenfalls ersatzgeschwächt lieferten die LSC Männer gegen Basel ein grundsolides Spiel. Der Basler Treffer zum 1:3 war lediglich Resultatskosmetik in einem Spiel, das die Luzerner jederzeit unter Kontrolle hatten. pd/lb

Die LSC-Damen liessen den Ladies aus Basel keine Chance. z.V.g.

ANZEIGE

Die FCL-Fans sind gefragt Fussball und seine Begleiterscheinungen bewegen die Bevölkerung in Luzern. Der FCL, seine Spiele, Fans und deren Verhalten oder auch die swissporarena sind Themen, die häufig zu Diskussionen führen. Luzern Bisher kam der einzelne Fan jedoch noch nicht zu Wort. Die Fanarbeit Luzern und der FC Luzern setzen sich mit der «Fanumfrage Luzern» gemeinsam dafür ein, dass sich FCL-Fans zu den erwähnten Themen äussern können. Mittels einer Onlinebefragung können sich alle Anhänger zum Club, zur swisspo-

11

Was meinen eigentlich die Fans?

www.fcl.ch

Ein Zuhause für ältere Menschen

rarena, zu ihrem eigenen Fanverhalten, zur Luzerner Fankultur und zu weiteren Themen äussern. Die Umfrage ist anonym und für alle Fans zugänglich. Die Daten werden ausschliesslich im Rahmen dieser Umfrage verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Zusammenstellung der Ergebnisse wird von der Fanarbeit Luzern und dem FCL im kommenden Jahr präsentiert. Die Fanumfrage Luzern läuft bis am 30. November 2016. Den Link zur Onlinebefragung sowie weitere Informationen finden Sie unter www.fanarbeit-luzern.ch oder www.fcl.ch. pd/lb

Kompetente Betreuung und Pflege Bei Ihrer Pflege und Betreuung legen wir grossen Wert auf das persönliche Engagement der Mitarbeiter und auf modernste Hilfsmittel. Wir heissen Sie Herzlich Willkommen! www.heim-im-bergli.ch / Tel. 041 317 21 30

12 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

S'ESCH MÄÄS IN LOZÄRN

S'esch Määs

Luzern Am Samstag, den 1. Oktober 2016, eröffnete die Määs. Unter lautem Jubel der Besucher hielt Stadtpräsident Beat Züsli seine Rede, bevor zum Eröffnungschlapf ein Regen rund 500 Fahrchips aus der Konfettikanone auf die Besucher niederging. Auf der Warenmesse laden rund 100 Händler zum Stöbern ein. Im Lunapark warten die grossen Fahrgeschäfte auf mutige Besucher. Darunter auch das Kettenkarussell Condor, mit dem sich aus 80 Metern Höhe auf Luzern blicken lässt. Die Määs geht noch bis zum 16. Oktober. ss

Für Sie war unterwegs: Roland Lötscher - Weitere Bilder auf luru.ch

Lozärner Määs 1. bis 16. Oktober 2016 Inseli, Europaplatz, Bahnhofplatz herbstmesse.stadtluzern.ch

Ausstellung «Chilbi» bis 16. Oktober

tober

13. Ok

Historisches Museum Luzern

ANZEIGE

LIFESTYLE Luzerner Jungunternehmer

Kampf der Fruchtfliege

Die Erfinder Peter Schmidlin, Benjamin Flechsig und Peter Ruppeiner. z.V.g.

Drei Luzerner Jungunternehmer möchten mit ihren Küchenutensilien den Kochalltag revolutionieren. Ihr erster Streich: Der FreezyBoy. Die Box für Küchenabfälle kühlt Rüstabfälle und Essensreste auf -5°. Küchengestank und lästige Fruchtfliegen sind damit Geschichte. Der Kompostbehälter muss zudem weniger häufig geleert werden und eine Lagerung ausserhalb der Küche wird überflüssig. Die Gefrierbox kann zudem auch in die Küche integriert werden. Aber noch ein Kühlgerät in der Küche, ist das auch ökologisch sinnvoll? Dazu sagen die Erfinder: «Durch den Komfort von FreezyBoy schaffen wir Anreize, dass mehr Leute organische Küchenabfälle überhaupt vom Abfall trennen und sammeln.» Zudem verhindert das Einfrieren, dass der Kompostierprozess schon einsetzt. Gerade in den Städten, wo Küchenabfälle häufig zur Gasproduktion genutzt wird, ist das ein Vorteil, wenn die Zersetzung noch nicht fortgeschritten ist. Über die Crowdfundingplattform «wemakeit» lancierte das Startup-Unternehmen den Produktvorverkauf. Und nach der Hälfte der Zeit ist auch schon über die Hälfte finanziert. Der Freezy Boy ist mit 720 Franken zwar nicht ganz billig. Doch die Nachfrage ist auf jeden Fall da. Mehr Infos gibt es auf der Crowdfunding-Plattform www.wemakeit.com/projects /freezyboy pd/sk

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

13

Gosau/Oberösterreich: Die Familienhotellerie steht Kopf

Familienurlaub 2.0 im Königreich In Gosau am Dachsteingebirge (Oberösterreich) entsteht zurzeit das wohl spannendste Familienhotel Europas: Das neue Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig****s. Eröffnung ist im Dezember 2016.

Hinter diesem einzigartigen Projekt stecken Ernst Mayer und seine Familie – echte Profis in Sachen Familienurlaub. All ihr Wissen kommt nun in ihrem jüngsten «Baby» – dem Dachsteinkönig – zum Tragen. Ein Blick hinter die Kulissen macht klar: Das wird tatsächlich ein perfektes Familienhotel, das keine Wünsche offen lässt. «Es ist schon von Vorteil, wenn man seit vielen Jahren Kinderhotels entwickelt und leitet. In unser neustes Projekt werden wir die Wünsche und Träume unserer Gäste einfliessen lassen», kündigt Ernst Mayer an. Und in der Tat: Selbst Familien, die schon viel gesehen haben, werden im Dachsteinkönig eine noch nie dagewesene Urlaubswelt kennenlernen. «Wir möchten unseren Gästen die Wichtigkeit von Kreativität, Schönheit, Ästhetik und Komfort vermitteln», erklärt Hoteldirektor Florian Mayer. Daher wird ein Familien-Eldorado der Extraklasse errichtet. 105 Familiensuiten und zwölf Chalet-Einheiten (Einzel- und Doppelchalets, mit eigener Panorama-Sauna) legen Familien im Dachsteinkönig luxuriöse Wohnwelten zu Füssen.

Bunte Sache: das Restaurant. Arkan Zeytinoglu

Am Hotelpool können sich Kinder und Erwachsene entspannen.

XXL-Kinderwelt

Ab dem siebten Lebenstag werden Babys und Kinder professionell betreut. 20 ausgebildete Betreuer kümmern sich in den nach Alter abgestuften Clubs sieben Tage in der Woche von 8.00 bis 21.00 Uhr um die jungen Gäste. Der 2000 m² grosse Indoor-Spielbereich mit Kino und Theater, Softplayanlage, FamilienBowlingbahn, Turnhalle, Kartbahn etc. verwirklicht so manche Kinderträume. Das «Abgefahrenste» wird wohl die 100 Meter lange Wasserrutsche in die Badelandschaft mit zahlreichen Pools und Attraktionen. Outdoor erleben Kinder unter anderem auf einem riesigen Areal mit Hüpfburg, Abenteuerspielplatz, Kinderfahrzeug-Parcours, Streichelzoo unvergessliche Abenteuer.

BUCHTIPP Vom Nachbar­Ekzem zum Muni-Markt

EKZEM HOMO Gerhard Polt / KEIN & ABER ISBN 3-0369-5735-7 Fr. 26.−

MUNI Der Zuger Stierenmarkt Heiri Scherer / Verlag NZZ ISBN 3-03810- 203-8 Fr. 48.−

Zartbesaitete Gemüter sollten sich wappnen, denn es wird wieder kräftig ausgeteilt. Im seinem neuesten Werk hält Gerhard Polt als Misanthrop Gericht über sein Feindbild, den «menschlichen Ausschlag», vom mentalen Grantler bis zum hemmungslosen Griller. Der grösste Feind des Menschen ist der Nachbar. Die einzigen Gemeinsamkeiten zwischen Nachbarn sind die Liebe zur freiwilligen Feuerwehr und die Grillverordnung.

In seiner genial motzigen Art sägt Gerhard Polt konsequent am Lattenzaun und bringt die kleinbürgerliche Welt zum Einsturz. Bolts vielzüngige Wortakrobatik, die er auch teils bei seinen ausverkauften Auftritten auf der Bühne zum Besten gibt, lehrt jeden Nachbarn das Fürchten und bläst dem «Gsindl» den Marsch: «Meine Nachbarn ertrage ich nur, weil ich eine Überlebensstrategie entwickelt habe». Eine solche hat beim Vieh auch der

Vorstoss in neue Dimensionen

Eine 1000 m² grosse Wellness- und Saunalandschaft mit einem exklusiven SPA ist der Erwachsenen und ihrer Regeneration in aller Ruhe vorbehalten. Elf Behandlungsräume für Massagen, Bäderanwendungen, Kosmetik und Ayurveda wird es geben. Dazu kommen sechs verschiedene Saunen, Panorama-Außensauna, Ruheraum, Kommunikationsund Relax-Zone mit Saftbar, Top-Fitnessraum, Indoor-Golfsimulator etc. Kurz zusammengefasst: Das Dachsteinkönig lässt keine Wünsche offen, bürgt für einen sorgenfreien Urlaub und stösst in neuen Dimensionen vor! Weitere Informationen finden Sie unter: www.dachsteinkoenig.at Reto Eicher

Arkan Zeytinoglu

Gewinnen Sie Urlaub!

Wir verlosen 1x4 Übernachtungen für jeweils 2 Erwachsene und 2 Kinder in einer Premium Suite Liesl im Leading Family Hotel & Resort Dachsteinkönig****S in Gosau, inklusive der All-Inclusive. Teilnahmemöglichkeiten auf luru.ch/verlosungen, per Mail an: [email protected] oder per Postkarte bis am 15. Oktober 2016, Stichwort «Dachsteinkönig» an die Luzerner Rundschau, Postfach 3339, 6002 Luzern (Bitte vollständige Adresse nicht vergessen). Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gutschein ist in der Einlösbarkeit eingeschränkt.

ANZEIGE

Stier − bei uns Muni genannt − der zu Markt geführt wird. Seit über 100 Jahren ist der Zuger Stierenmarkt für Bauern und Viehhändler aus der Schweiz und dem Ausland einer der wichtigsten Termine im Jahreskalender. Heiri Scherer aus Meggen widmet dem Nutztier Stier eine Hommage in Text und Bild. Im mondänen Zug wird am Zuchtstiermarkt wie immer noch nach denselben archaischen Regeln begutachtet, gefeilscht, gehandelt und gefeiert. Heiri Scherer dokumentiert die Geschichte mit hervorragenden Bildern und gehaltvollen Texten. So gelingt ihm die Hommage an das wichtigste Symbol der Schweizer Landwirtschaft: das Braunvieh. Walter Tschümperlin

Bücher zu gewinnen

Wir verlosen je 2 Exemplare der vorgestellten Bücher. Senden Sie eine Postkarte mit Absender und dem Stichwort «Muni» an die Luzerner Rundschau, Postfach 3339, 6002 Luzern. Oder per E­Mail an [email protected] luzerner-rundschau.ch Sie können angeben, welches Buch Sie gewinnen möchten. Teilnahmeschluss ist der 13. Oktober 2016.

bGA 56

Akku power. MAde by ST STIHL.

Blasgerät inkl. 1 Akku und Ladegerät

F CHFF 289.-

Der Aufgabe gewachsen.

Handlich und ergonomiscch Erstaunlich leisse

Ko ompaktes Krraftpaket

Exklusiv bei Ihrem Exklusiv bei Fachhändler Ihrem Fachhändler

FH-SERVICE

Franz Hüppi • Garten- und Forstgeräte • 6048 Horw Allmendstrasse 5 • Telefon 041 340 38 18 • Fax 041 340 38 09

14 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

ANZEIGEN

Tanz der Dampfschiffe DA MPFE RTR ÄUME VOR H E R BSTLICH E R KU LISSE

Kommen Sie in den Genuss, im Herbst einmal wöchentlich alle fünf Dampfer-Perlen des Vierwaldstättesees zusammen zu sehen.

Jeden om ag v . t n n So 3. 10 2 . 18. 9 16 20

Mehr Infos auf www.lakelucerne.ch Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) AG Information und Buchung: Tel 041 367 67 67 oder auf Iakelucerne.ch

ALLES IST BESSER GESCHÜTZT ALS MENSCHEN AUF DER FLUCHT

Werde aktiv auf amnesty.ch

KULTUR

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

Wohliger, alter Grusel

MUSIKSZENE Einfach mal machen

Carolynn versteht es mit ihrer Loopstation ihre Songs mehrstimmig zu Kunstwerken, irgendwo zwischen Folk, Pop und Indie zusammenzufügen. Das geht solo genau so gut wie mit vollständiger Band. Entweder versammeln sich junge Mamis nach der Yogastunde mit tanzenden Kindern im Wohnzimmer zu einem Sofakonzert; oder die Junggesellen drängen sich an der Bar um Bier zu bestellen und das Livekonzert mit glänzenden Augen zu geniessen. Der ältere Nachbar und das Paar von nebenan haben es auch bereits miterlebt – in Holland, Belgien, Luxemburg und Deutschland, denn die Sängerin, Gitarristin und Loopstationvirtuosin ist mit ihrer Musik immer wieder auf Wanderschaft. Für sie ist es auf Dauer zu langweilig, immer nur die Schweiz zu bespielen.

«Do it», heisst das zweite Album mit elf Songs aus einer bunten Mischung aus Pop'n'Roll. Das liegt irgendwo zwischen Priscilla Ahn und Tori Amos, aber mit neueren, aufgefrischten Sounds. Ein neues Album will derweil auch gebührend gefeiert werden. Am Freitag, dem 14. Oktober, feiert Carolynn das Erscheinen der neuen Platte gemeinsam im Duo mit Michael Adagio im Chez Cassis in Luzern. Los geht es um 20:15 Uhr, mit Kollekte. pd/ss

Von Sandra Scholz Im Rahmen der Chilbi Ausstellung im Historischen Museum präsentiert sich den Besuchern am 15. Oktober ein viktorianisches Kuriositätenkabinett. Luzern Empfindsame Besucher und Kinder bleiben besser draussen. Unter der Federführung von Kurz Lussi lernen die mutigsten Besucher alles über Wahrheit und Fiktion in den Schaubuden, die im 19.

Jahrhundert so beliebt waren. Der geheimnisvolle Weg nach Eldorado und die versunkene Stadt Atlantis werden ebenso thematisiert wie der Aberglauben. Da darf es auch mal eine mumifizierte Affenpfote sein oder ein Schrumpfkopf, der Glück bringen soll. Oder vielleicht doch lieber die Kontaktaufnahme zur Geisterwelt mit der Hilfe eines elektrischen Apparates? Eine wohlig gruselnde Reise in die Vergangenheit wird den Besuchern an diesem Abend ab 19.30 Uhr ermöglicht.

Verlosung

Wir verlosen 2x das Album «Do It». Teilnahme unter luru.ch/verlosungen oder per EMail an sandra.scholz @luzerner-rundschau.ch unter dem Stichwort «Carolynn». Teilnahmeschluss ist der 12. Oktober 2016.

Es wird kurios im Historischen Museum.

z.V.g.

Ziemlich UnglauBlech Von Sandra Scholz Mit einer guten Dosis Selbstironie blicken UnglauBlech auf die Blasmusikszene. Luzern Blasmusikgruppen gibt es viele im Lande. Blasmusikgruppen, die ihre Musik mit Theatereinlagen kombinieren, sind da schon eher

Frei wie ein Vogel: Caroline Moning, Sängerin von Carolynn.

Romy Schneider

seltener. Eigens Komponiertes trifft auf Jazz und Filmmusik, während nebenbei eine Geschichte über die Irrungen, Wirrungen und Herausforderungen des oftmals harten Musikerdaseins erzählt wird. «UnglauBlech» zeigen ihr aktuelles Programm am 11. November 2016 um 20.00 Uhr in der Aula Alpenquai. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte.

UnglauBlech verbinden Musik und Theater zu einem unterhaltsamen Abend.

15

KINOTIPP Die Insel der besonderen Kinder

Eva Green hütet als Miss Peregrine besondere Kinder. 20th Century Fox Als Jake (Asa Butterfield) verschiedene Hinweise findet, die Realität und Zeit auf rätselhafte Weise auf den Kopf zu stellen scheinen, entdeckt er einen geheimen Zufluchtsort auf einer Insel in Wales. Je mehr Jake über die Bewohner der Insel und über ihre aussergewöhnlichen Fähigkeiten erfährt, desto mehr wird ihm bewusst, dass Gefahr in Gestalt von übermächtigen, unsichtbaren Feinden überall lauert. Wenige Regisseure wären wohl besser geeignet, um Ransom Riggs eigenwilliges Buch «Die Insel der besonderen Kinder» zu verfilmen, als Tim Burton. Kinder mit eigenartigen Fähigkeiten, Zeitreisen und bedrohliche Monster — diese Themen sind bei ihm gut aufgehoben. Über all dem thront Eva Green mit ihrer unvergleichlichen Leinwandpräsenz. Da ist es gleich weniger dramatisch, dass die Figur Jake recht blass bleibt. Auch kommt die Motivation der Bösewichte etwas zu kurz. Visuell erwartet die Zuschauer ein wahres Feuerwerk, Fans des Merkwürdigen und Surrealen werden garantiert ihre helle Freude haben. «Die Insel der besonderen Kinder» läuft seit dem 6. Oktober im Kino. Sandra Scholz

z.V.g.

Luzern mag es vegan Am Wochenende vom 24. bis 26. September wurde in Luzern die Initiative für «Nachhaltige und faire Ernährung» lanciert und innert nur 48 Stunden mit über 1000 gesammelten Unterschriften fertiggestellt. Damit wurde deutlich: Die vegane Community wächst, will gehört werden und bringt ihre Themen auf politisches Parkett. Luzern Hinter der Aktion steckt die Denkfabrik Sentience Politics, die sich für empfindungsfähige Wesen und somit für das Tierwohl einsetzt. Meret Schneider ist Projektleiterin bei besagter Organisation. Sie lanciert und koordiniert Initiativen für «Nachhaltige und faire Ernährung» in Basel, Zürich, Luzern. Wieso die Initiative in Luzern? Luzern hat sich insofern angeboten, weil es hier nur 800 Unterschriften für eine Lancierung braucht und wir die Bewegung für Nachhaltige Ernährung und insbesondere Veganismus in Schwung bringen wollten, da diese bisher kaum sichtbar war. Wie schätzen Sie die Luzerner und Ihre Ernährung ein? Gemäss Sammelerfahrung und der

wir davon ausgehen, dass wir nur einen Planeten haben. Neben dem unsäglichen Tierleid, für das die industrielle Tierhaltung verantwortlich ist, verursacht sie auch einen immensen CO₂- und Treibhausgasausstoss, der gleich gross ist, wie jener, der durch Wohnen und Verkehr verursacht wird. Interessanterweise wird Wohnen und Verkehr politisch stark berücksichtigt, wenn es um Nachhaltigkeit geht – die Ernährung hingegen wird komplett vernachlässigt.

Meret Schneider, Projektleiterin bei der Organisation Sentience Politics.

uns entgegengebrachten Resonanz ist das Bewusstsein durchaus vorhanden. Viele begrüssten unser Anliegen stark und bemängelten, dass die Politik hier viel zu wenig aktiv sei und es mehr vegane Angebote bräuchte. Ist die Ernährungsweise hier nicht nachhaltig und fair genug? Verbesserungspotenzial gibt es überall. Unser Ziel ist es, dass die

z.V.g.

Nachhaltigkeit in der Ernährung zur Norm wird und nicht länger die Ausnahme bleibt. Genauso wie es heute in vielen Verpflegungseinrichtungen üblich ist, eine vegetarische Option wählen zu können, sollte es auch üblich sein, eine komplett pflanzliche Option zu wählen. Essen wir zu viel Fleisch? Definitiv. Den Status quo können wir nicht beibehalten - zumindest, wenn

Was sind die Auswirkungen vom Tierproduktekonsum? Die Nutztierhaltung führt zu vielen Umweltproblemen, insbesondere ist sie eine Hauptursache des Klimawandels. In der Schweiz ist die Ernährung mit einem 30-Prozent-Anteil der Hauptfaktor aller Umweltbelastungen. Das UNO-Umweltprogramm UNEP hält eine Reduktion der Treibhausgas-Emissionen um mindestens 50 Prozent für notwendig, um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern. Um dieses Ziel zu erreichen, sollten wir uns vermehrt pflanzlich ernähren. Ist Veganismus nur ein Trend? Das Bewusstsein wächst ganz klar –

immer mehr Leute ernähren sich aus ethischen Gründen vegan oder vegetarisch. Dass diese Bewegung als Trend gilt, sehe ich nicht negativ. Trend bedeutet nicht a priori, dass die Bewegung wieder rückläufig wird, sondern nur, dass sich immer mehr Menschen so verhalten. Auch ist es wichtig, die Veganer aus der Körnlipickerecke zu holen und den genussvollen, lebensfrohen veganen Lebensstil zu kommunizieren. Wie nachhaltig und gesund ist die vegane Lebensweise? Pflanzliche Ernährung ist bezüglich Nachhaltigkeit kaum zu überbieten, da die Produktion von pflanzlichen Lebensmitteln um ein Vielfaches weniger umweltbelastend ist. Ausserdem ist sie oft vielfältiger und kreativer als konventionell omnivore Ernährung. Viele SportlerInnen berichten auch von verkürzten Regenerationszeiten und vermindertem Schlafbedarf. Somit ist die vegane Ernährung auch aus gesundheitlicher Sicht absolut zu empfehlen – wie bei allen Umstellungen muss man sich jedoch damit auseinandersetzen. Die Fragen stellte: Lisa Bartsch ungekürzt auf luru.ch

16 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

HOCKEY CLUB LUZERN

Eishockey: HC Luzern Saisonstart 2016/2017

Der Puck flitzt wieder übers Eis

In diesen Tagen starten die Mannschaften des HC Luzern in die neue Spielzeit. Unter anderem auch die erste Mannschaft, die in der 2. Liga Gruppe 1 spielt. Seit einigen Wochen befinden sich die Mannschaften des Stadtluzerner-Eishockeyclubs HC Luzern wieder auf dem Eis. Die Aktiv- und Nachwuchsmannschaften starten nach einem langen Sommertraining und intensiver Eistrainings der letzten Wochen wieder in die neue Spielzeit 2016/2017.

Sport ist beliebt

Eishockey ist ein Sport, der in der Stadt Luzern weiter am Boomen ist. Die erste Mannschaft, die seit vielen Jahren um den Aufstieg in die 1. Liga kämpft, kann immer auf ein treues Publikum zählen. In der Qualifikation kommen durchschnittlich 250 Fans, in den Playoffs können es dann schon gegen 500 Zuschauerinnen und Zuschauer sein, welche die Spiele im Eiszentrum Luzern verfolgen. Der HC Luzern wurde 1998 gegründet und ist der Nachfolgeverein des SC Luzern, der im März 1998 aufgrund finanzieller Schwierigkeiten in der NLB Konkurs ging.

Playoffs als Ziel

Die erste Mannschaft des HC Luzern will wiederum die Playoffs er-

EP:Steffen

ElectronicPartner

DAMIT SIE ES LEICHTER HABEN.

TV, Video, HiFi

Unser Service macht den Unterschied. Moosstrasse 17 - 19 CH-6003 Luzern

Telefon 041 210 59 79 Fax 041 210 76 78

[email protected] www.ep-steffen.ch

Wir haben laufend interessante Stellen im medizinischen und paramedizinischen Bereich zu vergeben: Permed AG Hirschengraben 33b 6003 Luzern Telefon: 041 240 44 44 www.permed.ch

Massagepraxis (keine Erotikmassage) Auf Ihren Anruf freut sich Adriana Zanoli Elfenaustrasse 30 6005 Luzern

Tel. 041 360 88 38 · www.emindex.ch/adriana.zanoli

SIE LIEBEN EIS HOCKEY? WIR AUCH.

ZURICH, Generalagentur Gery Häller AG Luzern Stadt, Luzern Land, Obwalden Grabenhofstrasse 3 6010 Kriens

Tel. Nr. 041 319 47 00 Fax Nr. 041 319 47 01 www.zurich.ch/haeller

Mozzatti Schlumpf Architekten AG

Oberneuhofstrasse 8

6340 Baar

T +41 41 761 55 66 F +41 41 761 97 60

[email protected] www.mozzattischlumpf.ch

®

Der Adsorptions - Spezialist Service

ARA Beratung Planung Verkauf Lager Archive DELTA-E AG Museen Lufttrocknung+Systeme Pharma Buzibachring 1 Eishallen CH-6023 Rothenburg LU Kavernen Tel. +41 41 281 30 40 Lebensmittel FAX +41 41 281 30 42 [email protected] Tiefkühllager Bautrocknung www.delta-e.ch Korrosionsschutz Generalvertretung CH + FL Wasser - Reservoire Wasser - Kraftwerke Zivilschutzunterkünfte Kellerlüftung + Entfeuchtung

HOCKEY CLUB LUZERN

Das erste Heimspiel findet am Samstag, 8. Oktober, um 20.15 Uhr gegen Illnau-Effretikon statt.

Saisonkarten

Bestellen können die Fans des Zweitligisten HC Luzern auch die Saisonkarte, die für 80 Franken erhältlich ist. Mehr dazu unter [email protected] Diese Karte berechtigt zu allen Heimspiele der Qualifikationsphase (ohne Playoffs).

Hockeyschule reichen. Dazu benötigt es eine Rangierung unter besten acht Mannschaften, was sicher ein machbares Ziel darstellt. Die Qualifikation dauert 18 Spiele. In der Gruppe 1 trifft der HC Luzern auf folgende Mannschaften: Dürnten Vikings, Ill-

nau-Effretikon, Küsnacht Zürich, Chiasso, Bassersdorf, Schaffhausen, Bellinzona, Ascona (Aufsteiger) und Zug. Am letzten Sonntag hat der HC Luzern in einem spannenden Spiel gegen Basserdorf mit 3:2 gewonnen.

Enzler Reinigungen AG

– Unterhaltsreinigung – Fenster- und Fassadenreinigung – Bau- und Spezialreinigung – Hauswartung – Hallenbadreinigung – Fitnesscenterreinigung – Industriereinigung

www.enzler.com

In wenigen Tagen startet die bekannte und beliebte Hockeyschule des HC Luzern. Mehr Informationen kann man auf der Homepage entnehmen. Informationen gibt es unter www.hcluzern.ch. Start ist am Samstag, 15. Oktober, beendet wird die Schule Mitte Dezember.

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

Profitrainer

Dass die Mitglieder des HCL-Vorstandes den HCL weiterbringen wollen und ihnen der Eishockeysport in der Stadt Luzern am Herzen liegt, haben sie in den letzten Wochen und Monaten mehrmals bewiesen. Mit der jüngsten Verpflichtung von Andzejs Mitkevics, der als Profitrainer im Nachwuchs (Novum in der Vereinsgeschichte) tätig ist, ist der Grundstein für eine professionelle Ausbildung schon bei den Jüngsten gelegt. Es war schon seit längerer Zeit der Wunsch der HCL-Verantwortlichen, einen Profitrainer zu engagieren.

17

sich beim HCL oder einer Vorstandsperson melden. Mehr Informationen gibt es unter: www.hcluzern.ch

«Chrampfer» gesucht

Der HC Luzern ist auch immer wieder auf die Unterstützung von freiwilligen Helferinnen und Helfer während der Saison angewiesen. Wer sich für ein Amt interessiert, kann

Enzler Hotel-Services AG

– Zimmerreinigung – Lobby, Front/Back Office Bereiche, Lifte und Treppenhausreinigung – Restaurant- und Küchenreinigung – Reinigung Wellnessbereich – Logistik von Verbrauchsartikeln – Interne Wäschelogistik

www.enzlerh-pro.com

18 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

BAUEN & WOHNEN

AL-KU Fenstertechnik AG, Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen

Haben Sie Ihre Fenster für den Winter im Griff? Es sind oft Kleinigkeiten, die sich aber nach einem kalten Winter mit hohen Kosten bei der Heizkostenabrechnung bemerkbar machen. Deshalb geben wir Ihnen gerne einige Tipps, wie Sie diese Kosten minimieren können.

noch nicht abgekühlt. Das ständige Offenhalten von Fensterflügeln auch in Kippstellung ist für den Lüftungserfolg nicht ausreichend. Die Lüftung muss ausschliesslich mit Aussenluft erfolgen, da kalte Luft immer nur sehr wenig Feuchtigkeit aufnehmen kann. Feuchte Raumluft sollte niemals in andere Räume geleitet werden, sondern immer direkt nach aussen! Nach dem Schliessen der Fenster erwärmt sich die Frischluft infolge der im Baukörper gespeicherten Wärme innerhalb von wenigen Minuten. Ein beschlagenes Fenster ist das Signal zum Lüften, da die Luftfeuchtigkeit in diesem Raum zu hoch ist. Durch Lüften sorgen Sie gleichzeitig auch für ein ausgeglichenes Wohnklima.

Fenster einstellen und Beschläge justieren

Nach vielen Jahren der Dauerbenutzung können auch die besten Fenster (und Türen) Verschleisserscheinungen zeigen. Diese betreffen einerseits die Beschläge und andererseits den Schliessmechanismus am Fenstergriff. Verschiedene Indikatoren zeigen Ihnen an, ob Sie Ihre Fenster einstellen müssen: Meistens haben Sie plötzlich Schwierigkeiten beim Öffnen und Schliessen. Der letzte Zentimeter ist plötzlich nur noch mit einem kräftigen Ruck zu bewerkstelligen – andernfalls geht das Fenster gar nicht zu. Muss davon abgesehen noch der Fensterflügel leicht angehoben oder abgesenkt werden, dringt die Kälte von aussen in den Raum. Einmal jährlich sollten alle beweglichen Teile der Beschläge mit einem harz- und säurefreien Öl oder Fett behandelt werden. Die Schwergängigkeit zeigt Ihnen eventuell schon früher diese notwendige Wartung an. Die Beschläge besitzen Nachstellmöglichkeiten. Sie sollten diese Justierungen dem Fachmann, also Ihrem Fensterlieferanten überlassen. Nur er kann genau beurteilen, was

AL-KU Fenstertechnik AG

Riedtalstrasse 7a, 4800 Zofingen Telefon 062 746 00 30 [email protected], www.al-ku.ch

Wohnüberbauung Malters (www.neuhalde.ch) mit Kunststofffenster von AL-KU Fenstertechnik AG, Zofingen.

zu tun ist. Auch wenn sich der Griff nicht mehr akkurat in seine ursprüngliche Stellung zurückdrücken lässt, müssen Sie Ihre Fenster einstellen. Kostspielige Reparaturen sind aber nur selten nötig: Genauso wie Türen lassen sich die meisten Fenster mit relativ kurzem Zeitaufwand durch unser geschultes Personal einfach nachziehen und für den Winterein-

satz fit machen. Rufen Sie uns an und bevor die kalten Wintermonate durchs Land ziehen, haben Sie Ihre Fenster (und Türen) tatsächlich im Griff. Lassen Sie Ihr Geld nicht durch unnötige Heizkosten durch die Fenster auf Nimmerwiedersehen davonfliegen.

Ein Tipp zum richtigen Lüften

Die Lüftungsdauer in der kalten Jah-

reszeit können Sie selbst sehr einfach kontrollieren: Wenn Sie das Fenster öffnen, wird sofort die kalte Aussenscheibe des Glases beschlagen. Sobald dieser Belag verschwunden und die Glasfläche wieder blank ist, schliessen Sie Ihr Fenster wieder. Während dieser Zeit ist die verbrauchte Luft ausgetauscht worden, Wände und Mobiliar sind aber

Ein Garant für solide Polsterarbeit

Mit uns sind Sie in jeder Situation gut gepolstert stega Kollektion | Neubezüge | Polsterartbeiten aller Art

Besuchen Sie unsere Ausstellung, verlangen Sie eine Heimberatung oder senden Sie uns ein Foto für eine Offerte. Erlacher Polster GmbH | Chasseralstrasse 18 4900 Langenthal | Telefon 062/965 05 55 [email protected] | www.erlacher-polster.ch

Haller Gerüstebau AG Industrie Breite 7 5615 Fahrwangen Tel. 056 676 63 30 Fax 056 676 63 31 [email protected]

ENERGIESPAREN

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

19

I n t er v I e w

«Biogas ersetzt Erdgas im Verhältnis von 1:1» Ob zum Heizen oder als Kraftstoff für Fahrzeuge: Schweizer Gasversorger bieten in zunehmendem Masse Biogas. Heinz Gorsolke erläutert dessen Vorzüge und wie Verbraucher das Gas beziehen können. tannien, den Niederlanden, Frankreich und Österreich. Die physisch importierten Biogasmengen werden über dasselbe Netz wie Erdgas über die Grenzübergangs-Einspeisepunkte ins nationale Gasnetz eingespeist.

Herr Gorsolke, der Klimawandel gehört zu den grossen Herausforderungen unserer Zeit und vergegenwärtigt uns, wie wichtig es ist, sorgsam mit Energie umzugehen. Welche Rolle kann hierbei Biogas spielen? Eine sehr grosse. Die Schweizer Gaswirtschaft hat Biogas als neues Zukunftsgas für ihre Endkunden definiert, womit sie einen wesentlichen Beitrag zu den Klimazielen des Bundes liefert. Die meisten lokalen Gasversorger bieten mittlerweile über die Biogas-Tarifreform ihren Endkunden die Möglichkeit, zusätzlich zur standardisierten Erdgaslieferung Biogasmengen zu beziehen. Diese sind in Tranchen von fünf, zehn, 20 oder bis zu 100 Prozent beim jeweiligen lokalen Gasversorger erhältlich.

Wie kann ich sicher sein, dass ich auch Biogas erhalte? Der lokale Gasversorger – als Vorlieferant der Biogas-Endkunden – ist an eine Nachweispflicht der Biogaslieferungen gebunden. Liefermenge, Lieferzeiträume und Verwendungszweck werden in einem übergeordneten Massenbilanzierungssystem erfasst und dokumentiert. Ebenso natürlich auch die vorgelagerten Biogas-Produzenten. Die Lieferkreisläufe sind lückenlos erfasst und lassen sich jederzeit zu 100 Prozent zurückverfolgen. Darüber hinaus werden alle Biogasmengen nach einheitlichen Vorgaben zertifiziert.

Was ist das Besondere an dieser erneuerbaren Energiequelle? Biogas ist eine klimafreundliche, CO2-neutrale Energie, die aus organischen Abfall- und Reststoffen gewonnen wird. Es ist in der Lage, konventionelles Erdgas vollumfänglich zu ersetzen.

Wie ist das möglich? Sowohl Biogas als auch Erdgas bestehen hauptsächlich aus Methan. Lediglich in ihrer Entstehung unterscheiden sich beide Gase. Zwar ist Erdgas ein fossiler Brennstoff, dieser kann jedoch sehr sauber und problemlos durch das stets erneuerbare und klimaneutrale Biogasprodukt substituiert werden. Wie viel Biogas wird schweizweit gewonnen? Reichen diese Mengen, um den gesamten inländischen Bedarf zu decken? Im Kalenderjahr 2015 sind in der Schweiz insgesamt 262 Millionen Kilowattstunden Biogas produziert und ins nationale Erdgasnetz eingespeist worden. Dies deckt jedoch längst nicht

Biogas wird aus organischen Abfall- und Reststoffen gewonnen – klimaneutral und erneuerbar.

den Bedarf des Schweizer Endkundenmarktes. Mindestens dieselbe Menge wird aus dem benachbarten EU-Raum in die Schweiz importiert. Die Nachfrage im Inland ist weiterhin steigend. Woher und auf welchen Wegen importieren Sie diese erneuerbare Energie hauptsächlich? Bedeutende Biogasmengen stammen aus Skandinavien, aber auch aus Deutschland, Grossbri-

Wie beurteilen Sie generell die Zukunftsaussichten dieses hocheffizienten Brennstoffs? Die Kennzahlen belegen eine ständig steigende Nachfrage am europäischen Gasmarkt. Jeder Erdgaskunde kann durch die Verwendung von Biogas als Beimischprodukt für Prozesswärme oder als Kraftstoff einen individuellen und dennoch massgeblichen Beitrag zu den Klimazielen seines Landes beitragen. Fakt ist jedoch, dass die Biogasproduktionen in den einzelnen Ländern kaum in der Lage sind, den nationalen Bedarf zu decken. Daher werden wir auch in den kommenden Jahren die erforderlichen Mengen nur grenzüberschreitend beschaffen können. Der internationale Ausgleich von Angebot und Nachfrage ist deshalb von grosser Bedeutung.

Was müssen Endkunden tun, wenn sie in ihrer Liegenschaft fortan das ökologisch hergestellte Biogas verwenden möchten? Sie sollten mit ihrem lokalen Gasversorger sprechen. Das Biogas wird physisch durch dieselbe Leitung wie Erdgas in die Liegenschaft transportiert. An der Hausinstallation und am Brenner sind keinerlei Einstellungsänderungen oder anderweitige Massnahmen notwendig. Auch der Gaszähler bleibt derselbe. Wird Biogas auch als Kraftstoff für Fahrzeuge immer interessanter? Bedeutende europäische Automobilhersteller werden ab dem kommenden Jahr Fahrzeuge anbieten, bei welchen im Kaufpreis bereits eine dreijährige Biogas-Betankung enthalten sein soll. Der Kraftstoffmarkt befindet sich in einem aufstrebenden Umfeld, was auch auf die ökologischen Vorzüge von Biogas zurückzuführen ist.

MU-Tag K r e iz e w St.Gallen am Sch in s 9 n e u ll a ie S H Treffen der Olma in 6 1 0 2 r e 28. Oktob

ZUM aUtOr Heinz Gorsolke CeO GasDirekt AG www.gasdirekt.ch

Gerold Häring Teamleiter Vertrieb Aussendienst +41 61 415 42 70 [email protected]

Vom offenen Strommarkt profitieren?

Als Unternehmer rechnen Sie mit einem optimalen Einkaufspreis. Setzen Sie jetzt auch beim Kostenfaktor Strom an. Nutzen Sie die langjährige Erfahrung von EBM und die Sicherheit in der Energieversorgung. Überzeugen Sie sich von unserem Online-Strom-Angebot EBM EasyEnergy. Damit sparen Sie nicht nur Kosten, sondern auch viel Zeit. Rufen Sie uns einfach an: +41 61 415 41 41. EBM, Weidenstrasse 27, CH-4142 Münchenstein 1, www.so-easy.swiss

VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897

ANZEIGE

ANZEIGE

Lozärner Lotto

duss bauservice ag grindel 7 6017 ruswil platten · renovationen · gipsen tel 041 495 35 25 fax041 495 25 70 [email protected] www.dussbauservice.ch

bauservice

Sa. 15. Oktober, 19.30 Uhr - 23.30 Uhr So. 16. Oktober, 13.30 Uhr - 17.30 Uhr

JEDEN TAG MIT SUPER PREISEN IM GESAMTWERT VON SFR. 20‘000.– ANZEIGE

Wir spielen im Panoramasaal des Grand Casino Luzern Haldenstrasse 6, 6006 Luzern.

FREIE BESICHTIGUNG

Türöffnung, Getränke- und Speiseservice 2 Std. vor Lottobeginn. Lottoveranstalter SCOG Luzern

Weiteres Lozärner Lotto am

unter

Kein

PREIS

Sa. 5. November 2016 So. 6. November 2016

100.–

Lottoveranstalter Chatzemusig Lozärn

Eigentums- und Mietwohnungen mit optionalen bonacasa Dienstleistungen. Ecke Industriestrasse/ Hellbühlstrasse, Malters Fr, 28. Oktober 2016, 16 - 19 Uhr bonainvest AG Andreas Keller 032 625 95 64 www.zwiebacki.ch

ANZEIGE

SPITZE!

SONDERSERIE ICE-STAR.

Gilt für alle Subaru-Modelle (ausgenommen Special Editions).

Jetzt schneit es Gratis-Zubehör! • 4 exklusive Leichtmetall-Felgen (16- oder 17-Zoll)

• 1 Laderaumwanne

• 4 Pirelli-Winterpneus

• 1 Jump Starter (Autostarthilfe und Power Bank)

• Zentralnabendeckel mit ICE-STAR-Logo • 4 Bodenteppiche

• 1 Eiskratzer

• ICE-STAR-Logo auf Heck Solange Vorrat.

jetzt en Sie eter. r ie it f Pro ru-Vertr a m S ub

e bei Ihr

Zusatzwert der Gratis-Ausrüstung: Impreza 4x4, Subaru XV 4x4, Forester 4x4: Fr. 2’300.–

subaru.ch

Levorg 4x4, Forester XT 4x4, Outback 4x4, Subaru BRZ: Fr. 2’800.–

WRX STI 4x4: Fr. 3’000.–

SUBARU Schweiz AG, 5745 Safenwil, Tel. 062 788 89 00. Subaru-Vertreter: rund 200.

DAS LUZERNER WEIHNACHTSKONZERT direktion Gian WaLker

Lucerne concert Band

lisa stoll & Nicolas seNN Traditionelle Lieder und Klänge in neuem Kleid

SamStag, 17.Dezember 2016, 19.00 Uhr Sonntag, 18.Dezember 2016, 11.30 & 17.30 Uhr

KKL Luzern im Luzerner saaL Vorverkauf: www.kkl-luzern.ch, Tel. 041 226 77 77 | www.concertband.ch

22 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

AUSFLUGSZIELE

Ausgezeichnet zum besten Erlebnisbad des Jahres!

Mehr.Urlaub.Erleben. Herbstzauber & Wellness intensiv im ****Hotel Schneeberg - Family Resort & Spa

4 Tage ab 239i

*

inkl. Vollpension und 20 A Wellnessgutschein pro Person

*Gültig vom 04.09. – 28.10. und 06.11. – 01.12.2016 28.10. – 06.11.2016 ab € 269

*Gültig vom 04.09. – 28.10. und 06.11. – 01.12.2016 28.10. – 06.11.2016 ab € 269

Die ganze Urlaubsvielfalt Südtirols unter einem Namen www.schneeberg.it

Infos:

+39 0472 656232

[email protected]

Schneeberg Hotels KG, der Kruselburger Verwaltung GmbH – Ridnaun – Maiern 22 – I-39040 Ratschings – St.nr. IT02258830211

AUSFLUGSZIELE TIROL

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

23

Wiesenhof SPA & Park Hotel, Pertisau

Als Gast kommen, als Freund gehen Heisst der Leitspruch des Wiesenhof Hotel SPA & Parkhotel in Pertisau. Johannes Entner und seine Familie sind Gastgeber aus Leidenschaft und legen Wert auf die persönliche Betreuung der Gäste.

Der smaragdgrüne Achensee, die satten Wiesen und das bezaubernde Panorama sind schon Grund genug für einen Besuch in Pertisau. Doch das Hotel Wiesenhof verspricht noch Entspannung für alle Sinne dazu! Es ist eingebettet in rund 70'000 Quadratmeter Naturwiese, der Achensee ist in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Auch die Karwendel-Bergbahn, der Golf- und Landclub Achensee und der hoteleigene Reitstall liegen in unmittelbarer Nähe.

Tradition und Moderne

Der gekonnte Mix aus Tradition und Moderne verleihen dem Wiesenhof seine ganz persönliche Note. Das gilt für den Gastronomiebereich mit seinen unterschiedlich gestalteten Räumen und Stuben ebenso wie für die komfortablen Zimmer und Suiten – alle mit Balkon, französischem Balkon oder Terrasse. Sie sind mit verschiedenen Hölzern und hochwertigen Materialien eingerichtet und verströmen durchweg Behaglichkeit.

Das Beste aus der heimischen Natur

Die Gäste geniessen während ihres Aufenthaltes «das Beste aus der hei-

Das Wiesenhof Badehaus – Genuss pur!

mischen Natur». Dazu gehören saisonales Gemüse und Obst, frische Kräuter aus dem liebevoll gepflegten Bauerngarten, Heumilch und daraus hergestellte Produkte und selbst gebackenes Brot. Auch im 2'300 Quadratmeter grossen «KARWENDEL SPA» wirkt die Kraft der Natur – unter anderem durch Behandlungen mit Tiroler Steinöl. Ein Highlight für Badenixen und Schwimmsportler ist das «Wiesenhof Badehaus» mit einem 25 Meter langen Sportbeckenbecken – dem zurzeit grössten Schwimmbad am Achensee. Darüber hinaus bietet das KARWENDEL SPA einen Relaxpool, eine Saunalandschaft und natürlich Beauty Behandlungen und Massagen.

Ein Paradies für Aktive

Golfer kommen in Pertisau voll auf ihre Kosten. Der 18-Loch-Golf- und Landclub Achensee liegt auf 950 Metern Seehöhe vor einer einzigartige Naturkulisse und ist nur zwei Minuten vom Hotel entfernt. Bei schlechtem Wetter stehen zwei Golfsimulatoren der neuesten Generation im Haus zur Verfügung. Im hauseigenen Reitstall können sich Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene in Gruppen- und Einzelunterricht mit dem Pferdesport vertraut machen. Wer sicher im Sattel sitzt, wird von den geführten Ausritten begeistert sein. Auch darüber hinaus bietet die Region ideale Bedingungen für einen Aktivurlaub – vom Wandern und

Mountainbiken über Wasser- bis hin zum Wintersport.

Unser Vorteilsangebot für die Leser der Luzerner Rundschau

Herbstzauber und Wellness Geniessen Sie die besondere Stimmung des Indian Summer am Achensee mit unserem Wiesenhof Herbstzauber! Buchen Sie diese Pauschale zwischen dem 15.10. & 06.11.2016 und wir schenken Ihnen 1 Übernachtung dazu!  5 Nächte zum Preis von 4 Nächten inkl. Verwöhnpension und  1 Tiroler Steinöl® Fango auf der Softpackliege pro Person, 20 Min.  1 Kräuterstempelmassage pro Person, 20 Min.

 1 Kräuterkörperpackung pro Person, 20 Min.  ab EUR 633,00 pro Person für die gesamte Aufenthaltsdauer

Wiesenhof SPA & Park Hotel

Haus Nr. 9, A-6213 Pertisau Telefon +43 (0)5243-52460 [email protected] www.wiesenhof.at

Den goldenen Herbst geniessen Höhenwege und Panoramatouren mit der Bergbahn bis Anfang November erleben. Wenn sich die Blätter der Bäume bunt färben und raschelndes Laub die Wege bedeckt, dann hat der Herbst im Tannheimer Tal Einzug gehalten und es beginnt eine der besten Zeiten für ausgedehnte Wandertouren. Bis Anfang November haben die Sommerbergbahnen und die Hütten geöffnet. Da heisst es: raus aus dem Herbstnebel und rauf auf den Berg, wo eindrucksvolle Höhenwege und Panoramatouren warten. Es ist die perfekte Zeit für Genusswanderer. Die sanften Farbenspiele des Bergwaldes, die weiten grünen Almwiesen und der azurblaue Himmel – im Tannheimer Tal zeigt sich der Herbst von seiner schönsten Seite. Kein Stress, keine Staus auf den Strassen, kein Lärm und keine Schlangen an der Bergbahn. Stattdessen pure Entspannung und ein abwechslungsreiches Tourenangebot für wirklich jeden Geschmack. Wer dem grauen Alltag in der Stadt entfliehen will, für den sind Wanderausflüge ins Tannheimer Tal genau das Richtige. Das gilt ganz besonders für die Nebensaison bis in den späten Herbst hinein. Da trifft es sich perfekt, dass der Bergbahnbetrieb bis Anfang November läuft.

Ein Ticket, vier Bergbahnen und nahezu unendliche Möglichkeiten

Die perfekte Ergänzung zum unbeschwerten Herbstwandern ist das Angebot «Sommerbergbahnen inklusive». Mit diesem Ticket kann der Gast während des gesamten Aufenthaltes im Tal je eine der vier Sommerbergbahnen zum Wannenjoch, zum Füssener Jöchle, auf das Neunerköpfle und zur Krinnenalpbahn einmal pro Tag zur Berg- und Talfahrt nutzen. Wer in einem der teilnehmenden Gastbetriebe logiert, erhält das Ticket gratis.

Winterbergbahnen und Skifahren inklusive – Das Urlaubspaket mit dem Ski- und Schnee-Erlebnis

Skifahren, Winterwandern oder Rodeln – das Tannheimer Tal und Jungholz verwöhnt seine Gäste mit einem Ski- und Schnee-Erlebnis. Um dieses in vollen Zügen auskosten zu können, gibt es das neue Arrangement «Winterbergbahnen inklusive». Dabei sind in der Zeit vom 9. bis 26. Januar 2017 bei einem Mindestaufenthalt von drei Übernachtungen von Montag bis Donnerstag die Lifttickets inklusive. Tourismusverband Tannheimer Tal Tel.: +43 (5675) 6220-0 www.tannheimertal.com

Herbstferien im Tannheimertal Viel Sonne und kein Nebel! Oktober und November eignen sich wunderbar für aktive und entspannende Tage im Sonnenhof. Im Sonnenhof verwöhnen wir Sie mit kulinarischen Genüssen, Sie können sich bei geführten Wanderungen aktiv erholen und anschließend im Wellnessbereich die Seele baumeln lassen. Großzügig und wunderschön eingerichtet mit mehreren Saunen, Whirlpool und Ruheräumen sowie einem Panoramaschwimmbad runden Ihre Herbstferien ab.

WANDERN & WELLNESS 7 Nächte ab 01.10.16 7 Nächte ab 06.11.16

ab € 682.- p.P. im DZ ab € 558.- p.P. im DZ

Weitere Angebote auf unserer Homepage: Immer inkl. ¾ Gourmetpension & Aktivprogramm. Bei 7 Nächten sind 2 Kinder unter 14 Jahren frei!

Hotel Sonnenhof **** Tel.:+43 (0)5675 / 6375 [email protected]

WWW.SONNENHOF-TIROL.COM

24 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

ANZEIGEN Mückengitter Grillhütten

Telefon 041 448 39 36 www.jud-inwil.ch

Für mehr Lebensqualität

     

E R H A J

Spannrahmen 27 Dreh- und Pendeltüren Rollo Schiebetüren Lichtschachtabdeckungen Pollenschutz-Gitter

Coupon für Kleinanzeigen Coupon Kleinanzeigen Private Coupon Kleinanzeigen für für Private

■ ANZAHL ERSCHEINUNGEN ■ Verschiedenes

■ Stellengesuche

■ Automarkt

■ Gratis abzugeben

■ Zu kaufen gesucht

■ Partnergesuche

■ Ferienwohnungen

■ Gratis gesucht

■ Zu verkaufen

■ Freizeit

■ Erotik

Anzahl Erscheinungen angeben, sowie die gewünschte Rubrik ankreuzen. Neu! Möglichkeit mit einer Hintergrundfarbe ■ Rosa.

1 Zeile = Gratis 2 Zeilen = Fr. 20.– 3 Zeilen = Fr. 30.– 4 Zeilen = Fr. 40.– ab 5 Zeilen = Fr. 10.–

zusätzlich pro weitere Zeile



Chiffre-Inserate und / oder Hintergrundfarbe kosten zusätzlich Fr. 10.– pro Erscheinung.

Der Platz ist beschränkt, die Veröffentlichung in der aktuellem Ausgabe ist nicht garantiert. Wir behalten uns das Recht vor, Anzeigen abzulehnen.

Es werden keine Immobilien- und Stelleninserate auf dem Regiomarkt platziert. Annahmeschluss: Mittwoch, 10 Uhr Inserieren mit Coupon, direkt am Schalter oder per Post mit beiliegendem Geld. Obergrundstrasse 44, 6002 Luzern Inserieren ONLINE, www.luru.ch/regiomarkt

Name / Vorname: Strasse:

PLZ/Ort:

Erfolgreich inserieren in über 60‘000 Haushaltungen

Verschiedenes Astrologin (Dipl.) weiss Rat bei Geld, Arbeit, Partner usw. 079 455 45 06 Gartenbau/Baumschule Birrer AG Luzern empfiehlt sich für: Unterhaltsarbeiten, Neugestaltungen, Baumschule, Umpflanzungen und Biotope. Tel 041 420 20 57 Schweizerin (Jg.58) NR suche n.V: helle, günstige 2 - 3 1/2 Einleger/Wohnung mit Balkon oder Sitzplatz mit Garage o. Einstellhalle in Emmenbrücke. 079 739 62 39. Verein "Hilfe für Tiere in Not" sucht dringend gute Plätze für Schweizer Sennenhund-M. Rüde kastr. 12j., sehr anhänglich, verträglich m. Artgenossen, liebt Spaziergänge, versch. Büsi 4-10j. m. Freigang (auch langhaarige), div. scheue Büsi 15Mon., AgapornisPaar, Tierpension Udligenswil Tel 041 371 18 06 www.tier-heim.ch Wahrsager, Zigeuner, Schamane Bekannt durch Funk und Presse sieht in ihre Zukunft, bietet Ihnen sein können als Hilfe an, durch die Gabe und Kraft die er beherrscht. Er hilft Ihnen bei Partnerzusammenführung und -Trennung, bei beruflichen Blockaden sowie Angstneurosen und Familienproblemen. Wenn Sie keinen Ausweg mehr wissen, dann legen Sie Ihr Schicksal vertrauensvoll in seine Hände. Natel 077 447 00 13

Par tnersuche CHRISTINA 52 J. attraktiv mit schöner Figur, gefühlvoll u. zärtlich. Ich suche keinen Supermann, sondern Liebe u. Geborgenheit. Für mich zählt, , dass Du es ehrlich meinst dann bin ich bereit mit Dir durch "dick und dünn" zu gehen. Hast Du auch Sehnsucht nach Liebe-Lachen-Kuscheln, dann melde dich Tel. 079-6251696 Fa. Treffpunkt

SABINE 57 J. verw., jünger aussehend, bezaubernd mit bildsch. Figur, weiblich u. liebenswert. Ich mag die Natur, Velo fahren, bin zärtlich, verständnisvoll, kann gut kochen u. möchte einem ehrl. Mann eine liebevolle Partnerin sein. Wieder zu Zweit sein wäre doch wunderschön Tel. 0796251696 Fa. Treffpunkt

Stellengesuche Frau sucht neue Herausforderung, Raum Luzern, im Bereich Reinigung. Tel. 076 535 84 80. Gelernte Verkäuferin sucht eine neue Herausforderung. Tel. 079 687 09 86.

Herzliche Schweizerin sucht heute noch ein Gratis-Sextreffen. Erbitte Diskretion. Tel. 076 637 47 79 www.originalsex.ch

0900 119 10 93

IMPRESSUM gültig ülti bis

STS

www.gut-feuerschwendt.de

BEFREIUNG von Ängsten, Schmerzen,

Krankheiten, Kindheitstrauma, Ehe-Problemen, Job-Problemen, Familien-Verstrickungen Fremdenergien, Astralwesen

PRAXIS HEIL-GESUND

Lebensberatung – Mediales Heilen

PFERDELABEL Kontrolliert vom

Zu viele Pferde stehen 23h/Tag in ihrer Box Das vom Schweizer Tierschutz STS lancierte Label fördert ausgezeichnete Pferdehaltung (Weide-, Auslauf- und Gruppenhaltung). Achten Sie darauf, wenn Sie einen Stall für Ihr Pferd suchen. Informieren Sie sich jetzt: www.tierschutz.com/pferde

SCHWEIZER TIERSCHUTZ STS

Willy Hauser, Dipl. Psych. Lebenstherapeut ILS Christiansgasse 9, 8750 Glarus (Nähe Bahnhof)

Tel. 079 525 03 68 Infos: www.heil-gesund.ch Klosterstrasse 14, 6003 Luzern, 041 240 39 50 … bei uns finden Sie alles was Ihr Herz begehrt und noch vieles mehr. … geben Sie Gebrauchtem eine neue Chance … finden Sie bei uns ein Schnäppchen. Neue Öffnungszeiten ab Mai . . . Täglich durchgehend geöffnet Montag 11.30 bis 18.00 Uhr Dienstag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr Samstag 09.00 bis 16.00 Uhr Ein Betrieb der

Junggebliebener Er 73/173, NR, sucht ebensolche Sie - 72 für spannende Zweisamkeit. Zuschriften unter

Verlag Zehnder, Postfach 30, 9501 Wil, Chiffre Z001/9188

Unterlachenstrasse 9 · 6002 Luzern Tel. 041 369 68 68 · www.igarbeit.ch

A K T ION

4 . 5 -Z I M M E R -W H G . Wohnglück für die ganze Familie • Miete Netto CHF 1’780.– und 1’790.– • Schulen und Kindergärten in der Nähe • Grosser Spielplatz direkt vor dem Haus • www.grueneggpark-mietwohnungen.ch

Varioserv AG | Telefon +41 44 802 17 95 | varioserv.ch

AB 150 CHF BESTELLWERT IST DIE LIEFERUNG GRATIS!

CHF 1.50/min.

Ideale Adresse für Urlaub mit Hund Gutshotel Feuerschwendt im Bayerischen Wald, Nähe Passau

Junge Hasen 5Fr Stück 0796589776

6215 Beromünster | Luzernerstrasse 8, 10, 12

www.vinovintana.ch

Wie es wirklich weitergeht… Liebe, Beruf…

Hundetrainingsplatz, Hallenbad, Sauna, Reiten Neukirchen vorm Wald · Tel. 08505-91290

Zu verkaufen

DIE BESTEN PREISE DER SCHWEIZ !!!

ÜBER 500 SPITZENWEINE AUS ALLER WELT

Zu verkaufen Keyboard mit Kopfhörer und Ständer. Kaum gebraucht. Fr. 200.- Tel. 041 370 11 70

Ferienwohnungen Ferienhaus an der Côte d'Azur: Kleine prov. Villa (-6 Personen), Garten, Grill mit residenzeigenem Pool, 150m zum Strand; oder Hausteil von Villa (1,5, 3 oder 4 Zimmer), Pool und grossem Umschwung, 5km zum Meer. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.feriensuedfrankreich.net/Telefon 041 371 18 06.

Kontak te

g Mona t lan Pro K ind 1 benkos ten nur die Ne bezahlen!

Geschäftsstelle Luzerner Rundschau, Obergrundstrasse 44 6003 Luzern, Tel. 041 249 46 46, Fax 041 249 46 45 [email protected] www.luzerner-rundschau.ch Geschäftsleitung Martin Plazzer Redaktion [email protected] Simone Knittel, Sandra Scholz, Lisa Bartsch, Angelika Brandner, Erich Herger, Walter Tschümperlin, Reto Eicher. Verlagsredaktion Charly Pichler Anzeigenverkauf Roland Lötscher (Stv. Geschäftsleiter), Jolanda Althaus, Hannes Derler, René Füglistaler, Zlatko Janusic, Berlinda Palokaj. Leitung Onlinemedien Sandra Scholz Administration/Produktion Yvonne Peter Auflage und Vertrieb Gesamtauflage 63‘139 Exemplare Postverteilung 60‘850 Exemplare Zeitungsboxen 2‘289 Exemplare Erscheinung Wöchentlich, am Donnerstag in Zeitungsboxen, Freitag per Post in alle Haushaltungen. Inserate online aufgeben www.luru.ch/regiomarkt Redaktions- und Inserateschluss Mittwoch 16.00 Uhr Kleinanzeigen-Online 10.00 Uhr Tarife Anonncen: lokal Fr. 1.55, ausserlokal Fr. 1.75 Stellen lokal Fr. 1.75, Stellen ausserlokal Fr. 1.90 Reklamen: lokal Fr. 4.55, ausserlokal Fr. 4.95 1/1- Seite Fr. 4‘875.–, 1⁄2-Seite Fr. 2‘975.– Abo-Preis: 12 Monate Fr. 102.– Verkauf National Irène Köppel, www.swissregiokombi.ch Produktion Zehnder Print AG Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos lehnt die Redaktion jede Verantwortung und Haftung ab. Die Meinung der Kolumnisten muss sich nicht unbedingt mit derjenigen der Redaktion decken.

drockt i de Schwiz of Schwizer Papier

WENN'S TÄTSCHT HET

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

21

Carrosserie-Verbandes Sektion Zentralschweiz an der ZEBI 2016 vom 3. – 6. November 2016

Präsentation aller vier Berufsbilder Im Rahmen der neu alljährlich durchgeführten Bildungsmesse ZEBI präsentiert der Carrosserie-Verband Zentralschweiz alle vier Berufe in der Carrossrietechnik. (Hallo 01, Stand A 1009) Jeder Berufsverband kämpft mit denselben Herausforderungen. Alljährlich sind duzende Lehrstellen zu besetzen und leider bleiben immer wieder welche leer. Die Bildungsmesse bietet den Schulen, Eltern und zukünftigen Lernenden eine breite Palette an Berufsbildern, die sie kennenlernen können. An vielen Informationsständen gibt es nützliche Tipps was vor dem Lehrantritt noch zu erledigen ist oder was während den zwei-, drei- oder vier Jahren Lehre alles auf einem zukommt. So präsentiert sich auch der Carrosserie-Verband Zentralschweiz mit einem Informationsstand. An diesem Stand – der von Lernenden betreut wird – können die Berufe  Lackierassistent/-in EBA (2 Jahre)  Carrossier/-in Lackiererei EFZ (4 Jahre)  Carrossier/-in Spenglerei EFZ (4 Jahre)  Fahrzeugschlosser EFZ (4 Jahre) angeschaut werden. An verschiedenen praktischen Objekten kön-

nen die interessierten Schüler, Lehrer oder auch Eltern selber Hand anlegen. So kann der zukünftige Lackiererlehrling einen Sirup selber mischen. Dies geschieht mit eine echten Farbmischcomputer (Natürlich mit verschieden Zutaten für Sirup). Oder der Spengler. Dieser kann aus einem Kupferblech einen Oldtimer formen. Der Fahrzeugschlosser hat die Möglichkeit zu zeigen, wie seine Fähigkeiten im Schweissen sind. Dafür steht ein Schweisscomputer zur Verfügung. Dass die Zusammenarbeit in den Berufsverbänden wichtig ist und auch funktioniert zeigt der Stand der ASTAG und dem Carrosserie-Verband Zentralschweiz. Diese Zusam-

menarbeit an der ZEBI besteht bereits zum 4. Mal und wir können uns gar nichts anderes mehr vorstellen. Die ASTAG zeigen die Berufe Strassentransportfachfrau/-fachmann EFZ und Strassentransportpraktiker/-innen EBA.

Wir freuen uns auf die kommende Messe in Luzern und hoffen möglichst viele interessierte Besucher begrüssen zu können. VSCI

Industriestrasse 13, Gewerbezone Ron, 6030 Ebikon Tel. 041 440 39 80 [email protected]

Spengler beim Formen eines Oldtimers.

z.V.g

Lackierer beim Mischen eines Sirupes.

z.V.g

Fahrzeugschlosser beim Schweissen mit dem Computer.

z.V.g

Autospenglerei -/ und Spritzwerk R. Wüest GmbH am neuen Standort in Kriens – Sternmatt

Alles rund um die Carrosserie aus einer Hand

Seit über vier Jahren befindet sich die Autospenglerei-/ und Spritzwerk R. Wüest GmbH am neuen Standort in Kriens – Sternmatt.

lerei kommt das Fahrzeug sofort zum Lackierer, der nun die kleinen Unebenheiten noch glättet. Danach wir der umweltfreundliche Wasserlack in der Spritzkabine aufgetragen und bei 60 Grad während 40 Minuten getrocknet.

Dank den grosszügigen Räumlichkeiten am neuen Standort konnte der Betrieb in drei Bereiche mit perfektem Arbeitsablauf eingeteilt werden:

3. Beulendrückerei

1. Spenglerei

Hier wird mit modernstem Ausbeulwerkzeug, Schweissgeräten und Richtanlage von der kleinen Beule, bis zum schweren Schaden, alles repariert.

2. Spritzwerk

Nach der Bearbeitung in der Speng-

v.l.n.r.: Roland Wüest, Stefan Brand, Baskim Iseni, Memet Kabashi, Kay Ettlin und Arton Zenuni.

Sammelstelle für Alt- und Abbruch-Autos. Ankauf von Occ.- oder Unfallfahrzeugen: PW’s, Liefer-/ Kastenwagen,Wohnmobile und Motorräder für den Export. Verkauf von gebrauchten Ersatzteilen diverser Marken, sowie Neu-Teile.

Reifenservice Verkauf und Montage Neureifen der Marken: NOKIAN

VREDESTEIN

COOPER

Zugerstrasse 58, 6403 Küssnacht a/Rigi Tel: 041 850 48 81 www.autoverwertung-ulrich.ch E-Mail: [email protected]

Reparatur aller Fahrzeuge Unfall- und Rostarbeiten Ersetzen von: Front- und Heckscheiben Ersatzwagen Waldibrücke, 6032 Emmen, Tel./Fax 041 260 50 10 Natel 078 658 63 95 - Ihre Autospenglerei in Emmen

Dieser Bereich ist seit über 10 Jahre eine grosse Spezialität der Carrosserie, welcher immer weiter perfektioniert wurde. Hierbei wird eine Beule mit zahlreichen, verschiedenen Hebeln herausmassiert, ohne dass danach lackiert werden muss. Dies ist eine elegante und zugleich kostengünstige Technik. Natürlich werden bei uns auch Rostschäden, Glasschäden, Kunstoff,

Motorräder usw. repariert. Eine Innenreinigung und aussen eine Politur erhält den Fahrzeugwert. Üble Gerüche werden bei uns chemisch und mit einem Ozongenerator verzichtet. Diverse Ersatzwagen stehen bereit.

Qualität und Preis

Einen hohen Qualitätsstandart zu fairen Preisen ist immer unser Ziel.

Roland Wüest GmbH

Autospenglerei, Spritzwerk Sternmatt 9, 6010 Kriens Telefon 0 41 340 46 04 Fax 041 340 46 07

www.autospenglerei-wueest.ch

CAVERO

HF

CAVERO GmbH Roland Bühlmann

Kantonsstrasse 85 | 6048 Horw Telefon/Fax: 041 340 65 75 | E-Mail: [email protected]

MAGAZIN

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

27

DOKTOR EROS: «IRRITIERENDES OUTFIT UND GEHABE»

40/2016

Lieber Doktor Eros In einer ruhigen Minute und bei einem Glas Wein zu viel, was ihm wohl erst die Zunge löste, gestand mir, 34, mein Partner, 37, er sei CrossDresser. Ich wusste nicht einmal, was das bedeutet. Schlimm, dass er sowas mag, noch schlimmer aber, dass er darauf bestand, es mir vorzuführen. Als er dann dastand, geschminkt (sehr schlecht), Perücke auf, mit verschmiertem Lippenstift, prustete ich los. Ich konnte einfach nicht anders, es war so ein lächerliches Bild. Er drohte prompt mit Auszug und schmollt seither. Was genau soll denn die unmännliche Maskerade? Muss ich da mitmachen bei dem Spleen, was erwartet er von mir? Ich liebe ihn, aber jede Perversion mache ich definitiv nicht mit! Gianna

Liebe Gianna Gute Einstellung, bravo! Um auf deine Grundfrage gleich einzugehen: Nein, natürlich musst du dabei nicht mitmachen, wenn es dir auch nur im Ansatz widerstrebt. Kein Mensch darf sich gezwungen sehen, eine sexuelle Spielart aktiv oder passiv zu erdulden,

wenn sie nicht seiner eigenen Sexualpräferenzen entspricht. Woher es kommt? Man geht von einer frühkindlichen Prägung aus, gekoppelt und basierend an die Suche nach der Geschlechtsidentität. Eine «Perversion» ist es in dem Sinne nicht, wohl aber unorthodox genug, um Irritati-

on beim Partner auszulösen. Natürlich war deine Reaktion mit dem Gelächter für ihn

Seltsames, aber nichts Böses. sichtbarer Ausdruck deiner Abneigung und hat ihn gekränkt. Doch muss dir nichts zur Pflicht gereichen, nur weil es ihm gefällt. Handle künftig nach deinem Naturell, wenn er dich wieder mal damit konfrontiert, doch verletze ihn nicht. Er tut zwar recht «Seltsames», aber durchaus nichts Böses. Dein Doktor Eros Sex-Probleme? Mail: [email protected] oder an: Doktor Eros, Verlag, Postfach 30, 9501 Wil

Natürlich ist der Anblick eines Cross-Dressers für den Outsider mehr als Fotolia nur gewöhnungsbedürftig, aber er darf tun, was er tut!

3 9 5 8 2 6 1 4 7

IHR PERSÖNLICHES WOCHENHOROSKOP SCHÜTZE 23.11. - 21.12.

Ziehen Sie einmal Bilanz, und denken Sie darüber nach, was Sie bisher erreicht, und was Sie versäumt haben. Noch kann korrigiert werden.

Sie haben eine Begegnung, die Ihr weiteres Leben prägen könnte. Seien Sie dabei so natürlich wie möglich, sonst werden Sie Ihr Glück verspielen.

Finanziell geht es jetzt bergauf. Ihre bisherigen Bemühungen machen sich bezahlt. Machen Sie aber bloss nicht den Fehler, sich jetzt auszuruhen.

STIER 21.4. - 21.5.

JUNGFRAU 24.8. - 23.9.

STEINBOCK 22.12. - 20.1.

Sie sollten ein bisschen Toleranz aufbringen. Dann kommt man Ihnen so weit entgegen, wie Sie es bisher kaum zu hoffen gewagt haben.

Benutzen Sie Ihren klugen Menschenverstand, und sagen Sie strikt ,nein‘, wenn ein Mitmensch Sie am Wochenende zu etwas überreden will.

Sparen Sie sich die Sorgen, und wenden Sie sich von einer Sache ab, die Ihnen nicht geheuer vorkommt. Ihre Bedenken in dieser Hinsicht sind berechtigt.

ZWILLINGE 22.5. - 21.6.

WAAGE 24.9. - 23.10.

WASSERMANN21.1.–19.2.

Sie haben sich falsch verhalten. Lassen Sie sich etwas Nettes einfallen, um die Sache so schnell wie möglich wieder aus der Welt zu schaffen.

Geben Sie Ihre Lethargie auf. Die einmaligen Chancen, die sich Ihnen zur Zeit bieten, sollten unbedingt wahrgenommen werden.

Mit Ihrer Energie lässt sich ein Projekt nun in einem Zug erfolgreich abschliessen. Nutzen Sie diese Kraft auch für alle anderen offenen Dinge.

KREBS 22.6. - 22.7.

SKORPION 24.10. - 22.11.

FISCHE 20.2. - 20.3.

Für Ihre Umgebung hat es den Anschein, als würden Sie sich in eine dunkle Sache verstricken. Tun Sie alles, damit man Sie nicht damit in Verbindung bringt.

Zum Relaxen bleibt Ihnen keine Zeit. Aber das sollte Sie nicht betrüben, denn alles, was Sie unternehmen, ist momentan von Erfolg gekrönt.

Sie sind doch sonst nicht so anspruchsvoll. Erwarten Sie jetzt nicht soviel von Ihren Mitmenschen, sonst wendet man sich von Ihnen ab.

6 4 8 7 3 1 9 5 2

Lösung leicht

2 3 1 9 4 7 5 8 6

7 5 6 1 8 2 4 9 3

4 8 9 5 6 3 2 7 1

5 7 2 6 1 4 8 3 9

8 6 3 2 5 9 7 1 4

9 1 4 3 7 8 6 2 5

7 8 2 9 1 3 4 5 6

5 9 3 6 4 7 1 2 8

6 1 4 2 5 8 9 7 3

8 2 6 5 7 9 3 1 4

9 3 5 4 8 1 2 6 7

1 4 7 3 2 6 5 8 9

Lösung mittelschwer

2 7 8 1 3 4 6 9 5

4 5 9 8 6 2 7 3 1

3 6 1 7 9 5 8 4 2

4 7 5 8 3 9 1 2 6

6 9 8 2 1 7 3 4 5

3 1 2 4 5 6 7 8 9

7 4 9 5 6 1 8 3 2

Lösung für Profis

5 2 1 3 8 4 9 6 7

8 6 3 7 9 2 5 1 4

9 3 4 6 7 8 2 5 1

1 5 6 9 2 3 4 7 8

2 8 7 1 4 5 6 9 3

39/2016

SUDOKU – DAS SPANNENDE ZAHLENRÄTSEL leicht

Das Spiel funktioniert so: Die leeren Felder müssen so ausgefüllt werden, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem 3x3 Quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 jeweils 1x stehen. Viel Spass!

40/2016

LÖWE 23.7. - 23.8.

40/2016

WIDDER 21.3. - 20.4.

1 2 7 4 9 5 3 6 8

copyright by onlinesudoku.ch, programmed by Pascal Stoop – all rights reserved

mittelschwer

40/2016

6 4 7 8 1 7 2 3 9 5 6 2 7 3 7 1 3 9 8 1 8 4 9 6 9 4 7 6 3 2 5 1 für Profis

40/2016

2 5 8 7 3 2 9 8 6 5 6 3 2 4 40/2016

6 8 2 1 9 2 4 9 2 7 3 4 6 8 7 8 3 1 9 6 5 2 3 1 5 2 8 7 1 3 8 6 8 4 4 7 8 9 3 5 6 1 4 6 7 1 3 4 8 3 6 2 3 6 1 3 4 7 6 9 2 8 1 5 3 Messstreifen zur Überprüfung der Druckqualität 290 v. 4.5.1 quality &more – Zehnder Print AG

SUCHEN, FINDEN UND GEWINNEN Im rechten Bild haben sich 10 Fehler eingeschlichen. Finden Sie diese und schicken Sie das Bild mit den eingekreisten Fehlern bis nächsten Montag an: Luzerner Rundschau, Obergrundstr. 44, Postfach 3339, 6002 Luzern. Der Gewinner wird unter den richtigen Einsendungen ausgelost und erhält zwei Gutscheine für je ein «Menu Small» im McDonald’s. Der Gutschein muss bei uns abgeholt werden. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Auflösung der letzten Ausgabe

Herzliche Gratulation an: Irene Schnurrenberger 6005 Luzern

26 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

ANZEIGEN

TAGE DER OFFENEN TÜR Freitag, 14.10.2016, 09.00-18.30 Uhr

HERBST GENUSS-MENU IMMER ABENDS

e r s te n Für die glieder. m it 20 N e u

Süss-saurer Appetizer *** Mongolensuppe mit warmem Sesambrot

RS Ü F F H 0C T* E K A P START gen

Samstag, 15.10.2016, 09.00-13.00 Uhr

*** 1 Teller vom HAN Buffet köstliche Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten frisch zubereitet auf dem Mongolengrill

den Ta nur an ür. G ültig enen T d e r of f

*** Überraschungsdessert

Dein Mrs.Sporty Club in der Nähe: Mrs.Sporty Luzern, Bleicherstr.11, Tel.: 041 - 210 44 15

NUR CHF 31.00 Gültig nur im HAN Zug und Preise inkl. MwSt.

HAN

WWW.MRSSPORTY.CH * Das Angebot gilt nur an den Tagen der offenen Tür. Das Startpaket für 0 CHF anstatt der regulären 229 CHF erhältst du bei Abschluss einer Mitgliedschaft. Nicht kombinierbar mit anderen Angeboten. Informationen zu unserer Verwaltungsgebühr sowie unseren attraktiven Konditionen findest du unter www.mrssporty.ch.

Zug . Baarerstrasse 63 . +41 41 711 56 62 . www.han.ch

HAN – YOUR MONGOLIAN BARBECUE

Zentralschweiz ist der Zentralschweizer Auflagen-Leader mit über 169‘000 Lesern

Luzerner Rundschau

Unterwaldner

Zuger Woche

Mrs. Sporty Luzern

Doppelt so schnell zum Erfolg Gesund und schlank dank Mrs. Sporty Luzern! Überzeugen Sie sich selbst und lernen Sie den Fitness Club an den Tagen der offenen Tür kennen! Das Mrs. Sporty-Team freut sich auf Ihren Besuch! Mehr als 300‘000 Menschen sind in der Schweiz sehbehindert oder blind. Die Altersbedingte Makula-Degeneration AMD ist dabei eine der häufigsten Sehbehinderungen im Alter. Spezialisierte Fachpersonen des Schweizerischen Blindenbundes beraten und begleiten betroffene Menschen sowie deren Angehörige und Arbeitgeber bei allen Fragen zu Sehbehinderung und Blindheit. Dies kostenlos seit 1958. Bitte helfen Sie uns dabei.

Seit über drei Jahre feiern Frauen beim Fitness Club Mrs. Sporty Luzern ihre Erfolge! Aus diesem Grund lädt Mrs. Sporty zu den Tagen der offenen Tür am Freitag, 14. Oktober 2016 von 9 bis 18.30 Uhr und am Samstag, 15. Oktober 2016 von 9 bis 13 Uhr ein.

Das Ziel ist schnell erreicht

«Durch die familiäre Atmosphäre und unsere persönliche Betreuung fühlen sich die Frauen in unserem Club wohl. Sie finden Spass an Bewegung und erreichen ihre persönlichen Ziele, egal welche sportliche Vergangenheit sie mitbringen», sagt Clubmanagerin Claudia Spahr. Gerade weil Mrs. Sporty die Frauen im Training und in Ernährungsfragen unterstützt, schaffen sie es, ihre Ziele schnell zu erreichen und ihre Erfolge auch langfristig zu halten. Es ist erwiesen, dass Trainierende durch kontinuierliche Betreuung doppelt so schnell zum Trainingserfolg kommen. «Die Erfolge unserer Frauen können sich sehen lassen», freut sich Clubmanagerin Claudia Spahr.

Die Gesundheit steht im Vordergrund de SMS-Spen n: ke n ra F 9 . z.B 9 B li n d mer an die Num 488

GEMEINSAM NACH VORNE SEHEN.

Schweizerischer Blindenbund [email protected] www.blind.ch

Tel 044 317 90 00 Friedackerstrasse 8 Postkonto 80-11151-1 8050 Zürich

Nach dem Motto «Es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit» ist das Mrs. Sporty-Konzept nicht nur geeignet, um überflüssige Pfunde schmelzen zu lassen, sondern auch zur Förderung und Wiederherstellung der Gesundheit. Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Diabetes Mellitus Typ 2, erhöhte Blutfettwerte und Übergewicht stellen in der modernen Gesellschaft ein immer grösser werdendes Gesundheitsproblem dar. Dieses Problem kann ganz einfach durch eine moderate körperliche Betätigung und eine gesunde Ernährung gelöst werden.

Das Mrs. Sporty Team Luzern. Bildrand links unten gegen den Uhrzeigersinn: Claudia, Karima, Connie, Tania und Verena. z.V.g

Die Veränderung ist spürbar

Mrs. Sporty basiert auf einem 30-minütigen effektiven Zirkeltraining, das eigens auf die Bedürfnisse von Frauen ausgerichtet ist. Die Kombination aus Ausdauer- und Muskelkräftigungsübungen wird durch ein spezielles Ernährungsprogramm optimal ergänzt. Mit nur zwei bis dreimal 30 Minuten Training pro Woche kommen Frauen bei Mrs. Sporty in Form und fühlen sich spürbar wohler, aktiver und belastbarer.

Jetzt anrufen!

Interessiert an einem kostenlosen Schnuppertraining? Am besten vereinbaren Sie noch heute einen Schnuppertermin bei Mrs. Sporty oder Sie kommen an den Tagen der offenen Tür vorbei. Wer sich dann für eine Mitgliedschaft entscheidet, spart sich das kostenpflichtige Startpaket. PD/LH Mrs. Sporty Club Luzern Bleicherstrasse 11 · 6003 Luzern Telefon: 041 210 44 15 www.mrssporty.ch/club576

RATGEBER

Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

Tochter will puren Luxus

POST VON PIC

Meine beste Freundin und ich, beide 15, haben beschlossen, dir zu schreiben. Meine Mutter, die immer deine Ratschläge liest, hat gesagt, wir sollen es tun. Ich streite viel mit ihr. Es geht darum, dass sie mir absolut nichts gönnen will. Ich laufe in Kleidern herum, die unmodern sind, aber meine Kolleginnen haben nur das Modernste an. Ich schäme mich in der Schule, und sie lachen mich aus und verspotten mich. Ich bin ihr Kind und habe ein Anrecht auf zeitgemässes Outfit. Wenn nicht, ist das seelischer Druck!

Nichts gegen deine modischen Kleider, aber nicht zum Preis der Gesundheit und Lebensqualität deiner Mutter! Fotolia

Bündel

Segelstange

me von Gucci und Dolce-Gabbana. Soll sie halt ein paar Überstunden draufpacken, oder? Genug rumgealbert! Ach Kind, weisst du denn überhaupt, was du forderst? Ich sprach mit deiner Mutter, 41, und erfuhr Erschütterndes: Ehemann liess Familie zurück und tauchte ab. Als alleinerziehende Mutter «chrampft» sie sich halb zu Tode, um dich und Brüderchen durchzubringen. Oft

Du forderst ohne Sinn und Verstand! schläft sie abends vor Müdigkeit am Küchentisch ein, während du daneben im Modejournal blätterst. Anita, hier meine Idee: Während der nächsten Schulferien machst du eine volle Woche lang das Arbeitspensum deiner Mutter im vollen Zeitrahmen mit. Gehst ihr zur Hand, wo immer möglich. Du stehst

Abk.: Allg. Zigarren- Geschäftsbedinsorte gungen

Metallarbeiter

anbaufähig

essbare Früchte

nordischer Riesenhirsch

ugs.: Scheunentor

Treuhandbüro

Sportwette

botan. Anlage

auf-, hochstemmen

Tel. 041 288 89 89 Fax 041 280 03 60 [email protected]

www.swissregiokombi.ch

unbeweglich

Lebenshauch

Zeitabschnitt

durchsichtig

Pflanzenfaser

Gewinnen 1 4 in5 bar!6 2 Sie3 Fr. 200.-

3

®

4

5

6

Rätsel lösen und Bargeld gewinnen! So können Sie mitmachen:

slv1814-0092

per SMS:

LWR plus Lösungswort an 919 senden (CHF 1.50/SMS) Beispiel: LWR BAUM per Telefon: 0901 919 888 (CHF 1.50/Anruf vom Festnetz) per WAP: http://win.wap.919.ch/lwr (nur mit Handy möglich)

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es wird keine Korrespondenz geführt. Einsendeschluss: Sonntag 24:00 Uhr

zuvor, zunächst

4

Hauptstadt Norwegens

slv1814-0092

2

ugs.: wenig Geld

Rätselfrage

auf einen Zeitpunkt zu

AUFLÖSUNG DESAusgabe RÄTSELS Auflösung Nr. 38 ■V■■■A■■■■■S■■B■■■ ■OE L E N■ J A S S E N■O L A F ■ R U E S T Z E U G■ G EWA E H R ■GE T T O■ T ABE L L E■ I NA HARZ EN L I FTEN ■B■T■ I ■C■E■K TERESA CHA RME ■■A■ I ■ ■■D■U■ ■BRUNO MPDRE I ■O■A■R ■E I SEN ■ S C HWA B ■ ■ ■ ■ ■ ■ B O U L E ■T AM I NA■UPDA T E■S I X ■E S E L ■HOL DE R ■ RA N D E N■MAMA Muecke (1-6) Gewinner / in KW 38 Nadine Scherler Lösungswort: MUECKE slv1814-0090

Jede Woche veröffentlichen wir an dieser Stelle einen Schnappschuss. Wenn sich die abgebildete Person erkennt und meldet, gewinnt sie von McDonalds zwei Gutscheine für je ein «Menü Small». Die Gutscheine müssen in unserer Redaktion an der Obergrundstrasse 44, 6002 Luzern zu den üblichen Büroöffnungszeiten abgeholt werden. Barauszahlung nicht möglich.

DENK-MAL

3

Wahlspruch

1

Erlebnismesse in Basel (Kw.)

ICH HABE MICH ERKANNT

oberhalb von

Bedrängnis

römischer Sonnengott

5

Jasskartenfarbe

emsig streben

Gelehrtensprache

Wohnzins

Gerne sind wir für Sie da! Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

leidenschaftl. Wut, Raserei

abgesteckte griech. Strassen- Gott führung

franz. Landschaft

Schweiz (franz.)

Stationsstrasse 6 6023 Rothenburg Switzerland Südfrucht

ugs.: Trikot, T-Shirt, Leibchen

Geschehnisfolge

2

1

Stufengestell

Zehnder Verlagshaus «Ratgeber» Postfach 30, 9501 Wil oder per E-Mail: [email protected]

Babyspeise Spielkarte

Doris Keller

schweiz. Dichter Kirchen(Gottfried) diener † 1890

rund um den Globus, Kinder verhungern, Greise dito, Frauen mutieren zu Slavinnen anno domini 2016. Und zwei abgehobene Millionäre masturbieren verbal coram publico. Herr Kachelmann, Herr Schawinski (Reihenfolge alphabetisch, bitte keine Anzeige) hören Sie auf, die eh schon überlasteten Gerichte mit Ihrem Quark zu bedrängen. Goethe sagt: «Getret’ner Quark wird breit, nicht stark!» Spenden Sie 10 Prozent der Prozesskosten für einen guten Zweck! Eitelkeit ist die einzige Krankheit, bei der eine Selbstdiagnose so gut wie ausgeschlossen ist, aber vernehmen Sie: Ihre Hahnenkämpfe nerven, Ihre Selbstdarstellung dito und Narzissten sind Sie sowieso alle beide. Um dies schlüssig festzustellen, brauche ich wahrlich kein Gericht. [email protected]

Fragen an:

RhoneZufluss bei Leuk

Holzrutsche

mantelartige Bekleidung

kleinen Bruder. Wenn du das alles eine volle Woche lang durchhältst, kaufe ich dir persönlich den Mode-Krempel und lege ihn dir auf den Küchentisch. Du scheinst von deinem Brief her ein kluges Mädchen zu sein, also beweise es. Noch was: Ständige Mithilfe im Haushalt ist ein gutes Mittel gegen «seelischen Druck»…! Herzlichst, der Ratgeber

Charly Pichler

Berggipfel

6

Pferderennbahn (engl.) Motte

Hilf lieber deiner Mutter!

Zürcher KrimiOrt im autor Prättigau (Roger)

Abk.: Adresse

Ort bei Zug (ZG)

Ort am Fuss der Gonzen (SG)

mit ihr um 5 Uhr auf und kochst, wäschst, bügelst, machst den Hausputz und sorgst nebenbei für den

Der Jüngere geht auf die 60 zu, der ältere ist über 70. Sie gelten als Helvetiens geistige Elite, doch von Geist ist wenig zu spüren derzeit bei den zwei würdigen Herren. Eher gehen sie einem auf den Geist. Da ist Schawinski, der notorische Stänkerer, der jedem mit Wonne ans Bein pinkelt, selbst aber in seismographischer Mimosenhaftigkeit reagiert, wenn der Angepinkelte ebenfalls blank zieht. Ihm gegenüber Ex-Wetterfrosch Kachelmann. Ursprünglich mal sehr beliebt im Volke, selbst als er 132 Tage im Knast sass. Damals kursierten lustige Aufkleber: «Scheiss Wetter. Lasst Kachelmann frei!» Nun zerren sie sich vor Gericht zu einer Wichtigkeit, die ausser ihnen keiner erkennt. Schawinski soll Kachelmann in seinem Buch «Ich bin der Allergrösste!» (echt, sowas ist heutzutage ein Buch, was ist dann Goethes «Faust»?) über Narzissten beleidigt haben. Kachelmann kontert Schawinskis Machwerk mit der Aussage: «Küchenpsychologie eines Neiders!» Schawinski pinkelt erneut, der andere zurück. HERR, wirf Hirn vom Himmel! Die Welt brennt, wir massakrieren uns

«So wie es auf der Landkarte steht, ist es eine wunderhübsche Schweizer Stadt. Ersetzt man die ersten zwei Buchstaben gegen einen einzelnen, ist man in der «…» und mit Glück, findet man da gar einen «…schatten». (Lösungswort hat 3 Buchstaben) Senden Sie Ihre Antwort mit Adressangabe + Foto via Mail an: [email protected] Unter den richtigen Einsendungen werden 3 Flaschen AMARONE verlost. GewinnerIn: Peter Christen Lösungswort KW 39: Kompass

40/2016

Endlich weiss ich, was «seelischer Druck» bedeutet. In meinem beklagenswerten Wissens- und Bildungsnotstand dachte ich bislang stets, er entstünde im Menschen, wenn Gedanken und Gefühle nicht mehr in Balance sind, wenn ihn ein Geschehen oder Lebenssituation traumatisiert, sodass er über eine, Körper und Seele belastende, psychosomatische Reaktion zu leiden beginnt. Dank dir, liebe Anita, weiss ich es nun besser. Seelischer Druck nimmt beim Teenager seinen unaufhaltsamen Beginn, wenn ihn eine von jeder Coolness verlassene Frau Mamma nicht mit allem modischen Firlefanz überschüttet. Unfassbar das fehlende Verständnis von Mama gegenüber dir. Geht zur Arbeit jeden Tag, als gäbe es nichts Wichtigeres wie z. B. G-Star, Ray Ban und Guess. Kämpft mit täglicher Sorge um den Lebensunterhalt, gräbt am Monatsende in unbezahlten Rechnungen, ist körperlich erschöpft, aber kümmert sich nicht um Tochters Träu-

40/ 2016

Liebe Anita

in 736’348 Exemplaren

Liebe Narzissten Roger Schawinski und Jörg Kachelmann

Lieber Ratgeber

Anita

29

30 Luzerner Rundschau, 7. Oktober 2016

LETZTE SEITE

Freunde? Neulich sah ich mit meiner Frau einen Film über Freundschaft, der mich nachdenklich stimmte. In was für einer Gesellschaft leben wir eigentlich? Musik Wir leben in einer Gesellschaft, in der fast jeder sein eigenes Ding macht, und in der es – wie ich in meinem Umfeld beobachte – immer weniger Freundschaften gibt. Das mag zum einen an der neuen Art der Kommunikation liegen, zum anderen ist jedoch auch das Älterwerden dafür verantwortlich – so meine Vermutung. Denn je älter man wird, desto weniger Freunde hat man. Das trifft selbstverständlich nicht auf jeden zu, aber viele Leser stimmen mir da sicher zu. Ich konnte mir noch nie wirklich vorstellen, wie sich das so genannte Bilderbuchleben samt Familie gründen und Freunde vernachlässigen genau abspielt. Wahrscheinlich bin ich auch deswegen Musiker und lebe am Rande der Gesellschaft. Ich möchte jung bleiben und habe gern Halligalli um mich herum. Doch auch bei mir hat sich einiges geändert. Ich sehne mich oft nach alten Zeiten, in denen immer etwas Spannendes los war – egal ob Basketballtraining, Baseball mit Freunden, Skaten oder Party, nie war

ANZEIGE

es langweilig und immer hatte man seine Freunde um sich herum. Das verbindet und man hält zusammen. Heute kann ich das leider kaum noch feststellen. Ich fühle mich mittlerweile sogar in der Nähe von Tieren am wohlsten. Sie enttäuschen mich nicht und sind treu. Unser Kater Nemo ist heute mein bester Freund und Zuhörer – auch, wenn er mein Gequatsche sicherlich nur aus Höflichkeit über sich ergehen lässt. Trotzdem habe ich das während der letzten Jahre zu schätzen gelernt und frage mich, wieso es vielen Menschen genauso geht wie mir und warum es heute schon ein Segen ist, überhaupt einen einzigen wahren Freund zu haben. Da ich viel Wert auf die «alte Schule» lege und die Unterstützung von echten

Freunden vor allem in schweren Zeiten voraussetzte, ist vielleicht vorstellbar, wie gross mein Freundeskreis ist. Wie es auch in meiner «Goodbye Deutschland»Folge zu sehen war, bin ich von vermeintlichen Freunden enttäuscht wurden und habe mich deswegen entschieden, nach Luzern auszuwandern. Fazit: Besser wenige Freunde als falsche Freunde. Ahoi, Gano

Gano

Der gebürtige Hamburger startet als Singer-Songwriter in Luzern durch. www.gano-music.com

Jubiläumsprogramm 2016

WEIHNACHTSMÄRKTE 2016 KONSTANZ, WEIHNACHTSGLANZ & SHOPPING FR 25. November 2016 SA 10. Dezember 2016 CHF 45.– COLMAR, ÄLTESTE STADT IM ELSASS SA 26. November 2016 SO 11. Dezember 2016 CHF 45.– RIQUEWIHR UND KAYSERSBERG IM ELSASS SO 27. November 2016 CHF 45.– HEIMELIGES BREMGARTEN FR 02. Dezember 2016 CHF 30.– MAILAND, SHOPPING-METROPOLE SA 03. Dezember 2016 SA 17. Dezember 2016 CHF 45.– LINDAUER HAFENWEIHNACHT MIT BREGENZ SO 04. Dezember 2016 CHF 45.– FREIBURG IM BREISGAU DO 08. Dezember 2016

CHF 45.–

ZAUBERHAFTE STIMMUNG IN STRASSBURG FR 09. Dezember 2016 CHF 49.–

RIQUEWIHR UND RIBEAUVILLÉ IM ELSASS SO 11. Dezember 2016 CHF 45.– WEIHNACHTSMARKT IN STUTTGART ****Hotel Maritim, Frühstücksbuffet SA 26. – SO 27. November 2016 Pro Person im DZ CHF 210.– WEIHNACHTSSTIMMUNG IN ULM ****Golden Tulip, Frühstücksbuffet SA 03. – SO 04. Dezember 2016 Pro Person im DZ CHF 185.WEIHNACHTSGLANZ IM SÜDTIROL Mit Meran, Bozen, Brixen, Sterzing und Innsbruck ***Hotel Birkenbrunn in Natz-Schabs SO 08. – SO 11. Dezember 2016 Pro Person im DZ CHF 395.UNSERE EINSTIEGSORTE

Stans | Luzern | Emmenbrücke | Buchrain | Gisikon-Root | Rotkreuz | Küssnacht | Sursee

ZUSÄTZLICH 10 % JUBILÄUMSRABATT BIS 31. OKTOBER 2016

VBL REISEN | Tribschenstrasse 65 | 6002 Luzern | Tel. +41 41 369 66 44 | [email protected] | www.vblreisen.ch

Dort, wo Gano Musik produziert, hat Nemo schon seinen Lieblingsplatz gefunden.

z.V.g.

TIERLIEGGE

WASINOHAWELLESÄGE

Tierheim an der Ron – Tel. 041 450 00 03 – [email protected]

I Can’t Get No ...

Odin

Letztens bin ich einmal mehr auf diese eine faszinierende Sorte von Mensch gestossen. Persönlichkeitstyp: beige, Lebensaufgabe: aushalten. Daniela erzählte von ihrer Reise durch Asien und schaffte es, ihrem Abenteuer einen bitteren Nachgeschmack zu verleihen, ohne wirklich etwas eindeutig Schlechtes erzählt zu haben. Ihr zuzuhören war seltsam unbefriedigend, weil auf unheimliche Weise uneindeutig und überhaupt, frisch gespritztes Botox hätte mehr Emotionen zugelassen! Da war sie, diese berühmte Faust im Sack. Es war motzen, ohne wirklich zu motzen. Ein Verhalten, das erschreckend hinnehmend, ja fatal fatalistisch ist! Es sind Menschen, die Augenakrobatik betreiben, wenn jemand vordrängelt. Menschen, die die Suppe niemals zurückschicken würden, jedoch eine halbe Stunde – flüsternd, versteht sich – darüber reden. Menschen, die auf die Frage nach dem Befinden ein seufzendes «Ja, es muss» aufbringen. Und spätestens da fall ich schnurstracks im Stehen um. Null Toleranz kann ich dafür aufbrin-

Minka

Connan und Agro

Rasse: Mittelpudel Alter: drei Jahre

Rasse: Europäische Hauskatze Alter: elf Jahre

Rasse: Europäische Hauskatze Alter: vier Jahre

Odin ist ein sehr sanfter und lieber Junghund. Er kam erst vor kurzem ins Tierheim und zeigte sich am Anfang ziemlich unsicher. Mittlerweile ist er aber aufgetaut und hat schon neue Hundefreunde im Heim kennen gelernt, die ihm Sicherheit geben. Vermutlich hört er nicht besonders gut, deswegen sucht er neue Besitzer mit ganz viel Verständnis und einem richtig grossen Herzen. Seine vorherigen Besitzer hatten leider nicht so viel Geduld mit ihm.

Die ältere Katzendame Minka wurde wegen des Umzug ihres Vorbesitzers im Tierheim abgegeben. Zu den Menschen ist sie sehr nett und ausserordentlich verschmust, andere Katzen mag sie allerdings so gar nicht. Minka braucht ein Zuhause mit Rückzugsmöglichkeiten, in dem sie auch mal alleine sein kann und nicht gestört wird. Da Minka ihren Auslauf ganz dringend braucht, sollte es auch in der näheren Umgebung besser nicht allzu viele andere Katzen haben.

Connan (oben im Bild) und Agro wurden zusammen im Tierheim abgegeben, da ihre Besitzerin leider ins Spital musste. Die beiden Kater sind sehr lieb und verschmust, wobei Agro etwas mehr Zeit braucht, um aufzutauen. Dann ist er aber genauso verschmust wie Connan. Die beiden wünschen sich ein ruhiges Zuhause bei Menschen, welche ganz viel Zeit für die zwei haben. Sie werden nur zusammen als Wohnungskatzen platziert.

ANZEIGE

3-GANG-MENÜ Ab 2 Personen. Fr. 27.00 pro Person. Jeden Montag und Dienstag, ab 18 Uhr.

www.eatchacha.ch/3gang

Ingo Höhn

gen, wehrt euch gefälligst und überdies – müssen tun wir eh nur sterben! Wo bleibt der Kampfgeist? Das Feuer? Anstelle sich das Oberteil animalisch brüllend vom Leib zu reissen und in Kampfbemalung auf Autos zu hüpfen, sitzt man mucksmäuschenstill da und schüttelt den Kopf in sich hinein. «Bringt ja eh nichts», murmeln Sie schulterzuckend. «Doch», schreie ich. Hören Sie auf, so pseudo-aufopfernd zu sein, das hält ja kein Mensch aus! Machen Sie’s wie die Stones und trällern Sie beim nächsten Anfall von Missmut – egal ob am Postschalter, im Restaurant oder auf der Strasse – «I Can’t Get No ... Satisfaction». Das tut gut. So viel zu Ihrem Ohrwurm fürs Wochenende. Joséphine Schöb

View more...

Comments

Copyright � 2017 SILO Inc.
SUPPORT SILO